Ticket

MSV Duisburg 1 ( 1:2 )

FSV Frankfurt 3

Liga: 2.Bundesliga, 15.Spieltag

Datum: Freitag 03. Dezember 2010

Anstoß: 18:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 10.127 (ca. 50 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Vorletztes Heimspiel in der Hinrunde für den MSV der heute im heimischen Stadion den FSV Frankfurt empfängt. Beide Teams spielen im Moment eine super Hinrunde und stehen nicht zu Unrecht in der oberen Tabellenhälfte.

Heute fuhr man mal zu dritt (sprich Alex, Jogy und meine bescheidene Person) zum Heimspiel des MSV wo wir wie immer pünktlich ankamen, das Auto auf unseren Stammparkplatz abstellten und im Shop die Stehplatzkarten holten. Danach direkt rein in den Block und gute Stehplätze gesichert.

Es wurde eine ausgeglichene Partie in der sich beide Teams nichts schenkten und gute Torchancen hatten. Der MSV ging nach 26 Minuten durch Stefan Maierhofer in Führung, musste aber kurz vor der Pause zwei sogenannte Sonntagsschüsse hinnehmen. Bitter waren die beiden Gegentore deshalb weil ausgerechnet zwei Ex-Zebras den MSV empfindlich trafen (1:1 Bjoern Schlicke, 1:2 Sascha Mölders). Im zweiten Durchgang drückte der MSV auf den Ausgleich, bestimmte die Partie, vergaß aber seine Chancen zu nutzen. Allen voran Srdjan Baljak hätte die Partie im Alleingang drehen müssen doch beide Male verzog der Stürmer freistehend vor dem Kasten der Gäste. Die nutzten eine ihrer wenigen Möglichkeiten im zweiten Abschnitt um den Sack zuzumachen. Nach einem missglückten Abschlag von David Yelldell nutzte Mike Wunderlich die Situation aus um den Ball zum 3:1 Endstand in die Maschen zu wuchten. Nachdem schon Cottbus vor zwei Wochen ein Punkt von der Wedau entführen konnte schaffte es der FSV Frankfurt heute sogar alle drei Punkte mitzunehmen.

Auch heute wollten nur 10.127 Zuschauer den Heimauftritt der Zebras im Stadion verfolgen doch auch die reichten aus um wieder einen guten Support abzuliefern. Im Gästeblock tummelten sich heute gerade mal 50 Fans, die mit einer Fahne angereist waren, aber von unserem Standpunkt gar nicht zu vernehmen waren.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-West Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Man erreicht die MSV Arena entweder über die A59 wo man bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau/Wanheimerort fährt und an der Ampel unten links (bzw. rechts wenn man aus Düsseldorf kommt) abbiegt, der Straße folgt und sein Auto auf einen der unzähligen Parkplätze abstellt oder über die A3. Dort bis zur Ausfahrt Wedau dann rechts (aus Oberhausen kommend) oder links (aus Köln kommend) abbiegen. In beiden Fällen auf die Koloniestraße und vor der Eisenbahnbrücke links auf die Kruppstraße abbiegen. Straße folgen, an der Regattabahn vorbei und am Stadion rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Zurück zur Homepage