Ticket

EV Duisburg 3 ( 1:2/1:3 )

Frankfurt Lions 4

Liga: DEL, 10.Spieltag

Datum: Freitag 05. Oktober 2007

Anstoß: 19:30 Uhr

Arena: Scania Arena Duisburg

Zuschauer: 1.415 (ca. 60 Gästefans) 4.840 Plätze

Tore: 0:1 Peter Smrek 4. Minute

1:1 Peter Högardh 7. Minute

1:2 Jeff Ulmer 17. Minute

1:3 Jason Marshall 32. Minute

2:3 Andrej Teljukin 48. Minute

2:4 Lasse Kopitz 49. Minute

3:4 Igor Alexandrov 58. Minute

Bericht:

Bevor man am Wochenende wieder dem Volkssport Fußball bewohnte, sollte es am heutigen Freitagabend zum zweiten Mal zum Eishockey gehen. Pünktlich von Kollege Stephan abgeholt erreichten wir unser Ziel Duisburg recht früh wo es nach Erhalt der Karten und Kauf der Hallenzeitung auf die Stehtribüne ging wo man sich gute Plätze suchte.

Am zehnten Spieltag der DEL Saison empfing das Tabellenschlusslicht EV Duisburg den Spitzenreiter aus Frankfurt, eigentlich eine klare Angelegenheit, doch die Realität sah anders aus. Duisburg spielte gut mit, hatte die erste Chance der Partie doch das Tor viel auf der anderen Seite. Kurz geschüttelt gab es die prompte Antwort der Hausherren in Form des Ausgleichtreffers und erst drei Minuten vor Ende des ersten Drittels konnten die Lions in Überzahl die erneute Führung erzielen. Kaum Höhepunkte gab es dann im zweiten Drittel bis auf einen weiteren Treffer der Gäste nach erneutem Überzahlspiel. Ab da an rannten die Duisburger den Rückstand immer hinterher und wenn mal ein Treffer gelang kassierte man sofort den nächsten Gegentreffer. Kurz vor Schluss gelang zwar noch der erneute Anschlusstreffer, die Wende blieb aber aus. Spitzenreiter Frankfurt Lions müht sich zu einem 4:3 Auswärtserfolg, tat sich aber gegen den letzten EV Duisburg sehr schwer.

Trotz schlechter Tabellensituation kamen heute 1.415 Zuschauer (darunter vielleicht 60 Fans der Gäste) zum Heimspiel der Füchse in die Scania Arena. Support auf Heimseite war ordentlich, Gästefans nur nach den Toren kurz zu vernehmen.

Arena:

„Die Scania Arena (benannt nach dem Hauptsponsor des EV Duisburg) wurde 1971 in unmittelbarer Nachbarschaft des alten Wedaustadions (heute MSV Arena) erbaut und kommt trotz zahlreicher Renovierungen immer noch ein wenig altmodisch daher. Vom Eingang aus auf der rechten Seite findet man den großzügig angelegten Stehplatzbereich der über 15 Stehstufen verfügt dem noch ein kleiner Unterrang mit drei Stufen vorgelagert ist. Direkt gegenüber findet man dann einen kombinierten Steh und Sitzplatzbereich vor, denn unterhalb der neun Stehstufen findet man noch sechs Reihen mit gelben Sitzschalen vor so das insgesamt 800 Zuschauer die Spiele sitzend verfolgen können. Die Kurven sind zwar auf beiden Seiten ausgebaut, doch nur die Kurve gegenüber dem Eingangsbereich ist für normale Zuschauer zugänglich und beherbergt noch 5 Reihen an Stehstufen während die andere Kurve als Restaurant und VIP Bereich für die Sponsoren dient. Fassungsvermögen: 4.840 Plätze (800 Sitz und 4.040 Stehplätze).“

Fazit:

Trotz guter Leistung keine Punkte, dafür gab es aber reichlich Tore.

Zurück zur Homepage