Ticket

TuS Fichte-Lintfort 1 ( 0:0 )

GSV Moers 0

Liga: Bezirksliga Niederrhein Gruppe 4, 23.Spieltag

Datum: Samstag 25. März 2017

Anstoß: 16:00 Uhr

Stadion: Sportanlage am Volkspark Kamp-Lintfort

Zuschauer: 350 (ca. 60 Gästefans) 2.500 Plätze

Bericht:

Die Spieltagsansetzungen im Amateurbereich am Niederrhein waren mir für das kommende Wochenende wohlgesonnen, denn schon am Samstag hatte man die Möglichkeit in der Bezirksliga Gruppe 4 mit dem Derby TuS Fichte-Lintfort - GSV Moers ein Spiel zu schauen und so fragte ich meinen Vater ob er ebenfalls am Samstag hoppen möchte. Nach seiner Zusage fuhren wir am Spieltag gegen 14:45 Uhr Richtung Kamp-Lintfort wo wir die Anlage gegen 15:15 Uhr erreichten. An der Kasse gab es für vier Euro recht schöne Eintrittskarten sowie das Stadionheft kostenlos dazu und nachdem wir den Ground betreten hatten ging es erst mal ins Vereinsheim. Dort holten wir unser Mittagessen nach und kauften uns jeweils eine Curryfrikadelle mit Pommes die sehr gut schmeckte. Mit Getränken ausgestattet ging es wieder hinaus und auf die Fotorunde ehe wir uns zum Anpfiff auf der Gegengerade einfanden um das Spiel zu schauen.

Derbyzeit in der Bezirksliga Niederrhein Gruppe 4, denn der Tabellendritte TUS Fichte-Lintfort traf an diesen Nachmittag auf den Stadtnachbarn und Vierten GSV Moers. Schon von Beginn an wurde es eine gutklassige, aber auch ausgeglichene Partie in der sich beide Teams zwar gute Torchancen erspielten aber zur Halbzeit mit einem 0:0 in die Kabinen gingen. In der 52. Minute fiel dann der erste Treffer der Partie als die Hausherren das 1:0 erzielten. Das Niveau blieb auch nach dem Treffer erstaunlich hoch, denn die Gäste aus Moers suchten die schnelle Antwort auf den Rückstand und ließen so Fichte-Lintfort kaum Zeit sich auf dem Führungstreffer auszuruhen. Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten sollte es am Ende aber bei diesen einen Treffer bleiben und so gewinnt die TuS Fichte-Lintfort am Ende das Derby mit 1:0. Durch den Sieg verringern die Hausherren den Rückstand auf die beiden vorderen Plätze vorübergehend auf einen Punkt und bleiben damit weiter dick im Aufstiegsrennen. Der GSV Moers hingegen verpasst es Boden auf die Plätze eins bis drei gut zu machen und hat jetzt schon acht Punkte Rückstand auf die beiden Aufstiegsplätze.

Zum Derby fanden sich an diesen Samstag gut 350 Zuschauer, darunter auch knapp 60 Fans aus Moers auf der Sportanlage von Fichte-Lintfort ein. Schon vor Spielbeginn hatten die Heimfans auf der Hauptseite zwei Zaunfahnen angebracht. Zu sehen gab es eine rote Fahne mit der Aufschrift "Fichte Ultras" sowie eine rot weiß gestreifte Fahne mit der Aufschrift "Fichte Lintfort Ultras" mit Vereinswappen. Außerdem hatte man eine Trommel dabei die aber im weiteren Verlauf kaum zum Einsatz kam. Supportmäßig gab es zwar hier und da mal ein paar Anfeuerungsrufe doch ansonsten blieb es bei den üblichen Kommentaren zum Spiel.

Nach Spielende fuhren mein Vater und ich wieder nach Oberhausen wo wir gegen 18:20 Uhr ankamen.

Stadion:

Die Sportanlage am Volkspark (benannt nach einem angrenzenden Park) befindet sich im östlichen Teil von Kamp-Lintfort am Rande eines Wohngebiets und kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher. Ausbau gibt es auf der Anlage auf einer Längsseite in Form eines Funktionsgebäudes welches mittig über ein Dach verfügt unter dem sich drei Stufen und eine Handvoll Sitzbänke befinden. Links und rechts der Stufen schließen noch zwei Podeste an auf dem sich ebenfalls Sitzgelegenheiten befinden. Die Gegengerade sowie die beiden Hintertorseiten kommen dagegen ohne Ausbau aus. Um die Spiele zu verfolgen stellt man sich entweder ans Geländer (Gegengerade) oder hinter dem Fangzaun (Hintertorseiten). Ein nettes Fotomotiv bietet noch die Halde Pattberg die sich unweit der A57 erhebt und die man gut von der Hauptseite aus ablichten kann. Eine Flutlichtanlage ist vorhanden, eine Anzeigetafel dagegen nicht. Größter Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein zur Saison 1959/60 die zu diesem Zeitpunkt die vierthöchste Liga war und in der man nach nur einem Jahr wieder abstieg. Erst 40 Jahre später (zur Saison 1998/99) schaffte man erneut den Aufstieg in die Landesliga Niederrhein (jetzt Level Sechs) und hielt sich jetzt Sechs Jahre in der Liga. Nach dem Abstieg folgte der sofortige Wiederaufstieg (2005) und weitere fünf Jahre in der Landesliga. 2010 stieg man erneut in die Bezirksliga ab und brauchte drei Jahre um zur Saison 2013/14 wieder in die Landesliga zurückzukehren. Nur ein Jahr später ein weiterer Abstieg und so spielt man seit der Saison 2014/15 wieder in der Bezirksliga in der man zur aktuellen Saison in sein drittes Jahr geht. Fassungsvermögen: 2.500 Plätze (2.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Franzstraße 58, 47475 Kamp-Lintfort

Für Bahnfahrer: Da Kamp-Lintfort über keinen eigenen Bahnhof verfügt sollte man vom HBF Duisburg mit der Buslinie SB 30 (Neues Rathaus Kamp-Lintfort) bis zur Haltestelle Franzstraße fahren und dort aussteigen. Danach in die gleichnamige Straße abbiegen und den Straßenverlauf folgen bis die Anlage auf der linken Seite erscheint.

!!!Achtung bei Sonntagsansetzungen!!! Der erste SB30 Bus ab HBF Duisburg fährt erst um 12:58 Uhr, danach alle knappe zwei Stunden (Fahrtzeit Ca. 40 Minuten). Für die Rückfahrt bietet sich nur die Direktverbindung um 17:43 Uhr an.

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Sportanlage_am_Volkspark

Zurück zur Homepage