Ticket

MSV Duisburg 3 ( 1:0 )

SC Rot Weiß Oberhausen 0

Liga: 2.Bundesliga, 07.Spieltag

Datum: Freitag 01. Oktober 2010

Anstoß: 18:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 20.417 (ca. 2.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Eigentlich stand das heutige Niederrheinderby zwischen dem MSV und RWO gar nicht bei mir auf dem Zettel, doch da mein Bruder wegen einer Sportverletzung passen musste, übernahm ich seine Karte und kam so in den Genuss des heutigen Derbys. Mit meinem Vater ging es um 16:00 Uhr los Richtung Duisburg wo wir schon um 16:30 Uhr ankamen und das Auto auf unseren Stammparkplatz abstellten. Da wir schon im Besitz der Tickets waren ging es direkt rein ins Stadion und auf die König Pilsener Tribüne wo wir uns einen guten Stehplatz suchten.

Viel Kampf aber wenig sehenswerte Aktionen konnte man im ersten Anschnitt sehen und auch wenn die Gäste von Beginn an Druck machten so war es der MSV der die erste Chance der Partie hatte. Danach mussten die Fans aber lange warten bis es den nächsten Aufreger der Partie gab als vier Minuten vor der Halbzeit RWO den vermeintlichen Führungstreffer erzielte, der Treffer aber wegen eines Foulspiels keine Anerkennung fand. Kurz darauf gab es dann die Führung für die Hausherren durch Stefan Maierhofer, der das Leder aus knapp 14 Metern zum 1:0 versenkte. Der zweite Abschnitt begann gleich mit einem Paukenschlag als erst Baljak aus 16 Metern an Gästekeeper Pirson scheiterte doch bei der anschließenden Ecke Maierhofer am höchsten stieg und per Kopf das 2:0 für die Zebras markierte. Trotz des Zweitorerückstands steckte Oberhausen nicht auf sondern war in der Folgezeit sogar die bessere Mannschaft doch auch beste Chancen ließ das Kleeblatt ungenutzt. Am Ende setzten die Zebras noch mal nach und erhöhten in der 82. Minute durch Olcay Sahan auf 3:0 welches auch nach Abpfiff noch Bestand hatte. In einem gutklassigen Derby holt der MSV die nächsten drei Punkte und setzt sich weiter in der Spitzengruppe fest während RWO nach fünf ungeschlagenen Spielen mal wieder eine Niederlage einstecken muss.

Zum Derby gegen Oberhausen konnten heute 20.417 Zuschauer, darunter gut 2.000 Fans aus der Nachbarstadt, im Stadion begrüßt werden. Zum Intro zeigte die Heimkurve eine kleine Choreo in der Motive und Zitate aus dem Musical Le Misérables auftauchten, denn neben einer Figur auf blau weißen Stoffschals gab es auch den passenden Spruch zu lesen: „Einst erreichen wir den Garten Eden den das Unrecht uns verwehrt“. Oberhalb der Choreo wurde noch ein „MSV Duisburg“ Schriftzug aufgehängt. Der Support war auf beiden Seiten sehr gut doch während in ersten Abschnitt beide Fangruppen akustisch ebenbürtig waren ging die zweite Halbzeit eindeutig an die MSV Fans.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-West Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Man erreicht die MSV Arena entweder über die A59 wo man bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau/Wanheimerort fährt und an der Ampel unten links (bzw. rechts wenn man aus Düsseldorf kommt) abbiegt, der Straße folgt und sein Auto auf einen der unzähligen Parkplätze abstellt oder über die A3. Dort bis zur Ausfahrt Wedau dann rechts (aus Oberhausen kommend) oder links (aus Köln kommend) abbiegen. In beiden Fällen auf die Koloniestraße und vor der Eisenbahnbrücke links auf die Kruppstraße abbiegen. Straße folgen, an der Regattabahn vorbei und am Stadion rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena:_Außenansicht_(Detail)

Schauinsland-Reisen-Arena:_Außenansicht

Schauinsland-Reisen-Arena:_Schauinsland-Reisen-Tribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_RWE-Tribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_Sparkassentribüne

Zurück zur Homepage