Ticket

MSV Duisburg 4 ( 0:1 )

Borussia Dortmund 1

Liga: Freundschaftsspiel

Datum: Donnerstag 24. März 2005

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 9.513 (ca. 2.000 Gästefans) 30.700 Plätze

Bericht:

Trotz spielfreien Osterwochenende wollte der MSV die Zeit nutzen um sich in einem Testspiel für die kommenden Aufgaben fit zu halten. Dafür lud man sich den Revierrivalen Borussia Dortmund ein, welcher in dieser Saison nicht nur eine sportliche sondern auch eine wirtschaftliche Krise zu überstehen hat.

Auch heute gab es trotz Ansetzung unter der Woche und Arbeit keine Probleme bei der Anreise so das unser Tross pünktlich in der Arena war.

Beide Teams gingen ohne etliche Stammspieler in die Partie in der der BVB im ersten Abschnitt klar den Ton angab, nach zehn Minuten durch Ewerthon verdient in Führung ging und auch so den MSV bis zur Pause gut in Schach hielt. Der zweite Abschnitt sollte dann ganz im Zeichen der Zebras stehen, die jetzt besser in die Partie kamen und sich Chance um Chance erspielten. So war der Ausgleich, den Dietmar Hirsch mit einen schönen Freistoss erzielte, dann mehr als verdient. Danach verlor der BVB mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und bekam so durch Josef Ivanovic per Doppelpack und Markus Kurth noch drei Tore eingeschenkt. Der Sieg für den MSV geht in Ordnung auch wenn er um vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Beim BVB muss man konsternieren, das der zweite Anzug anscheinend nicht passt haben doch heute einige Spieler gezeigt, das sie zurecht bei Ligaspielen nicht in der Stammelf stehen. Der MSV hingegen scheint gut gerüstet für die Mission Aufstieg 2005 zu sein, auch wenn die erste Halbzeit heute nicht ganz so ansprechend war.

Obwohl es sich nur um ein Testspiel handelte, wollten 9.513 Zuschauer die Partie im Stadion verfolgen, darunter auch gut 2.000 Fans aus Dortmund. Der Support konnte heute auf beiden Seiten überzeugen und auch hier gehörte beiden Fanlagern jeweils eine Halbzeit.

Stadion:

Da die Arena neu ist und somit bauliche Veränderungen in den nächsten Jahren wohl ausgeschlossen sind wird ab sofort bei Heimspielen des MSV die Beschreibung aus dem Archiv als Lückenfüller herhalten: ”Seit dem 08.11.2004 (Richtfest) ist die MSV Arena fertig auch wenn danach noch hier und da noch ein wenig gewerkelt wurde. Die MSV Arena präsentiert sich als reines Fussballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber, wie auch die Osttribüne, ohne Sponsorennamen auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 30.700 Plätze (23.500 Sitzplätze und 7.200 Stehplätze).”

Fazit:

Unterhaltsamer Testkick. Der MSV schenkt dem BVB vier Ostereier ein.

Zurück zur Homepage