Ticket

MSV Duisburg 0 ( 0:0 )

BTSV Eintracht Braunschweig 0

Liga: 2.Bundesliga 30.Spieltag

Datum: Sonntag 22. April 2007

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 16.371 (ca. 1.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Der MSV konnte die letzten drei Spiele alle gewinnen und so den dritten Tabellenplatz erst einmal verteidigen. Damit das auch so bleibt muss heute gegen Eintracht Braunschweig ein Dreier her kommen doch die Niedersachsen als fast sicherer Absteiger an die Wedau. Für die Eintracht war diese Saison eine Katerstrophe und selbst vier Trainer konnten den Absturz in die Drittklassigkeit nicht verhindern, so das es im nächsten Jahr nur noch Regionalligafußball in Braunschweig geben wird.

Anfahrt zum Stadion wie immer, da Tickets schon im Vorvorkauf geholt direkt rein und Plätze auf der König Pilsener Tribüne eingenommen.

Das Spiel begann so, wie es von vielen erwartet wurde. Duisburg machte das Spiel, während der Gast aus Braunschweig mit Betonarbeiten beschäftigt war. Demzufolge gab es im ersten Abschnitt auch keine einzige Offensivaktion der Niedersachsen, aber auch der MSV schaffte es nicht aus seiner spielerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen. So ging es mit 0:0 in die Kabine, doch auch im zweiten Abschnitt änderte sich nichts am Bild, welches beide Teams zeigten. Duisburg versuchte weiter die massive Abwehr der Gäste zu knacken während die Niedersachsen selbst zu ihren einzigen zwei Chancen in der Partie kamen. Am Ende blieb es bei einem schwachen 0:0 welches den MSV weiter im Ungewissen, Aufstieg?, lässt, auf der anderen Seite der Eintracht aber die Gewissheit gibt, nächste Saison in der Regionalliga antreten zu müssen.

Mit 16.371 Zuschauern, darunter gut 1.000 Anhänger aus Braunschweig, war die MSV Arena auch heute wieder gut besucht. Nachdem zum Intro die üblichen Schals und Fahnen gezeigt wurden lieferten die Heimfans wieder einen ordentlichen Support ab. Auch die Gästefans zeigten zu Beginn Schals und Fahnen, waren aber akustisch nur immer mal kurz zu hören.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber ohne Sponsorenname auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).” Seit Anfang dieses Jahres wurden auch die letzten beiden Tribünen in der MSV Arena an Sponsoren vergeben, so heißt jetzt die Südtribüne RWE Tribüne und die Ecke zwischen Süd und Westtribüne firmt nunmehr als Klöckner & Co Ecke.

Fazit:

Und wieder mal leichtfertig zwei Punkte verschenkt. Auch dank der anderen Ergebnisse wird der Aufstiegskampf zum Schneckenrennen.

Zurück zur Homepage