Ticket

ESC Moskitos Essen 6 ( 1:2/3:2 )

DEG Metro Stars 1b 3

Liga: Regionalliga NRW Meisterrunde, 04.Spieltag

Datum: Sonntag 17. Januar 2010

Anstoß: 18:30 Uhr

Arena: Eissporthalle am Westbahnhof Essen

Zuschauer: 936 (ca. 70 Gästefans) 5.500 Plätze

Tore: 0:1 Sam Verelst 3.Minute

1:1 Christian Kohmann 3.Minute

1:2 David Bromé 14.Minute

2:2 Antti-Jussi Miettinen 29.Minute

3:2 David Inman 39.Minute

4:2 Pierre Schulz 46.Minute

5:2 Frank Petrozza 53.Minute

5:3 Francesco Lahmer 54.Minute

6:3 Antti-Jussi Miettinen 55.Minute

Bericht:

Zu Beginn des neuen Sporthoppingjahres 2010 wurde als erstes Ziel Essen ausgegeben denn die dortige Eissporthalle am Westbahnhof stand weit oben auf meiner Liste. Mit Stephan wurde sogleich auch der (Mit)Fahrer für die heute Tour gefunden und so wurde man pünktlich von zu Hause abgeholt und zu dritt (Stephans Freundin wollte auch mal Eishockey live miterleben) ging es via A40 Richtung Essen Frohnhausen. Nach einer knappen halben Stunde kam man an der Halle an wo wir das Auto kostenlos auf dem, neben der Halle liegenden Parkplatz abstellen konnten. An der Kasse drei Stehplatzkarten besorgt und am Fanstand noch den fälligen Fanschal mitgenommen. Nachdem von mir noch das innere der Halle abgelichtet worden war konnte der sportliche Teil des Abends beginnen.

Es wurde eine muntere Partie in der die Jungstars der DEG den Essenern alles abverlangten und schon nach drei Minuten in Führung gingen. Die Moskitos konnten zwar postwendend ausgleichen, taten sich aber gerade in den ersten zwanzig Minuten schwer ins Spiel zu finden. So waren es erneut die Düsseldorfer die in der 14. Minute in Führung gingen und mit 2:1 das zweite Drittel eröffneten. Dort fanden auch die Essener endlich zu ihrem Spiel und erarbeiteten sich jetzt Chance um Chance doch erst in der 30. Minute sollte der Ausgleich für die Hausherren fallen. Nach einer kleinen Schlägerei auf dem Eis zwischen zwei Spielern beider Teams sowie Hinausstellung mit Spieldauerstrafe nutzte Essen seine nächste Chance um kurz vor Ende des zweiten Drittels die Partie zu drehen. Im Schlussdrittel beherrschte Essen dann das Geschehen und erhöhte in der 46. Minute auf 4:2 und obwohl Düsseldorf noch mal alles nach vorne warf, die Waage kippte jetzt komplett zur Seite der Hausherren. Zwischen der 53. und 55. Minute fielen dann noch drei Tore, zwei auf Seiten der Moskitos und einer auf Seite der Gäste, sodass es am Ende 6:3 für Essen hieß. Ein verdienter Sieg des ESC der zwei Drittel des Spiels die bessere Mannschaft war und nur am Anfang arg ins Schwanken kam.

Zum Heimspiel der Moskitos fanden sich heute 936 Zuschauer ein, darunter knapp 70 Fans der Gäste. Zum Einlauf des Teams wurden einige Fahnen und Doppelhalter präsentiert und danach die Mannschaft recht ordentlich unterstützt. Die Gästefans waren nur im ersten Drittel aktiv wurden aber mit zunehmender Spieldauer immer leiser.

Arena:

Die Eissporthalle am Westbahnhof befindet sich, wie der Name schon vermuten lässt, am gleichnamigen Bahnhof des Essener Stadtteils Frohnhausen. Die 1972 erbaute Halle ist baugleich mit der Scania Arena in Duisburg und unterscheidet sich nur minimal von ihrem Bruder aus Duisburg. Betreten wird die Halle unterhalb des VIP Bereichs der eine Hintertorseite einnimmt und unter der man die Verpflegungsstände sowie den Fanshop des Vereins findet. Die drei anderen Seiten sind als Tribünen gebaut wobei die zweite Hintertoseite die kleinste der drei ist und nur über fünf Stufen verfügt. Die beiden am besten ausgebautesten Seiten sind die beiden Seitentribünen mit einem Stehplatzbereich auf einer und einem Sitzplatzbereich auf der anderen Seite. Der Stehplatzbereich besteht aus 15 Betonstufen sowie sieben zusätzlichen Stufen auf Stahlrohrbasis. Unterhalb der Stehplätze kann man sich noch auf einer Art Vortribüne mit drei Reihen Sitzschalen niederlassen. Auf der andren Seite kann man sich ebenfalls auf Sitzschalen niederlassen, die sich auf einer Höhe von 17 Reihen verteilen und in einem Rotton daherkommen. Neben einer nicht ganz so lichtstarken Hallenbeleuchtung kommen noch zwei Anzeigetafeln hinzu, die hinter den beiden Toren angebracht sind. Fassungsvermögen: 5.500 Plätze (2.200 Sitz und 3.300 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Curtiusstraße 2, 45114 Essen

Zu erreichen ist die Halle mit dem Auto via A40 wo man an der Ausfahrt Essen Holsterhausen abfährt und links (von Duisburg kommend) bzw. rechts (von Dortmund kommend) auf die Hobeisenstraße (wird kurz darauf zur Martin-Luther Straße) abbiegt. Nach knapp einem Kilometer links auf Am Westbahnhof und kurz danach rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer gibt es die Möglichkeit mit der S1, S3 und der S9 anzureisen. Man fährt bis zum Bahnhof Essen West und braucht den Bahnhof nur noch nach Süden hin verlassen um zur Halle zu kommen.

Fazit:

Schöner Eishockeyabend mit vielen Toren und Eishalle Nummer sieben in NRW.

Eissporthalle_am_Westbahnhof:_Heimfans

Eissporthalle_am_Westbahnhof:_VIP-Bereich

Eissporthalle_am_Westbahnhof:_Hintertorseite

Eissporthalle_am_Westbahnhof:_Haupttribüne

Zurück zur Homepage