Ticket

VfB Homberg 2 ( 1:2 )

MSV Duisburg 4

Liga: Benefizspiel

Datum: Samstag 09. Juli 2005

Anstoß: 15:30 Uhr

Stadion: PCC Stadion Duisburg - Homberg

Zuschauer: 3.800 (ca. 1.500 Gästefans) 5.000 Plätze

Bericht:

Auf sportlicher Ebene boomt die Stadt Duisburg wieder, denn neben den World Games 2005 konnten sowohl der MSV Duisburg sowie der VfB Homberg mit Aufstiegen auf sich aufmerksam machen. Die Zebras haben nach fünf Jahren mal wieder den Sprung in die 1. Bundesliga geschafft während sich der VfB zum zweiten Mal nach 1990 für die Oberliga Nordrhein qualifizieren konnte. Heute kommt es im PCC Stadion Homberg zum Kräftemessen der beiden Aufsteiger die im Rahmen einer Benefizveranstaltung zum Testspiel geladen haben.

Mit Alex und Jogy, letzterer wieder als Fahrer, fuhren wir von Oberhausen über die A 42 Richtung Duisburg Homberg wo wir nahe des Stadions noch einen kostenlosen Parkplatz bekamen. Die letzten Meter wurden zu Fuss zurückgelegt, an der Kasse Stehplatzkarten besorgt und auf der Gegengerade Stellung bezogen.

Testkick halt. Zwar war der Klassenunterschied deutlich zu spüren, und teils auch zu sehen, aber trotzdem wurde es eine sehr unterhaltsame Partie. Drei Tore in der ersten Halbzeit, weitere drei Tore im zweiten Abschnitt, zwei Tore für den Außenseiter, sowie vier Tore für den Bundesligisten (Kurth, Ahanfouf sowie die beiden Neuzugänge Willi und Michalke) macht in der Summe der 4:2 Endstand für den MSV Duisburg.

3.800 Zuschauer, darunter gut 1.500 MSV Fans, konnten heute im Stadion begrüßt werden. Ordentlichen Support gab es heute aber nur von Seiten der MSV Anhänger.

Stadion:

Das 2003 fertig gestellte PCC Stadion befindet sich im Duisburger Stadtteil Homberg und ist benannt nach dem Hauptsponsor des VfB, Petro Carbo Chem. Blickfang des reinen Fussballstadions ist die Haupttribüne, die sich über die Hälfte der einen Geraden erstreckt und Platz für knapp 800 Sitzplätze bietet. In ihr befinden sich neben den Umkleidekabinen und Duschen auch die Geschäftsräume sowie das Vereinsheim. Rechts und links neben der Tribüne kann man auf sieben Betonstufen Platz nehmen während sich der Ausbau auf der Gegengerade auf zwei Betonstufen und Graswall beschränkt. Hinter den Toren gibt es bis auf weitere Graswälle keinen Ausbau. Neben einer digitalen Anzeigetafel besitzt das PCC Stadion seit Anfang dieses Jahres auch über Flutlicht, verteilt auf vier Masten auf der Gegengerade sowie zwei auf der Hauptseite plus drei auf dem Tribünendach. Neben dem VfB Homberg haben auch die Damen des FCR 2001 Duisburg hier ihre neue sportliche Heimat gefunden. Fassungsvermögen der Anlage: 5.000 Plätze ( 800 Sitz und 4.200 Stehplätze)

Fazit:

Schönes Spiel, gutes Wetter und mein neunter Ground beim 50. Stadionbesuch.

Zurück zur Homepage