Ticket

SC Westfalia Herne 1 ( 0:0 )

FC Wegberg-Beeck 1

Liga: NRW Liga, 11.Spieltag

Datum: Sonntag 24. Oktober 2010

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: Stadion am Schloß Strünkede Herne

Zuschauer: 405 (keine Gästefans) 32.000 Plätze

Bericht:

Der heutige Sonntag lud mal wieder dazu ein der NRW Liga einen Besuch abzustatten und ohne lange zu überlegen entschied man sich für das Stadion am Schloß Strünkede in Herne wo die heimische Westfalia heute auf den FC Wegberg Beeck traf. Mit dem Auto um kurz vor Zwei Uhr losgefahren wurde der Ground via A42 innerhalb einer halben Stunde angefahren. Am Ziel angekommen stellte man das Auto in einer Seitenstraße ab, holte an der Kasse ein Stehplatzticket für sieben Euro sowie das Stadionheft für recht kleine 50 Cent. Im Stadionfanshop noch den fälligen Schal gekauft, Fotos geschossen und auf den Anpfiff gewartet.

Das Spiel als Ganzes war der Langweiler pur, denn ansehnlichen Fußball bot keine der beiden Teams auf dem Platz. Hoffte man noch zur Halbzeit das es jetzt nur noch besser werden kann wurde man in Abschnitt zwei doppelt enttäuscht und als die Hausherren nach einer Stunde sogar einen Elfmeter vergaben stellte man sich schon seelisch auf ein torloses Ende ein. Nur acht Minuten später fiel er dann aber doch, der Führungstreffer für die Westfalia und passend zum Spielverlauf musste der Treffer auch noch auf kurioser Weise fallen. Nach einem Kopfball von René Lewejohann sprang der Ball an den Pfosten, von da an den Rücken des Gästekeepers und schlussendlich ins Tor zum 1:0. Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne und mit dem Abpfiff fiel dann der zweite Treffer des Abends durch Georges Ndoum, der seine Farben am Ende einen Punkt bescherte.

Gerade mal 405 Zuschauer verirrten sich am heutigen Sonntag im weiten Rund des Stadions. Eine kleine Gruppe Heimfans hatte sich auf der Haupttribüne eingefunden und gab da ein paar Lieder zum Besten und Mitte der zweiten Halbzeit versuchte man sogar einen Wechselgesang mit der Gegengerade, der freilich nach zwei Versuchen abgebrochen wurde. Gästefans waren nicht auszumachen und können deshalb auch nicht bewertet werden.

Nach Spielschluss hieß es wieder ab zum Auto und zurück nach Oberhausen, wo man nach einer weiteren halbstündigen Fahrt wieder ankam.

Stadion:

Das Stadion am Schloß Strünkede wurde 1910 erbaut und liegt direkt am nahmensgebenden Schloss im Herner Stadtteil Baukau. Schon am Eingang verrät ein Schild über den Kassenhäuschen wer im Stadion zu Hause ist. Im Stadion erblickt der Besucher dann eine überdachte Haupttribüne (erbaut in den 1950er) mit blauen Holzbänken sowie gewaltige Stehränge mit 26 Stehstufen vor die sich in Richtung Marathontor verringern. Auf Flutlicht oder eine Anzeigetafel wurde zwar verzichtet, aber das mindert in keinster Weise den Charme, den das Stadion auch heute noch versprüht. Für Liebhaber klassischer Fußallstadien ist das Stadion am Schloß Strünkede auf jeden Fall einen Besuch wert. Fassungsvermögen: 32.000 Plätze (2.000 Sitz und 30.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Westring 260, 44629 Herne

Für Autofahrer: Über die A42 bis zur Ausfahrt 22 Herne – Baukau fahren und links (aus Westen kommend) bzw. rechts (aus Osten kommend) auf den Westring abbiegen. Stadion befindet sich nach 500 Metern auf der rechten Seite.

Für Bahnfahrer: Vom Herner Bahnhof den Westring in nördlicher Richtung 1,1 km folgen bis Stadion auf der rechten Seite erscheint (Fußweg ca. 14 Minuten).

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Eingangsbereich

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Haupttribüne

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Nordkurve

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Gegengerade

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Südkurve

Stadion_am_Schloß_Strünkede:_Haupttribüne_2

Zurück zur Homepage