Ticket

MSV Duisburg 0 ( 0:1 )

SpVgg Unterhaching 1

Liga: 2.Bundesliga 19.Spieltag

Datum: Sonntag 08. Februar 2004

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: Wedaustadion Duisburg (Im Umbau)

Zuschauer: 7.136 (ca. 150 Gästefans) 15.000 Plätze

Bericht:

Der Start in die Rückrunde verlief für die Meidericher nicht gut und das lag nicht daran, das man das erste Spiel verlor. Dank Schnee und Eisregen musste das Spiel beim VfB Lübeck witterungsbedingt abgesagt werden. So sollte dann heute eben die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching eingeläutet werden. Die Münchener Vorstädter konnten den Start der Rückrunde mit einen Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth erfolgreich gestalten.

Anreise wie immer mit dem Auto und den gleichen Gesichtern. Am Stadion die üblichen Vortribünenkarten besorgt und rein in den Block.

Wiedergutmachung war für die Zebras angesagt, die aus den letzten vier Heimspielen der Hinrunde nur einen Punkt holen konnten. Doch die Realität sah anders aus, auch deshalb weil man schon nach neun Minuten in Rückstand geriet und nach 13 Minuten schon hätte 0:2 zurückliegen müssen. Wenn etwas wie Aufbäumen zu erkennen war, scheiterte man entweder am Gästekeeper oder kam erst gar nicht in den Strafraum. Unterhaching machte nicht mehr als nötig, verlegte sich im zweiten Abschnitt aufs Kontern und fuhr so einen nie gefährdeten Auswärtssieg ein. Beim MSV geht so langsam die Abstiegsangst um, hat man doch nur noch drei Punkte zur gefährdeten Zone.

7.136 Zuschauer wollten bei frostigen Temperaturen das Spiel verfolgen darunter vielleicht 150 Fans aus Bayern. Der Support der Heimfans passte sich dem Niveau des Spiels an und zum Ende der Partie hörte man wieder die “Meier raus” Sprechchöre. Die kleine Schar Gästefans hatten natürlich ihren Spass, waren aber nicht wirklich zu vernehmen.

Stadion:

Im Eiltempo wird die neue Arena hochgezogen und jeden Tag kann man weitere Fortschritte sehen. Auf der Osttribüne und der Nordkurve ist mittlerweile auch der Oberrang fertig und auch der neue Gästeblock in der Südostecke nimmt langsam Konturen an. Dieser wird schon in der ersten Bauphase angelegt um den Gästefans unnötige Umzüge zu ersparen. Sonst bleibt alles wie gehabt auch wenn die Südkurve nur noch zur Hälfte steht.

Fazit:

Ohne Worte. Einziger Höhepunkt heute war der, vom Stadionsprecher ausgegebene Umzug von der Vor auf die Haupttribüne da es im laufe der Partie anfing zu stürmen und zu regnen.

Zurück zur Homepage