Ticket

MSV Duisburg 1 ( 1:0 )

SK Slavia Prag 2

Liga: Freundschaftsspiel

Datum: Sonntag 13 Juli 2003

Anstoss: 15:00Uhr

Stadion: BZA Warbruckstraße Duisburg - Marxloh

Zuschauer: 2.500 (ca. 10 Gäste) 5.000 Plätze

Bericht:

Auch in der Sommerpause wird es dem geneigten Fussballfreund und Stadionsammler nicht langweilig. Zwar ruht der Fussball im Ligabetrieb, dafür kann man sich aber auf viele Testspiele freuen. Und auf den ein oder anderen neuen Ground. Eines dieser Testspiele war die Begegnung zwischen den MSV und dem tschechischen Erstligisten SK Slavia Prag, welches heute nicht im Wedaustadion sondern auf der BSA Warbruckstraße im Duisburger Stadtteil Marxloh ausgetragen wurde.

Das Auto war auch heute wieder das Fortbewegungsmittel welches uns zum Ground in Duisburg-Marxloh brachte. An der Kasse für fünf Euro eine Stehplatzkarte gekauft und rein in die BSA auf die Gegenseite.

Für ein Testspiel konnte das Spiel heute voll und ganz überzeugen, hatten doch beide Mannschaften einige gute Chancen und auch die Tore waren schön anzusehen. Besonders das 1:0 der Zebras durch einen schönen Freistoss war sehenswert. Leider verlor der MSV gegen den Champions League Qualifikanten mit 1:2 und musste die erste Testspielniederlage einstecken. Trotzdem konnte sich der Auftritt der Zebras sehen lassen.

Mit 2.500 Zuschauern fand sich eine beachtliche Kulisse auf der BSA Warbruckstraße ein und auch der Support konnte voll und ganz überzeugen. Gästefans konnten nicht ausgemacht werden.

Stadion:

Von außen macht die BSA Warbruckstraße (benannt nach der Hauptstraße, die parallel zur Anlage verläuft) nicht viel her. Vor dem Eingang rechts steht das Klubhaus und links befindet sich ein zweites Gebäude mit den Umkleiden und den Duschen. Kommt man durch den Eingang findet der Besucher eine nette kleine Anlage vor. Prachtstück ist mit Sicherheit die überdachte Haupttribüne mit ihren 13 Sitzreihen aus Holzbänken. Rechts und links neben der Tribüne findet man noch jeweils einen Stehwall mit 8 Reihen wobei der Wall rechts vom Eingang noch den Verpflegungsstand und einen zusätzlichen Unterstand beherbergt. Gegenüber der Haupttribüne findet man ebenfalls einen Stehwall mit 8 Reihen. Hinter den Toren steht man ebenerdig. Flutlicht oder eine Anzeigetafel sucht man stattdessen im Stadion vergeblich. Das Fassungsvermögen wird mit 5.000 Plätzen angegeben von denen 400 auf der überdachten Haupttribüne Platz nehmen können. Hauptnutzer der Anlage, zu dem noch mehre Nebenplätze aus Asche gehören, ist der MTV Union 02 Hamborn der in der Kreisliga B spielt und für diese Klasse eine schicke kleine Anlage besitzt. Etwas altmodisch vielleicht aber trotzdem einen Besuch wert.

Fazit:

Ergebnis nicht so schön aber verschmerzbar. Dafür aber wieder einen neuen Stadionpunkt dazubekommen.

Zurück zur Homepage