Ticket

VfB Homberg 0 ( 0:1 )

VfL Borussia Mönchengladbach II 2

Liga: Oberliga Nordrhein, 26.Spieltag

Datum: Sonntag 30. März 2008

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: PCC Stadion Duisburg - Homberg

Zuschauer: 400 (ca. 50 Gästefans) 5.000 Plätze

Bericht:

Zum Abschluss des Monats März sollte es heute nochmals zum PCC Stadion im Duisburger Stadtteil Homberg gehen. Für den VfB geht es weiterhin um die Qualifikation für die neue NRW Liga und um dies zu schaffen muss der Verein mindestens Platz 11 in der Tabelle erreichen. Momentan hat man sechs Punkte Rückstand auf diesen begehrten Platz doch die heutige Aufgabe macht dieses Unterfangen nicht einfacher. Mit der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach schaut der aktuelle Tabellenzweite in Homberg vorbei die wiederrum keine Punkte zu verschenken haben, geht es doch für die Jungfohlen noch um die Qualifikation zur neuen Regionalliga West.

Pünktlich um 13:00 Uhr von zu Hause losgefahren erreichte man nach einer guten halben Stunde das Stadion wo man einen guten Parkplatz ergatterte, sich eine Tribünenkarte besorgte und sich dort niederließ.

Recht chancenlos war heute der Gastgeber gegen flott aufspielende Fohlen, die schon in der neunten Minute durch Olcay Sahan mit 1:0 in Front gingen. Nur kurz vor der Halbzeit zeigte Homberg, das auch sie noch am Spielgeschehen teilnehmen aber die Chance zum Ausgleich landete in den Wolken statt ins Tor. In der 49. Minute machte Adem Demir den Sack mit dem 2:0 für Gladbach II zu und die Hausherren konnten sich am Ende bei den Gästen bedanken die am Ende drei Gänge zurückschalteten und so dem VfB Homberg ein Debakel ersparten. Während die Zweite von Borussia Mönchengladbach ihren Platz an der Tabellenspitze festigt zählen für die Homberger ab sofort nur noch Siege.

400 Zuschauer konnten am Ende im PCC Stadion begrüßt werden, doch weder von den Homberger Fans noch von den knapp 50 Fans aus Mönchengladbach gab es irgendeine Form von Support zu vernehmen.

Stadion:

„Das 2003 fertig gestellte PCC Stadion befindet sich im Duisburger Stadtteil Homberg und ist benannt nach dem Hauptsponsor des VfB, Petro Carbo Chem. Blickfang des reinen Fußballstadions ist die Haupttribüne, die sich über die Hälfte der einen Geraden erstreckt und Platz für knapp 800 Sitzplätze bietet. In ihr befinden sich neben den Umkleidekabinen und Duschen auch die Geschäftsräume sowie das Vereinsheim. Rechts und links neben der Tribüne kann man auf sieben Betonstufen Platz nehmen während sich der Ausbau auf der Gegengerade auf zwei Betonstufen und Graswall beschränkt. Hinter den Toren gibt es bis auf weitere Graswälle keinen Ausbau. Neben einer digitalen Anzeigetafel besitzt das PCC Stadion seit Anfang dieses Jahres auch über Flutlicht, verteilt auf vier Masten auf der Gegengerade sowie zwei auf der Hauptseite plus drei auf dem Tribünendach. Neben dem VfB Homberg haben auch die Damen des FCR 2001 Duisburg hier ihre neue sportliche Heimat gefunden. Fassungsvermögen der Anlage: 5.000 Plätze (800 Sitz und 4.200 Stehplätze).”

Fazit:

Einseitiger Kick aber ein verdienter Sieg der Gäste.

Zurück zur Homepage