Ticket

MSV Duisburg 1 ( 1:0 )

SSV Jahn Regensburg 1

Liga: 3.Bundesliga, 30.Spieltag

Datum: Samstag 01. April 2017

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 12.345 (ca. 100 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Der MSV Duisburg hat zurück in die Erfolgsspur gefunden, denn nach dem 3:2 Heimerfolg gegen den FC Rot Weiß Erfurt konnte man auch das Auswärtsspiel in Chemnitz mit 3:2 für sich entscheiden. Zum heutigen Heimspiel empfangen die Zebras den SSV Jahn Regensburg der als Aufsteiger eine sehe gute Saison spielt und als Sechster nur zwei Punkte Rückstand auf Relegationsrang drei hat. Wie schon beim Heimspiel gegen Erfurt so trat man auch heute wieder alleine den Weg Richtung Duisburg an und so war man schon gegen 12:30 Uhr an der Arena. Im Shop das obligatorische Spieltagsheftchen geholt ging es nach einen kurzen Abstecher am Fancontainer direkt rein ins Stadion und hinter der Nord zum Fanclub. Dort ein paar Gespräche geführt machte man sich danach auf dem Weg zu seinem Stammplatz wo man auf den Anstoß wartete.

Beide Teams gingen ohne langes Abtasten in die Partie und so gab es schon früh gute Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen. Zuerst durften sich die Duisburger versuchen als zunächst ein gut getretener Freistoß vom Gästekeeper zur Ecke pariert wurde und dann eine Direktabnahme das Gehäuse knapp verfehlte. Auf der anderen Seite gab es ebenfalls einen Torschuss der knapp über die Latte ins Toraus ging. Nach diesen flotten Beginn verflachte die Partie dann ein wenig und vieles spielte sich fortan im Mittelfeld ab. In der 34. Minute fiel dann doch der erste Treffer des Tages als Tim Albutat Stanislav Iljutcenko mit einen schönen Pass im Strafraum bediente wo der Stürmer das Leder zum 1:0 für den MSV im Kasten versenkte. Kurz darauf kam es noch dicker für die Gäste die in der 40. Minute nur noch zu zehnt spielten. Marcel Hofrath hatte an der Seitenlinie Andreas Wiegel rüde von den Beinen geholt und vom Schiedsrichter den roten Karton bekommen. Trotz Unterzahl kam der SSV Jahn Regensburg kurz vor der Pause noch zu einer guten Chance als Marco Grüttner im Strafraum an den Ball kam, diesen aber nur an die Latte setzte. Die Anfangsminuten des zweiten Abschnitts gehörten ebenfalls dem Jahn der in Unterzahl mutig nach vorne spielte und schnell den Ausgleich erzielen wollte. In der 57. Minute hatten die Gäste dann die große Chance als Tugrul Erat Marco Grüttner im eigenen Sechzehner zu Fall brachte und der Schiedsrichter direkt auf den Punkt zeigte. Andreas Geipl nahm sich der Sache an und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1 für Jahn Regensburg. Der Treffer zeigte bei den Hausherren Wirkung die in der Folgezeit kaum noch zu Torchancen kamen. Die Gäste spielten zwar weiter nach vorne aber auch hier fehlte es an Torraumszenen und je länger die Partie wurde desto mehr zeichnete sich ab das es heute keinen Sieger mehr geben wird. Am Ende blieb es dann auch beim gerechten 1:1 Unentschieden zwischen dem MSV Duisburg und dem SSV Jahn Regensburg welches beiden Teams nur bedingt weiterhelfen wird. Der MSV bleibt zwar weiter Tabellenführer, hat aber nur noch sechs bzw. sieben Punkte Vorsprung auf die Plätze drei und vier. Regensburg bleibt weiter Sechster und verpasst es näher an die Aufstiegsplätze zu kommen.

Zum heutigen Heimspiel fanden sich 12.345 Zuschauer, darunter auch knapp 100 Fans aus Regensburg in der MSV Arena ein. Die Heimfans hatten für dieses Spiel mal wieder eine kleine Choreo vorbereitet. Ober und unterhalb des Mittelblocks wurden zwei längliche Zaunfahnen aufgehängt die mit einem schwarz weiß karierten Muster versehen waren und Ziellinien darstellen sollten. Im Block selber wurden dann blaue Papptafeln sowie sechs Doppelhalter hochgehalten, die den Schriftzug "ULTRAS" bildeten. Nach kurzer Zeit wurden die Pappen und Doppelhalter entfernt und ein großes Vereinswappen präsentiert. Die Gästefans hatten ihren Block durch rot weiße Zaunfahnen abgesteckt und zeigten zu Spielbeginn ihre mitgebrachten Schwenkfahnen. Supportmäßig gab es von beiden Fanlagern einen ordentlichen Auftritt ohne besondere Highlights.

Stadion:

Die Schauinsland-Reisen-Arena (benannt nach einem Reiseunternehmen) befindet sich im Duisburger Stadtteil Neudorf im Sportpark Duisburg und kommt als reines Fußballstadion mit Rasenbelag daher. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug "MSV DUISBURG" im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber momentan keinen Sponsor hat. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-Ost Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Volksbank Rhein-Ruhr Ecke im Süden). Die Süd-Ost Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Fassungsvermögen: 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg - Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zu laufen.

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Zurück zur Homepage