Ticket

MSV Duisburg 1 ( 1:0 )

SG Eintracht Frankfurt 0

Liga: Freundschaftsspiel

Datum: Sonntag 30. Juli 2006

Anstoß: 17:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 5.232 (ca. 200 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Nach dem sofortigen Abstieg aus der Fussballbundesliga letzte Saison wurde der Kader des MSV zur kommenden Saison mächtig umgekrempelt. Neben dem neuen Trainer Rudi Bommer kamen auch elf Neuzugänge an die Wedau. Verlassen haben den Verein dagegen 15 Spieler, darunter Stammkräfte wie Dirk Lottner, Thomas Baelum und Torjäger Aziz Ahanfouf. Mit der SG Eintracht Frankfurt hat man heute einen Testspielgegner eingeladen, mit dem man noch letzte Saison gemeinsam aufgestiegen war aber in den beiden Bundesligapartien Niederlagen einstecken musste.

Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks wurde die Reise zur MSV Arena angetreten wo man sich im Fanshop die üblichen Stehplatzkarten besorgte und pünktlich die Arena betrat.

Keine berauschende Partie, aber Testspiele sind ja auch dafür da, um sich für die kommenden Aufgaben fit zu halten. Die Hessen waren gerade im ersten Abschnitt die aktivere Mannschaft und hätten zur Halbzeit schon mit zwei, drei Toren Vorsprung führen müssen. Das 1:0 fiel aber auf der anderen Seite als Neuzugang Mo Idrissou in der 39. Minute per Kopf ins Gästetor traf. Im zweiten Abschnitt passierte nicht mehr allzu viel, nimmt man mal das berühmte Spieler Wechsel dich Spiel außen vor. Der MSV gewinnt seinen ersten Härtetest zwei Wochen vor Ligabeginn mit 1:0 während die Eintracht ihre erste Vorbereitungsniederlage einstecken muss.

Zum heutigen Spiel kamen 5.232 Zuschauer, darunter ca. 200 Fans aus Hessen, in die MSV Arena. Support war auf beiden Seiten ordentlich.

Stadion:

Auch Saisonübergreifend hat sich am Aussehen der MSV Arena nichts geändert so das auch weiterhin die Stadionbeschreibung vom letzten Besuch erhalten wird: ”Am 08.11.2004 (Richtfest) wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fussballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (seit Mitte 2005 Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber ohne Sponsorenname auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).”

Fazit:

Der MSV kann doch noch gegen einen Bundesligisten gewinnen und wenn es nur in einem Testspiel ist.

Zurück zur Homepage