Ticket

Fortuna Düsseldorf 0 ( 0:0 )

SC Rot Weiß Essen 1

Liga: Diebels-Niederrheinpokal, Finale

Datum: Dienstag 08. April 2008

Anstoß: 19:30 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 9.744 (ca. 1.500 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Das Finale des diesjährigen Niederrheinpokals tragen heute zwei Vereine aus, für die es in der Liga noch um einiges geht. Während Fortuna Düsseldorf noch um den Aufstieg in die 2.Bundesliga mitspielt versucht Rot Weiß Essen den Supergau zu vermeiden, den Durchmarsch von der Zweitklassigkeit in die vierte Liga. Für heute ist aber der Ligaaltag für minimal 90 Minuten vergessen, denn der Sieger der heutigen Partie kann sich gewiss sein, nächstes Jahr im DFB Pokal vertreten zu sein. Mehr Motivation ist nicht nötig und damit keiner einen Heimvorteil hat wurde als neutraler Ort die MSV Arena in Duisburg auserkoren.

Schon vor Wochen hatte man sich mit einer Karte für dieses Spiel eingedeckt und so machte man sich um 17:00 Uhr auf Richtung Duisburg. Da der Stammparkplatz aus unerklärlichen Gründen heute gesperrt war musste man für drei Euro auf dem mit Mondkrater übersäten Holperparkplatz sein Auto abstellen. Im Stadion ging es Richtung Xella-Tribüne und da noch Zeit war wollte man sich noch was zu essen holen, nur leider waren die einzigen offenen Buden die auf der König-Pilsener Tribüne. Also wieder zurückgestiefelt und sich mit Bratwurst und Cola eingedeckt. Kaum im Block hörte man auch schon die Düsseldorf Ultras ihren Block stürmen. Um 19:30 Uhr wurde dann das große Finale angepfiffen.

Ein fußballerischer Leckerbissen wurde die Partie heute nicht. Viel spielte sich im Mittelfeld ab und Torchancen hatten Seltenheitswert. Essen war dabei noch die aktivere Mannschaft während Düsseldorf auf ganzer Linie enttäuschte. Es konnte nicht verwundern das das Tor des Tages nach einer Standardsituation fiel und nicht aus dem Spiel heraus, denn in der 78.Minute war es Jonathan Josef-Augustin der nach einem Freistoß auf einmal frei vor dem Fortuna Kasten den Ball bekam und zum 1:0 für die heute in Gelb-Blau angetretenen Essener traf. Ein Aufbäumen der Düsseldorfer in den Schlussminuten noch die Verlängerung zu erzwingen gab es nicht mehr und so holt sich Rot Weiß Essen nicht nur zum vierten Mal den Landespokal an die Hafenstraße sondern darf im nächsten Jahr sogar auf das große Los im DFB Pokal hoffen.

Enttäuschend war auch die Zuschauerzahl am heutigen Tage, denn nur 9.744 Zuschauer, darunter knapp 1.500 Fans aus Essen, wollten das Finale zwischen den beiden großen NRW Vereinen im Stadion verfolgen. Zum Intro gab es auf beiden Seiten Fahnen und Doppelhalter zu sehen, danach versuchten beiden Fanlager ihr Team lautstark zu unterstützen. Vom Support her hatten die Düsseldorfer heute die Nase vorn doch feiern durften am Ende die Rot Weißen aus Essen.

Nach Spielschluss kämpfte man sich durch das Chaos der abreisenden Fanmassen und nach einem kleinen Umweg durch die Stadtteile Duisburgs kam man zurück auf die Autobahn wo es nonstop nach Hause ging.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke und Klöckner & Co Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Fazit:

Glückwunsch an Essen zum Titelgewinn

MSV_Arena:_RWE_Tribüne

MSV_Arena:_König-Pilsener_Tribüne

MSV_Arena:_Sparkassentribüne

MSV_Arena:_Ultras_Düsseldorf

MSV_Arena:_Ultras_Essen

MSV_Arena:_Fortuna_Düsseldorf_Fans

Zurück zur Homepage