Ticket

MSV Duisburg 3 ( 3:0 )

FC Augsburg 0

Liga: 2.Bundesliga 12.Spieltag

Datum: Sonntag 12. November 2006

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 13.150 (ca. 1.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Der MSV tritt ein wenig auf der Stelle, denn seit dem Pokaltriumpf gegen Bayer Leverkusen kam man in den letzten drei Ligaspielen nicht über ein Remis hinaus. Mit dem heutigen Gegner aus Augsburg kommt ein Team an die Wedau, welcher als Aufsteiger bislang für Furore gesorgt hat und bei nur zwei Punkten Rückstand auf die Zebras auf einen beachtlichen sechsten Platz steht.

Anfahrt zum Stadion wie immer, Tickets im Fanshop geholt und Plätze auf der König Pilsener Tribüne eingenommen.

Eine Halbzeit brauchte der MSV nur um in dieser Partie alles klar zu machen. Gerade einmal acht Minuten waren gespielt als Lavric per Kopf zum 1:0 traf. Duisburg dominierte danach die Partie und in der 29. Minute setzte Schlicke einen Freistoss direkt in die Maschen. Drei Minuten vor der Pause ein schneller Konter der Gastgeber und das 3:0 durch Idrissou. Die Gäste im gesammten ersten Abschnitt mit nur zwei Chancen, die aber beide von Georg Koch im MSV Tor verhindert wurden. Im zweiten Abschnitt schaukelte der MSV dann das Ergebnis über die Zeit auch deshalb, weil der Gast weiter harmlos blieb und dadurch die Abwehr der Zebras quasi beschäftigungslos war. Mit dem 3:0 Erfolg zu hause gegen Augsburg beendet der MSV seine kleine Krise von drei Unendschieden in Folge und springt erstmal wieder auf einen Aufstiegsplatz.

Nur 13.150 Zuschauer, darunter auch 1.000 Fans aus Augsburg, wollten heute die Partie des Absteigers gegen den Aufsteiger sehen. Nach dem üblichen Intro mit Fahnen, und Schals auf beiden Seiten gab es mehr als durchschnittlichen Support von der Heimseite, während die Gästefans akustisch kaum zu vernehmen waren.

Stadion:

Auch Saisonübergreifend hat sich am Aussehen der MSV Arena nichts geändert so das auch weiterhin die Stadionbeschreibung vom letzten Besuch erhalten wird: ”Am 08.11.2004 (Richtfest) wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fussballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (seit Mitte 2005 Xella-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber ohne Sponsorenname auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).”

Fazit:

Der MSV bleibt weiter auf Aufstiegskurs. Eine Halbzeit reichte um sich den dritten Aufstiegsplatz zurückzuholen.

Zurück zur Homepage