Ticket

Deutschland 33 ( 16:15 )

Island 33

Liga: Handball Länderspiel

Datum: Samstag 29. November 2008

Anwurf: 15:00 Uhr

Arena: König Pilsener Arena Oberhausen

Zuschauer: 7.800 (ca. 30 Gästefans) 10.300 Plätze

Tore Deutschland: Holger Glandorf (9), Lars Kaufmann (5), Michael Haaß (3), Christian Schöne (3), Dominik Klein (2), Michael Müller (2), Martin Strobel (2), Manuel Späth (2), Michael Spatz (2), Stephan Kneer (1), Sebastian Preiß (1), Jens Tiedtke (1)

Tore Island: Guðjón Valur Sigurðsson (8), Róbert Gunnarsson (5), Rúnar Kárason (4), Aron Palmason (4), Sigurbergur Sveinsson (3), Þórir Ólafsson (3), Logi Geirsson (3), Einar Hólmgeirsson (2), Vignir Svavarsson (1)

Bericht:

Am heutigen Samstag verblieb man in der eigenen Stadt denn der Handballweltmeister von 2007 Deutschland lud zu einem Länderspiel in die König Pilsener Arena ein. Als Gegner war heute die Isländische Nationalelf zu Gast die erst im August diesen Jahres bei den olympischen Spielen in Peking Silber und somit ihre vierte Medaille holten.

Anfang Oktober deckte man sich schon mit einer Karte für dieses Spiel ein und so fuhr man gegen 13:00 Uhr los Richtung Centr O Oberhausen wo man im benachbarten Gewerbegebiet sein Auto abstellte und die letzten Meter zu Fuß zurücklegte. Nach Öffnen der Türen und kostenloser Mitnahme eines Programmheftes wurde erst einmal gegessen. Eine halbe Stunde vor Anwurf wurde dann der Platz eingenommen und schnell noch Fotos geschossen.

Handball an sich ist schon ein sehr schneller Sport und so ging es immer hin und her und her und hin. Beide Teams mit viel Technik und Tempo auf dem Parkett unterwegs zeigten Handball der Extraklasse und ging es zur Halbzeit schon knapp zu, Deutschland ging mit einem Tor Vorsprung in die Pause, wurde der zweite Abschnitt noch richtig spannend. Kurz vor dem Ende führte Deutschland wiederum mit einem Tor aber Island kämpfte bis zum Schluss und kam Sekunden vor dem Abpfiff noch zum 33:33 Ausgleichstreffer. Am Ende kann man das Remis als Leistungsgerecht ansehen, denn beide Teams lieferten heute eine sehr gute Leistung ab und mit Holger Glandorf (9 Tore, Deutschland) und Guðjón Valur Sigurðsson (8 Tore, Island) stellten beide Teams auch die Toptorjäger des Abends.

7.800 Zuschauer wollten heute die deutsche Handballelf in der König Pilsener Arena Oberhausen sehen. Zu den Nationalhymnen wurde brav aufgestanden und während des Spiels das deutsche Team immer wieder mit Klatschen und „Deutschland“ Rufen unterstützt. Unter den deutschen Zuschauern befand sich auch ein kleiner, aus 30 Leuten bestehender Block der Isländer, die optisch ihre Nationalfahne zeigten aber akustisch kaum zu hören waren.

Arena:

Die König Pilsener Arena in Oberhausen befindet sich direkt an Oberhausens größtem Einkaufzentrum dem Centr O und ist mit dem Bus und Straßenbahn via Oberhausen Hauptbahnhof gut zu erreichen. Die Multifunkionshalle befindet sich auf einem kleinen Hügel und besticht durch sein geschwungenes Dach sowie den abgerundeten Eingangsbereich. Innen findet man drei doppelstöckige Tribünen vor die im Halbkreis um die Veranstaltungsfläche gebaut wurden und über dunkelgraue Sitzplätze verfügen. Eine Seite ist nicht ausgebaut, denn dort können Bühnen oder wie heute eine Anzeigetafel untergebracht werden. Bei Sportveranstaltungen ist die Halle für 10.300 Zuschauer ausgelegt während für andere Veranstaltungen wie Konzerte durch zusätzliche Plätze im Innenraum 12.650 Menschen Platz finden. Die König Pilsener Arena kann somit optimal den Wünschen der einzelnen Veranstalter angepasst werden, besitzt aber im Gegensatz zu Mehrzweckhallen in anderen Städten keinen eigenen Verein. Fassungsvermögen bei Handballspielen: 10.300 Plätze (10.300 Sitzplätze).

Fazit:

Flottes Spiel und viele Tore.

König_Pilsner_Arena:_Warm_Up_der_Spieler

König_Pilsener_Arena:_Zuschauer

König_Pilsener_Arena:_Spielszene

Zurück zur Homepage