Ticket

MSV Duisburg 4 ( 2:0 )

Kickers Offenbach 0

Liga: 2.Bundesliga 28.Spieltag

Datum: Sonntag 08.April 2007

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 15.049 (ca. 1.500 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Der MSV hat nach vier Niederlagen zurück in die Spur gefunden als man am vergangenen Montag auf den Betzenberg die roten Teufel des 1.FC Kaiserslautern deutlich mit 3:0 besiegte und sich so erst mal wieder auf den dritten Aufstiegsplatz setzen konnte. Heute kommt mit den Kickers aus Offenbach eine Mannschaft an die Wedau, die mit 30 Punkten noch um den Klassenverbleib kämpfen muss und eine Niederlage beim Aufstiegsanwärter könnte den Vorsprung von gerade mal vier Punkten rasch schmelzen lassen.

Anfahrt zum Stadion wie immer, da Tickets schon im Vorvorkauf geholt direkt rein und Plätze auf der König Pilsener Tribüne eingenommen. Von dort erst einmal Fotos geschossen und damit den letzten Punkt auf der To Do Liste MSV Arena abgehakt.

Die Partie kam sehr schwer in Gänge, viele Aktionen der Teams blieben Stückwerk und Chancen ergaben sich meistens nur durch Distanzschüsse. Nach 18 Minuten landete der Ball doch in die Maschen als Bugera mit einen Heber die Offenbacher Abwehr aushebelte und Markus Kurth nur noch zum 1:0 für die Hausherren einschieben brauchte. Leider wurde die Partie durch den Treffer nicht besser doch der MSV konnte sich erst mal auf den knappen Vorsprung ausruhen und in der 40. Minute durch eine erneute Einzelaktion von Markus Kurth auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Abschnitt setzten zuerst die Gäste aus Hessen erste Akzente und hatten gute Chancen schon früh den Anschluss wieder herzustellen. Duisburg ruhte sich weiter auf seinen Toren aus setzte aber in der 60. Minute einen weiteren Nadelstich als der Mann des Tages Markus Kurth erneut im Offenbacher Strafraum den Ball bekam und seinen dritten Treffer in dieser Partie erzielte. Die Partie war somit entscheiden, aber ein Treffer sollte noch für die Zebras fallen als Grlic in der 91. Minute aus gut 25 Metern abzog und der Ball knapp unter der Latte zum 4:0 einschlug. Letztlich geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung auch wenn sich der MSV lange schwer tat. Duisburg verteidigt somit den dritten Tabellenplatz während die Gäste nur noch zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz besitzen.

Trotz des letzten Erfolges wollten nur 15.049 Zuschauer, darunter vielleicht 1.500 Fans aus Offenbach, den Heimauftritt der Zebras sehen. Nach dem üblichen Intro mit Fahnen und Schals auf beiden Seiten, der großen Blockfahne auf Heimseite und ein wenig Rauch auf Gästeseite waren meist nur die MSV Fans zu hören die wieder einen ordentlichen Support ablieferten. Die Fans aus Offenbach waren auch immer wieder mal kurz zu hören aber mit zunehmender Spieldauer wurden sie immer leiser bis kurz vor Schluss nichts mehr von ihnen zu hören war.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber ohne Sponsorenname auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).” Seit Anfang dieses Jahres wurden auch die letzten beiden Tribünen in der MSV Arena an Sponsoren vergeben, so heißt jetzt die Südtribüne RWE Tribüne und die Ecke zwischen Süd und Westtribüne firmt nunmehr als Klöckner & Co Ecke.

Fazit:

Zweiter Sieg in Folge. Der Wiederaufstieg rückt wieder etwas näher.

MSV_Arena:_Außenansicht

MSV_Arena:_Xellatribüne

MSV_Arena:_RWE_Tribüne

MSV_Arena:_Sparkassentribüne

MSV_Arena:_Gästeblock

MSV_Arena:_Warm_Up_der_MSV_Spieler

MSV_Arena:_Warm_Up_der_MSV_Spieler_2

MSV_Arena:_Einlauf_der_Teams

MSV_Arena:_Gästefans

MSV_Arena:_Vor_dem_Anpfiff

MSV_Arena:_Spielszene_1

MSV_Arena:_Spielszene_2

MSV_Arena:_Nach_dem_Spiel

Zurück zur Homepage