Ticket

MSV Duisburg 1 ( 0:1 )

VfL Wolfsburg 3

Liga: 1.Bundesliga, 2.Spieltag

Datum: Samstag 18. August 2007

Anstoß: 15:30 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 23.050 (ca. 1.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Nach dem überraschenden Auswärtssieg am ersten Spieltag beim BVB trifft der MSV im ersten Heimspiel heute auf die Wölfe vom VfL Wolfsburg. Der VfL startete unter Neutrainer Felix Magath mit einer Heimniederlage in die neue Saison als man Arminia Bielefeld mit 1:3 unterlag.

Auch für diese Saison wurde sich wieder mit einer Dauerkarte eingedeckt so das man auch heute wieder stressfrei zur Arena fahren konnte wo man seine Plätze auf der König Pilsener Tribüne einnahm.

Viel Langeweile im ersten Abschnitt mit einer Hand voll Chancen und kaum spielerischen Glanzpunkten. Einziger richtiger Höhepunkt war das 1:0 für Wolfsburg in der 41. Minute durch Marcelinho. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser zurück in die Partie, setzte den MSV direkt unter Druck und kam in der 52. Minute zum 2:0 durch Madlung. Duisburg setzte danach auf totale Offensive doch mitten in dieser Drangphase fiel das endscheidende 3:0 für die Gäste in der 72. Minute durch Radu. Zwei Minuten vor Schluss gelang Klemen Lavric noch der 1:3 Ehrentreffer, der dann auch der Schlusspunkt in einer ehr mäßigen Partie war. Wolfsburg gewinnt nicht unverdient in Duisburg und holt den ersten Sieg der Saison. Der MSV dagegen konnte nicht ganz an der Leistung der Vorwoche anknüpfen und muss nächste Woche zum deutschen Meister VfB Stuttgart.

Trotz Derbysieg kamen heute nur 23.050 Zuschauer, darunter vielleicht 1.000 Fans aus Wolfsburg, zum Heimauftakt in die MSV Arena. Zum Intro gab es seit langem wieder eine Choreo zu bewundern abgerundet mit Fahnen und Schals. Support war auf beiden Seiten ordentlich, zu feiern hatten am Ende aber nur die Gästefans.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke und Klöckner & Co Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Fazit:

Mäßige Partie endet mit Niederlage für den MSV.

Zurück zur Homepage