Ticket

FC Blau Weiß Linz 0 ( 0:0 )

FC Liefering 0

Liga: 2.Bundesliga, 36.Spieltag

Datum: Freitag 26. Mai 2017

Anstoß: 19:30 Uhr

Stadion: Stadion der Stadt Linz (Auf der Gugl) - Linz

Zuschauer: 1.045 (ein Gästefan) 20.500 Plätze

Statistik: 482. Ground, 813. Spiel (2.Bundesliga: 1 von 10)

Bericht:

Am nächsten Tag traf man sich um halb neun zum Frühstück und nach dem Check Out fuhr man gegen 10:00 Uhr weiter nach Linz. Die Fahrt führte uns dabei durch die Alpen und nach den Zwischenhalten Innsbruck und Salzburg kamen wir um 15:30 Uhr in Linz an. Zu Fuß ging es zunächst zu unseren zweiten Hotel auf der Tour: Das Austria Classic Hotel Wolfinger. Nach dem Check In und dem Verstauen der Koffer auf unseren Zimmern ging es noch auf einen kleinen Stadtrundgang auf dem wir folgende Sehenswürdigkeiten besucht hatten: Hauptplatz mit Neptunbrunnen und Dreifaltigkeitssäule, Schlossberg mit Schloss, Altstadt mit diversen Gebäuden, Mozarthaus, Landhaus mit Planetenbrunnen und Stifterdenkmal sowie den Linzer Mariendom. Gegen 18:00 Uhr fuhren wir dann mit dem Bus zum Stadion der Stadt Linz wo wir eine Stunde vor Anpfiff ankamen. An der Kasse kauften wir uns Karten für 19 Euro (freie Platzwahl) und im Fanshop gab es erneut Aufkleber sowie einen Schal für mich. Danach rein ins Stadion und sich auf der Haupttribüne niedergelassen.

Im letzten Saisonspiel ging es für beide Teams nur noch um die goldene Ananas, denn der Aufsteiger FC Blau Weiß Linz hatte letzte Woche den Klassenerhalt perfekt gemacht während der FC Liefering (momentan Zweiter) die Saison unter den Top drei abschließen wird. In der Partie gab es dann zwar auch eine hand voll Chancen für beide Mannschaften, aber am Ende trennte man sich leistungsgerecht mit 0:0. Der FC Blau Weiß Linz klettert durch das 0:0 noch einen Platz nach oben und beendet die Saison als Siebter während der FC Liefering seinen zweiten Tabellenplatz verteidigt.

Das letzte Saisonspiel des FC Blau Weiß Linz wollten 1.045 Zuschauer (darunter auch ein Gästefan) live sehen. Auf der Gegengerade hatte sich ein kleiner Block Heimfans eingefunden, die zu Spielbeginn ein paar Schwenker zeigten und dann einen überraschend ordentlichen Support ablieferten. Vor der Gruppe gab es noch drei Zaunfahnen ("Linzer Pyromanen, Blauhelme und Blau Weiß Fans gegen Rassismus").

Nach Spielende mit dem Bus und der Straßenbahn zurück zum Hauptplatz und an der Donau noch einen abendlichen Spaziergang gemacht. Danach zurück zum Hotel und auf die Zimmer.

Stadion:

Das Stadion der Stadt Linz (wegen seiner Lage auf einer Anhöhe auch Stadion auf der Gugl genannt) befindet sich im Linzer Stadtteil Froschberg in einem Wohngebiet und kommt als Oval mit blauer Tartanbahn und Rasenbelag daher. Das Stadion besitzt drei überdachte Tribünen, die hufeisenförmig miteinander verbunden sind und bis auf die Haupttribüne, diese wurde etwas höher gesetzt, bis zur Tartanbahn reichen. Die Haupttribüne besitzt klappbare Schalensitze in den Farben blau, grün und orange während die Gegengerade sowie die Hintertorkurve über Metallklappsitze verfügen und in den Farben orange und rot gehalten sind. Die zweite Hintertorseite besitzt dagegen keine Tribüne und so hat man hier quasi freie Sicht auf einen der Trainingsplätze des Stadions. Hier, am äußersten Ende der Gegengerade, befindet sich auch der umzäunte Gästeblock der zusätzlich Richtung Spielfeld noch mit einem großen Fangnetz abgesichert ist. Ein besonders Merkmal des Stadions ist die Dachkonstruktion, welche aus halbkreisförmigen Elementen besteht. Die Flutlichtmasten stehen hier noch klassisch in den Ecken und ragen durch das Stadiondach hindurch. Auffällig ist die Form der vier Masten, die stark an Zahnbürsten erinnern. Zusätzlich hat man auf dem Dach der Haupttribüne und Gegengerade auf v-förmigen Stahlträgern weitere Strahler installiert. Neben Flutlicht verfügt das Stadion auch über zwei Videowände die sich diagonal zueinander am Dach der Haupttribüne (hier Richtung freie Kurve) und Gegengerade (Richtung Hintertorkurve) befinden. Fassungsvermögen: 20.500 Plätze (20.500 Sitzplätze).

Verein:

Größter Erfolg des 1997 gegründeten Vereins (entstand aus einer Fusion zwischen dem SV Austria Tabak Linz und Anhängern des FC Linz) war der Aufstieg in die 2.Bundesliga zur Saison 2011/12 (zu diesem Zeitpunkt noch Erste Liga genannt) in der man zwei Jahre spielte. Nach dem Abstieg 2013 gelang erst zur aktuellen Saison 2016/17 der Wiederaufstieg und dank des Klassenerhaltes spielt man auch in der kommenden Saison in dieser Klasse. Weitere Erfolge waren die 15malige Teilnahme am ÖFB Cup in der man sechsmal das Achtelfinale erreichte sowie der einmalige Gewinn des Fußballcups Oberösterreich 2004 (mit der Zweiten Mannschaft).

Anfahrt:

Adresse: Ziegeleistraße 76, 4020 Linz

Für Bahnfahrer: Vom HBF Linz wahlweise mit der Buslinie 17 (Hitzing) oder 19 (Linz/Donau Pichlinger See) bis zur Haltestelle Stadion fahren und dort aussteigen. Stadion befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle.

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Stadion_der_Stadt_Linz_-_Auf_der_Gugl

Zurück zur Homepage