Ticket

SC Rot-Weiß Oberhausen 0 ( 0:1 )

MSV Duisburg 3

Liga: 2.Bundesliga 26.Spieltag

Datum: Freitag 26. März 2004

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Niederrheinstadion Oberhausen

Zuschauer: 14.117 (ca. 5.000 Gästefans) 21.318 Plätze

Bericht:

Schon vor dem heutigen Spiel wurde die Stimmung fürs anstehende Niederrheinderby angeheizt, als so manche Sticheleien den Weg über die Presse zu den Vereinsverantwortlichen fanden. Während RWO mit einen Sieg weiter im Aufstiegsrennen bleiben kann, könnte der MSV mit einen eigenen Sieg heute nicht nur wieder an die Aufstiegsplätze rankommen sondern auch dem ungeliebten Rivalen das sprichwörtliche Bein stellen.

Heute konnte das Auto wieder stehen gelassen werden, legte man die Strecke zum Stadion doch zu Fuss zurück wo es nach Kauf der Karten in die Gästekurve ging.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an offensiv zu Werke und konnten sich so schon früh gute Chancen erspielen. RWO hatte dabei doppeltes Pech als Dirk Langerbein im Tor der Gäste zweimal glänzend parierte und in der 34. Minute mit 1:0 in Rückstand geriet. Nach dem Seitenwechsel ging das flotte Spiel weiter doch Duisburg war jetzt konsequenter und erhöhte in der 56. Minute auf 2:0. Elf Minuten vor Schluss musste auch noch ein Oberhausener vorzeitig zum Duschen, nachdem man nach rüden Einsteigen den roten Karton zu sehen bekam. Ganze fünf Minuten später machte Markus Kurth mit seinen zweiten Doppelpack in dieser Saison den Auswärtssieg perfekt. Alles in allen ein verdienter Sieg im Derby für den MSV der seine Chancen besser zu nutzen wusste und damit zurück im Aufstiegsrennen ist, auch wenn man noch vier Punkte Rückstand hat. Diese vier Punkte mehr hat im Moment noch RWO der mittlerweile hoffen muss das die Konkurrenz am Wochenende patzt, will man auch nach diesen Spieltag noch auf einen Aufstiegsplatz stehen.

Mit 14.117 Zuschauern, darunter gut 5.000 Fans aus Duisburg gab es heute einen neuen Zuschauerrekord in dieser Saison für RWO. Der Support der Duisburger war heute mehr als gut und so machte man aus einen Auswärtsspiel mal eben ein Heimspiel. Da wir ja auch in der Gästekurve standen konnten wir die RWO Fans leider nicht hören.

Stadion:

Da sich seit dem letzten Besuch des Niederrheinstadions nichts verändert hat, soll hier noch mal die Beschreibung aus dem letzten Bericht zitiert werden: “Das Niederrheinstadion, Baujahr 1926, präsentiert sich wie das Wedaustadion in Duisburg als weitläufige Anlage mit Laufbahn. Im Gegensatz zum Duisburger Stadion aber findet man im Niederrheinstadion zwei überdachte Tribünen, beide zwischen 1997 und 1998 anstelle der alten Tribünen erbaut, die zusammen Platz für 4.039 Sitzplätze bietet. Die beiden Kurven sind jeweils unüberdacht sodass ein Fassungsvermögen von 21.318 Plätzen vorhanden ist. In der Emscherkurve (Ja die Emscher fließt wirklich hinter der Kurve und der angrenzenden Hauptstraße) finden sich die Fans von RWO ein während in der Kanalkurve (wie der Name schon sagt) die Gästefans für 90. Minuten ihr zu hause haben. Auch hier finden sich 4 Flutlichtmasten und eine digitale Anzeigetafel, gesponsert von Rainer Callmund aus dem alten Haberlandstadion Leverkusen, und als Unikum ein kleines Uhrentürmchen hinter der Gegengerade. Alles in allen eine nette Anlage, die für Rot-Weiß Oberhausen mehr als ausreichend ist.”

Fazit:

Auswärtssieg, Auswärtssieg. Mein erstes Auswärtsspiel mit dem MSV und dann noch der Derbysieg. Premiere im doppelten Sinne;)

Zurück zur Homepage