Ticket

MSV Duisburg 2 ( 1:0 )

1.FC Nürnberg 1

Liga: 2.Bundesliga 7.Spieltag

Datum: Sonntag 28. September 2003

Anstoß: 15:00Uhr

Stadion: Wedaustadion Duisburg (Im Umbau)

Zuschauer: 8.763 (ca. 800 Gästefans) 15.000 Plätze

Bericht:

Als sich beide Mannschaften Anfang des Jahres zum Testspiel im Wedaustadion trafen, hieß es an gleicher Stelle: ”Der Club aus Nürnberg beendete die Hinrunde im unteren Tabellenmittelfeld (21 Punkte) mit fünf Punkten zu den Abstiegsplätzen und muss in der Rückrunde noch einige Punkte sammeln, damit das heutige Testspiel nicht zur nächsten Saison zum Pflichtspiel in der zweiten Liga wird”. Leider konnten die Franken in der Rückrunde nur noch 6 Punkte sammeln und mussten mit 30 Punkten in der Endabrechnung zum sechsten mal in der Vereinsgeschichte den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Heute kam es also zum Wiedersehen mit dem Club, der den sofortigen Wiederaufstieg anstrebte, aber in den letzten vier Spielen sieglos blieb. Der MSV hingegen konnte aus den letzten vier Partien fünf Punkte holen und könnte mit einen Sieg heute wieder Anschluss an die Spitzenplätze finden.

Wie üblich legte man die Strecke Oberhausen - Duisburg mit dem Auto zurück, wo wir uns wieder Karten für die Vortribüne kauften.

Beide Mannschaften versuchten sofort Druck aufzubauen und so entwickelte sich eine flotte Partie, in der die Zebras nach 19 Minuten mit 1:0 in Führung gingen. Im zweiten Abschnitt drängte dann Nürnberg auf den Ausgleich und wurde nach einen Abwehrfehler der Hausherren in der 58 Minute mit selbigen belohnt. Danach verflachte die Partie zusehends und als sich alle auf ein Remis einstellten kam die Stunde von Aziz Ahanfouf. Gegen Regensburg verschoss er noch den Elfmeter, der den MSV um drei Punkte brachte. Heute wurde er zum Matchwinner, als er in der 88. Minute nach einen Doppelpass mit Markus Kurth an Club Verteidiger Stephan Paßlack vorbeizog und den Ball oben links in den Giebel versenkte. Damit bleibt der MSV auch im vierten Heimspiel weiter ungeschlagen und hat jetzt wieder Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Für den Club hingegen wird der sofortige Wiederaufstieg wohl kein Selbstläufer werden und man muss aufpassen, das man sich nicht auf einmal am Tabellenende wiederfindet.

8.763 Zuschauer kamen heute nur zum Spiel, darunter gut 800 Fans aus dem Frankenland. Der Support der Fangruppen konnte heute wieder gefallen und auch die Nürnberg Fans waren oft gut zu hören.

Stadion:

Nichts neues von den Umbauarbeiten. Daher noch mal die Beschreibug vom letzten Besuch: “Nichts neues auf der Baustelle Wedaustadion, wo weiterhin der Schutt der ehemaligen Nordkurve und Gegengerade beseitigt wird. Ansonsten bleibt alles wie gehabt. Die Südkurve und die Haupttribüne stehen weiterhin und werden erst nach Fertigstellung der neuen Tribünen abgerissen. Bis auf weiters stehen knapp 15.000 Plätze zu Verfügung“.

Fazit:

Der MSV zeigte auch heute wieder Einsatz und Kampf und wurde diesmal auch belohnt. Ahanfouf mit dem Tor des Tages.

Zurück zur Homepage