Ticket

VfB Speldorf 1 ( 1:0 )

Sportfreunde Siegen 0

Liga: NRW Liga, 09.Spieltag

Datum: Sonntag 03. Oktober 2010

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: Ruhrstadion Mülheim an der Ruhr

Zuschauer: 1.054 (ca. 200 Gästefans) 6.000 Plätze

Bericht:

Am Tag der deutschen Einheit sollte es für mich in die Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr gehen, denn der VfB Speldorf zog unter der Woche vom Blötter Weg ins renovierte Ruhrstadion um und zur Neueröffnung kam in der NRW Liga die Sportfreunde Siegen als Gäste ins Ruhrgebiet. Für die relativ kurze Strecke brauchte ich gerade mal 20 Minuten so dass man schon um 14:30 Uhr ankam und das Auto auf dem Parkplatz abstellte. An der Kasse wurde sogleich ein Stehplatzticket besorgt und war überrascht, dass man ein ermäßigtes bekam. Nach einer kleinen Runde mit Fotos wurde sich auf der Gegengerade niedergelassen und das Spiel verfolgt.

Viel zu berichten gibt es zur Partie eigentlich nicht denn im ersten Abschnitt hatte der Gast (spielte ab der 20. Minute nach einer Gelb – Roten Karte in Unterzahl) zwei große Chancen aber Speldorf machte in der 44. Minute durch Thomas Pütters das 1:0. Im zweiten Abschnitt schaffte es Speldorf dann nicht aus ihrer Überzahl Kapital zu schlagen, ließ man doch beste Chancen ungenutzt. Da von den Gästen aus Siegen auch nicht mehr viel kam blieb es am Ende beim 1:0 für die Mülheimer, deren Stadioneröffnung damit gelungen ist. Nach Spielschluss gab es nahe der Tribüne noch eine kleine Rudelbildung beider Teams die aber nach kurzer Zeit wieder vorbei war.

Zum heutigen Spiel kamen 1.054 Zuschauer ins Ruhrstadion, darunter knapp 200 Fans aus Siegen. Neben ein paar Fahnen auf beiden Seiten gab es auch ein wenig Support, der aber wie das Spiel genauso mäßig war.

Stadion:

Das Ruhrstadion (benannt nach dem Fluss Ruhr der unweit der Anlage in seinem Bett fließt) wurde 1925 erbaut und zwischen 2008 und 2010 für den VfB Speldorf auf NRW Liganiveau getrimmt. Das Ruhrstadion ist eine klassische Anlage mit Laufbahn, einer Kapazität von knapp 6.000 Plätzen und liegt im Mülheimer Stadtteil Styrum. Blickfang ist die überdachte Haupttribüne, die eine komplette Seite einnimmt und auf der zum Teil grüne aber auch braune Holzsitzbänke montiert sind. Auf der Gegengerade befinden sich fünf Stehstufen die in dem Grashang hineingebaut wurden und auf Höhe der Mittellinie geteilt sind während die beiden Kurven unausgebaut sind und aus Graswällen bestehen. Aus dem alten Rasen wurde ein Kunstrasen, der von einem etwas störenden Zaun von den Zuschauern getrennt ist. Eine Anzeigetafel oder Flutlicht wird man im Ruhrstadion vergebens suchen. Fassungsvermögen: 6.000 Plätze (1.500 Sitz und 4.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Friesenstraße 101, 45476 Mülheim an der Ruhr

Für Autofahrer: Über die A40 aus Westen kommend an der Abfahrt 15 Mülheim an der Ruhr abfahren und links abbiegen. Friesenstraße 800 Meter folgen und dann links zum Stadion.

Aus Essen kommend die A40 am Kreuz Kaiserberg verlassen, rechts abbiegen und sofort wieder rechts auf die Ruhrorter Straße. An der nächsten Kreuzung links über die Raffelbergbrücke und der Steinkampstraße folgen. An der zweiten Kreuzung links auf die Friesenstraße und diese 800 Meter folgen. Stadion befindet sich auf der rechten Seite.

Für Bahnfahrer: Mit der S1, S2, oder S3 bis Mülheim an der Ruhr Styrum S-Bahnhaltestelle fahren und am Bahnhofsvorplatz links auf die Steinkampstraße. Dort links runter und an der nächsten Kreuzung rechts halten und die Friesenstraße hochlaufen. (Fußweg ca. 20 Minuten).

Ruhrstadion:_Außenansicht

Ruhrstadion:_Haupttribüne

Ruhrstadion:_Kurve_1

Ruhrstadion:_Gegengerade

Ruhrstadion:_Kurve_2

Ruhrstadion:_Haupttribüne_(Nahansicht)

Ruhrstadion:_Blick_zu_den_Gästefans

Ruhrstadion:_Support_der_Fangruppen

Ruhrstadion:_Rudelbildung_nach_Spielende

Zurück zur Homepage