Ticket

MSV Duisburg 2 ( 0:0 )

VfB Lübeck 1

Liga: 2.Bundesliga 1.Spieltag

Datum: Sonntag 03. August 2003

Anstoß: 15:00Uhr

Stadion: Wedaustadion Duisburg (Im Umbau)

Zuschauer: 11.454 (ca. 700 Gästefans) 15.000 Plätze

Bericht:

Vorbei die Zeit der Test und Freundschaftsspiele, die Zweite Bundesliga geht in die neue Saison. Zum Auftakt stellt sich der VfB Lübeck an der Wedau vor, der aus dem hohen Norden ins Ruhrgebiet reist. Der Aufsteiger beendete die letzte Saison auf einen beachtlichen elften Platz, musste aber beim letzten Auswärtsspiel in Duisburg eine 0:1 Niederlage einstecken.

Die Anreise zum heutigen Spiel konnte wieder mit dem Auto erfolgen, was uns mal wieder eine Menge Zeit ersparte und wir so Stressfrei ankamen. Da die Sicht aus der Südkurve beim letzten Spiel nicht die beste war, besorgten wir uns für heute Plätze auf der Vortribüne unterhalb der Haupttribüne.

Es wurde eine zähe Begegnung zum Auftakt. Im ersten Abschnitt der Partie gab es kaum nennenswertes zu berichten, nimmt man die beiden Chancen der Lübecker in Person Daniel Bärwolfs mal aus, der zweimal an Duisburgs Keeper Dirk Langerbein scheiterte. Im zweiten Abschnitt dann ein ganz anderes Bild. Der MSV machte jetzt mehr Druck und ging in der 62. Minute auch verdient in Führung. 20 Minuten vor Ende der Partie musste auch noch ein Lübecker mit Gelb-Rot vom Platz. Trotzdem konnte der VfB in Unterzahl noch den Ausgleich erzielen, doch in der 83. Minute gelang den Zebras die erneute Führung, die auch nach Schlusspfiff bestand haben sollte. Somit holte der MSV die ersten drei Punkte der jungen Saison, aber wieder musste bis zum Schluss gezittert werden.

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison kamen 11.454 Zuschauer ins halbabgerissene Wedaustadion, darunter auch knapp 700 Fans von der Nordsee. Heute gab es auch wieder soliden Support der MSV Fans zu hören, auch wenn es nach der ersten Halbzeit und nach dem Ausgleich einige Pfiffe gab. Auf Lübecker Seite war so nichts zu vernehmen.

Stadion:

Von der Baustelle Wedaustadion gibt es erst mal nichts neues zu berichten. Die Nordkurve ist, wie im letzten Bericht bereits erwähnt, abgerissen und auch die Gegengerade verschwindet so langsam aber sicher in die Schuttcontainer. Die Südkurve und die Haupttribüne stehen noch und werden erst abgerissen, wenn die neuen Tribünen fertig gestellt sind. Bis auf weiteres können nur 15.000 Zuschauer die Spiele des MSV besuchen.

Fazit:

Noch scheint nicht alles beim MSV rund zu laufen, aber die drei Punkte entschädigen für eine teils schwache Partie.

Zurück zur Homepage