Ticket

MSV Duisburg 1 ( 0:2 )

Karlsruher SC 4

Liga: 2.Bundesliga 33.Spieltag

Datum: Sonntag 15. Mai 2005

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: MSV Arena Duisburg

Zuschauer: 28.402 (ca. 1.500 Gästefans) 30.700 Plätze

Bericht:

“1. Liga, Duisburg ist dabei.” Seit dem letzten Spieltag und dem Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt steht fest, das der MSV nach fünf Jahren wieder in der Beletage des deutschen Fussballs spielen wird. Aber noch sind es zwei Spieltage bis zur Sommerpause und mit dem Karlsruher SC kommt heute ein Gegner an die Wedau für den es noch um den Kampf um den Klassenerhalt geht. Ein Sieg heute bei den Zebras bedeutet auf jeden Fall der Verbleib in der 2. Liga doch bei einer Niederlage könnte man auch auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Schon früh fuhr unsere Truppe gen MSV Arena denn uns war klar das es zum letzten Heimspiel noch mal voll werden würde. So war man dann auch schon knapp eineinhalb Stunden vor Spielbeginn im Stadion wo man sich schon mal gute Plätze im Stehplatzbereich sicherte.

Duisburg nahm zu Spielbeginn direkt das Heft in die Hand und versuchte schnell zu guten Chancen zu kommen während die Karlsruher sich erst mal darauf beschränkten Beton anzurühren um ein frühes Gegentor zu vermeiden. Trotzdem kam der Gastgeber zur ersten Chance in dieser Partie, aber Ahanfouf bekam das Leder nicht richtig unter Kontrolle. In der 16. Minute flog dann Alex Meyer nach einer Notbremse auf Seiten des MSV mit Rot vom Platz und jetzt erwachte auch der Gast aus Baden der sofort erste Nadelstiche setzte. Der MSV brachte nichts mehr auf die Reihe und so setzte es in der 26. Minute den nächsten Nackenschlag als der KSC durch Freis mit 1:0 in Führung ging. Knapp zehn Minuten später unterlief dann auch noch Holger Wehlage , der den MSV nach Saisonende verlassen wird, ein Eigentor so das die Karlsruher mit einer komfortablen 2:0 Führung in die Halbzeit gingen. Im zweiten Abschnitt mussten die Zuschauer dann bis zur 78. Minute warten eher wieder etwas spannendes passierte. Erst konnte Ivanovic nach einer Ecke unbedrängt zum 1:2 für die Zebras einköpfen, dann liefen die Duisburger nach Wiederanpfiff direkt in einen KSC Konter, den Sean Dundee zum 3:1 nutzte. Damit war die Partie entschieden auch wenn Danny Schwarz in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch zum 4:1 für den Gast traf. Der KSC gewinnt nicht unverdient gegen schwache Zebras und kann mit nun mehr 40 Punkten den Klassenerhalt feiern. Der MSV hingegen verpasste es, heute die Meisterschaft in der 2. Bundesliga klar machen.

Wie schon oben erwähnt konnten heute 28.402 Zuschauer in der MSV Arena begrüßt werden, darunter gut 1.500 Fans aus Baden. Zum Intro wurde die ganze Nordtribüne in ein blau weißes Meer aus Papptafeln gehüllt in der man den Schriftzug “No. 1” lesen konnte. Weiter war ein großes Transparent ausgerollt worden mit der Aufschrift: “Nächste Saison fahren wir 1.Klasse!!” Als Highlight wurde dann noch ein Transparent in Form eines Zuges von der linken Ecke der Tribüne zur rechten Seite rübergtragen und dabei entrollt. Danach gab es einen klasse Support und selbst die 1:4 Niederlage hielt die Fans nicht davon ab weiter zu Feiern. Der Gästeanhang zeigte zu Spielbeginn ihre Schals und lieferte auch einen soliden Support ab.

Stadion:

Da die Arena neu ist und somit bauliche Veränderungen in den nächsten Jahren wohl ausgeschlossen sind wird ab sofort bei Heimspielen des MSV die Beschreibung aus dem Archiv als Lückenfüller herhalten: ”Seit dem 08.11.2004 (Richtfest) ist die MSV Arena fertig auch wenn danach noch hier und da noch ein wenig gewerkelt wurde. Die MSV Arena präsentiert sich als reines Fussballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber, wie auch die Osttribüne, ohne Sponsorennamen auskommt. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Letztere beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 30.700 Plätze (23.500 Sitzplätze und 7.200 Stehplätze).”

Fazit:

Das Ergebnis zweitrangig, Verein und Fans erstklassig. Die Choreo heute die schönste die ich in meinen 49 Stadionbesuchen gesehen habe.

Zurück zur Homepage