Ticket

MSV Duisburg 0 ( 0:1 )

FC Energie Cottbus 1

Liga: 1.Bundesliga, 27.Spieltag

Datum: Freitag 04. April 2008

Anstoß: 20:30 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 24.016 (ca. 800 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Am letzten Spieltag ließ der MSV aufhorchen im Abstiegskampf, als man ausgerechnet beim Champions League Anwärter Werder Bremen mit 2:1 gewann und sich so auf einen Punkt an den ersten Nichtabstiegsplatz ran schob. Diesen Platz hat momentan Energie Cottbus in Beschlag und ausgerechnet heute geht im sogenannten sechs Punktespiel ins Ruhrgebiet zum MSV.

Anfahrt wieder ganz easy mit dem Auto und den üblichen Mitfahrern, am Stadion direkt zum Stammplatz König Pilsener Tribüne.

Die erste Chance der Partie gehörte dem MSV als Bodzek Energie Keeper Tremmel zu einer Parade zwang. Kurz darauf musste aber Ishiaku an der Seitenlinie behandelt werden und diese Überzahlsituation nutzte Cottbus um durch Ervin Skela mit 1:0 in Führung zu gehen. Duisburg blieb trotz Rückstand die spielbestimmende Mannschaft aber die Chancenauswertung erwies sich heute als größter Gegner des MSV denn entweder versuchte man es über Distanzschüsse oder man scheiterte an Keeper Tremmel. Cottbus hingegen stabilisierte seine Abwehr und versuchte durch Konter zum Abschluss zu kommen. Auch nach dem Seitenwechsel spielte nur der Gastgeber, der weiterhin gute Chancen liegen ließ. Dafür hätte beinahe Cottbus das 2:0 machen müssen, doch Starke im Tor der Duisburger hielt sein Team im Spiel. Am Ende versuchte der Gast das Ergebnis nur noch zu verwalten, während der MSV alles nach vorne warf aber nicht mehr am Ergebnis drehen konnte. Nach 90 Minuten kann Cottbus drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln während der MSV die drei Punkte gegen Bremen nicht vergolden konnte.

Trotz Freitagabendpartie kamen heute 24.016 Zuschauer in die MSV Arena. Ein besonderes Intro gab es nicht aus dem Fanblock des MSV, dafür aber die obligatorischen Pfiffe und „Bommer raus“ Rufe nach Spielschluss. Dazwischen gab es ordentlichen Support der Heimfans. Aus Cottbus waren knapp 800 Fans nach Duisburg gekommen, waren aber nur nach dem Tor und nach Abpfiff zu vernehmen.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke und Klöckner & Co Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Fazit:

Kein Kommentar.

Zurück zur Homepage