Ticket

OSC Rheinhausen 33 ( 15:17 )

TV Groß – Umstadt 31

Liga: 2.HBL Süd, 08.Spieltag

Datum: Sonntag 10. Oktober 2010

Anwurf: 16:00 Uhr

Arena: Sporthalle Krefelder Straße Duisburg –

Rheinhausen

Zuschauer: 700 (ca. 30 Gästefans) 1.200 Plätze

Tore

OSC Rheinhausen: Mirko Szymanowicz (16), Mirko Bernau (6), Tim Gentges (4), Fabian Schneider (3), Jörg Schürmann (3), Tobias Dickel (1)

Tore

TV Groß – Umstadt: Christian Scholz (9), Kai Kramer (5), Panagiotis Nastos (4), Tilman Werner (3), Axel Buschsieper (3), Nico Büdel (3), Thomas Mauch (2), Tom Grunwaldt (1), David Acic (1)

Bericht:

Nachdem zu Hause schnell zu Mittag gegessen wurde machte man sich kurz darauf zum zweiten Teil des heutigen Tages, die Handballpartie zwischen dem OSC Rheinhausen und dem TV Groß – Umstadt in der Sporthalle Krefelder Straße in Duisburg. Über die A40 in Duisburg Rheinhausen abgefahren erreichte man zwanzig Minuten vor dem Anwurf die Halle wo das Auto in einer Seitenstraße abgestellt wurde. An der Kasse ein Ticket für 11 Euro gekauft und drinnen das Hallenheft mitgenommen (leider konnte der obligatorische Schal mangels geöffneten Fanshop nicht ergattert werden). Zum Schluss hieß es noch Fotos machen und sich auf der Tribüne einen guten Sitzplatz besorgen.

Für ein Spiel zweier Aufsteiger konnte sich die Partie heute sehen lassen, konnten sich doch beide Teams keine klaren Feldvorteile herausspielen. Die Partie lebte eindeutig von der Spannung, den vielen Torraumszenen und dem ständigen Hin und Her. Zwar musste der OSC mit einem Zweitorerückstand in die Kabine gehen doch im zweiten Abschnitt drehte man die Partie, musste am Ende aber nochmals Bange Minuten überstehen ehe man auf zwei Tore davonzog und so den 33:31 Endstand herstellte. In einer unterhaltsamen Partie gewinnt der OSC Rheinhausen sein Heimspiel und verschafft sich weiter Luft im Abstiegskampf.

Mit 700 Zuschauern, darunter knapp 30 Fans aus Groß – Umstadt (waren im Mannschaftsbus der Gäste angereist), war die Sporthalle Krefelder Straße gut besucht. Der Support war heute ebenfalls gut und beide Fangruppen, die Fans vom OSC wurden sogar von einem Trompeter begleitet, gaben öfters mal was zum Besten.

Nach Spielende hieß es für mich wieder ab nach Hause wo ich um 18:00 Uhr auch ankam.

Arena:

Die Sporthalle Krefelder Straße (eröffnet 1974, benannt nach der vorbeiführenden Straße) ist eine klassische Sporthalle mit flachem Eingangsbereich und einem hochgesetzten Hauptbau. Zwar gibt es nur eine ausgebaute Seite doch die hat es in sich, erstreckt sich diese Tribüne doch über die gesamte Länge des Spielfeldes sowie über die komplette Höhe der Halle. Die Tribüne ist aufgeteilt in einem Unterrang, wo man auf Holzbänken Platz nimmt sowie einen Oberrang, der mit roten und grünen Sitzschalen ausgestattet ist. Auf der Gegenseite findet man die Geräteräume sowie ein großes Fenster im Obergeschoss von wo das Spiel per Kamera für spätere Analysen aufgenommen wurde. Hinter den Toren gibt es keinen Ausbau, sieht man mal von den beiden Anzeigetafeln ab. Fassungsvermögen: 1.200 Plätze (1.200 Sitzplätze).

Anfahrt:

Adresse: Krefelder Straße 86, 47226 Duisburg

Für Autofahrer: Auf der A40 aus beiden Richtungen an der Abfahrt Duisburg Homberg runter und unten rechts abbiegen und der L473 ca. vier Kilometer folgen. Zum Schluss rechts abbiegen. Sporthalle befindet sich auf der rechten Seite.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der Linie 921 (Kaldenhausen Krölls) bis Haltestelle Duisburg Herkenweg fahren. Dort aussteigen und Rest zu Fuß.

Oder mit dem RB 33 bis Rheinhausen Bahnhof und von dort mit der Linie 927 (Duisburg Rheinhausen Markt) bis Haltestelle Duisburg Herkenweg fahren.

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Außenansicht

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Hintertorseite_1

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Tribüne_1

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Hintertorseite_2

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Tribüne_2

Sporthalle_Krefelder_Straße:_Gegenseite

Zurück zur Homepage