Ticket

MSV Duisburg 1 ( 0:0 )

SC Rot Weiß Essen 0

Liga: 2.Bundesliga 04.Spieltag

Datum: Sonntag 12. September 2004

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg (Im Bau)

Zuschauer: 19.860 (ca. 4.000 Gästefans) 23.500 Plätze

Bericht:

Eine berühmte Floskel im Fussball lautet: “Nach dem Derby ist vor dem Derby”. Das trifft auch auf den MSV zu, der nach seinen Auswärtsspiel bei Rot Weiß Oberhausen heute zu Hause gegen Rot Weiß Essen ran muss. Die Zebras sind seit drei Spielen ungeschlagen (2x Liga, 1x Pokal) und könnten heute mit einen Sieg sogar auf Platz zwei springen. Der Gast aus Essen wartet nach dem Aufstieg noch auf einen Dreier und konnte erst zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen was im Moment einen Abstiegsplatz bedeutet, den man mit einen eigenen Sieg heute sogar verlassen könnte.

Nach erfolgreicher Anreise zum Stadion und Kauf der Stehplatzkarten konnte es wieder auf die König Pilsener Tribüne gehen wo man sich gute Plätze suchte.

Die erste Halbzeit war geprägt von Kampf und vielen Fehlpässen, gute Kombinationen konnten kaum zu ende gespielt werden. Der MSV hatte dabei noch die besseren Chancen, der Gast aus Essen kam hingegen nur zu einer Chance, ermauerte sich aber ein 0:0 zur Halbzeit. Im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel am Spiel auch wenn RWE jetzt bemüht war eigene Akzente zu setzen. Das es nicht ein typisches 0:0 Spiel wurde, dafür sorgte Ahanfouf der in der 71. Minute nach einer schönen Einzelaktion das erlösende 1:0 für die Zebras schoss. Der sichtlich geschockte Gast kam danach nicht mehr ins Spiel zurück, ließ sich immer mehr in der eigenen Hälfte einschnüren sodass der MSV den knappen Vorsprung über die Zeit bringen konnte. Der Sieg des MSV geht insgesamt in Ordnung, weil man über weite Strecken das Spiel bestimmte. Während Duisburg damit auf Platz zwei in der Tabelle springt, wartet RWE weiter auf die ersten drei Punkte in dieser Saison und bleibt weiterhin im Tabellenkeller stecken.

Mit 19.860 Zuschauern, darunter gut 4.000 Gäste aus Essen, konnte heute ein neuer Zuschauerrekord in der MSV Arena verzeichnet werden. Auf Heimseite wurde wieder eine Choreo vorbereitet. Im Unterrang wurden zwei Transparente präsentiert die den Schriftzug Duisburg bildeten. Dazu wurden im Oberrang noch weiße und blaue Blätter hochgehalten, die die Jahreszahl 1902, das Gründungsdatum des MSV, zeigten. Danach wurde die Mannschaft erstklassig unterstützt sowie einige Sprüche an die Adresse der Gäste aus Essen angestimmt. Die Gäste zeigten zu Beginn einige Fahnen und Doppelhalter, unterstützen auch ihre Mannschaft sehr gut und waren auch nicht zimperlich im Bezug auf deftige Sprüche Richtung Duisburger Anhang.

Stadion:

Das es heute zum neuen Zuschauerrekord in der MSV Arena reichte lag daran, das die Südtribüne zum heutigen Spiel erstmals genutzt werden konnte sodass sich nur noch die neue Haupttribüne im Bau befindet. Premiere gab es auch für die neue Videowand unter dem Dach der neuen Südtribüne, die heute nicht nur in Betrieb genommen wurde sondern auch gleich den Derbysieg verkünden konnte. Mit der nun benutzten neuen Tribüne erhöht sich das Fassungsvermögen von 17.200 auf 23.500 Plätze, die sich in 16.300 Sitzplätzen und 7.200 Stehplätzen aufteilt.

Fazit:

Zweiter Derbysieg sowie vierter Sieg in Folge. Der MSV nimmt Fahrt auf und spielt erstmal oben mit. Außerdem bleibt man im eigenen Stadion weiterhin ungeschlagen.

Zurück zur Homepage