Ticket

DJK Vierlinden 3 ( 0:1 )

TuS Viktoria Buchholz 1

Liga: Kreispokal DU/MH/DIN, Achtelfinale

Datum: Mittwoch 15. März 2017

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Ludwig-Wolker-Kampfbahn Duisburg - Vierlinden

Zuschauer: 250 (ca. 50 Gästefans) 2.500 Plätze

Bericht:

Ursprünglich hatte man sich für die kommende Woche nur vier Spiele auf den Zettel geschrieben doch kamen durch diverse Hopperkollegen am Wochenanfang noch zwei weitere Spiele hinzu sodass es am Ende nicht weniger als sechs Spiele wurden. Den Anfang der Planung machte dabei Björn aus Duisburg der gerne das Kreispokalspiel zwischen der DJK Vierlinden und des TuS Viktoria Buchholz schauen wollte um in seiner Heimatstadt Duisburg einen weiteren Ground von der To Do Liste zu nehmen. So ging es am berühmten Wochenteiler gegen 17:30 Uhr Richtung Duisburg Vierlinden wo man schon recht früh den Ground erreichte und das Auto in Platznähe am Straßenrand abgestellte. Am Eingang für sechs Euro eine einfache Rollenkarte bekommen ging es zunächst ins Vereinsheim wo ich mir mein Abendessen in Form einer Curryfrikadelle mit Pommes holte die ich dann draußen hinter dem Tor zu mir nahm. Kurz vor Anstoß kam dann auch Björn zur Anlage und zusammen drehten wir unsere Fotorunde und stellten uns auf die Gegengerade um das Spiel zu verfolgen.

Es wurde von Beginn an eine ausgeglichene Partie zwischen dem Bezirksligisten DJK Vierlinden und dem Landesligisten Viktoria Buchholz die ihren ersten richtigen Höhepunkt in der 25. Minute hatte als der Favorit mit 1:0 in Führung ging. Nach der Pause gab es von den Gastgebern dann die schnelle Antwort in Form des 1:1 Ausgleichstreffers in der 59. Minute. Die zweite Habzeit gehörte dann auch den Hausherren die sich immer wieder gute Chancen erspielten aber zwischendurch auch auf die Konter der Gäste aufpassen mussten. In der 80. Minute gab es dann einen Foulelfmeter für Vierlinden den man sicher zur 2:1 Führung im Tor unterbrachte. Buchholz musste ab diesen Zeitpunkt natürlich aufmachen doch statt den Ausgleichstreffer zu erzielen kassierte man vier Minuten vor dem Ende das 1:3. Damit war die Partie dann auch entscheiden, denn die Gäste sollten in den verbliebenen Restminuten nicht mehr zurückkommen. Am Ende sorgt also die DJK Vierlinden für eine kleine Überraschung und schmeißt den Landesligisten TuS Viktoria Buchholz nicht ganz unverdient mit 3:1 aus dem Kreispokal. Damit braucht man jetzt nur noch einen Sieg im Viertelfinale um nächste Saison im Niederrheinpokal vertreten zu sein.

Zum Kreispokalachtelfinale fanden sich an diesen Abend gut 250 Zuschauer, darunter auch knapp 50 Fans der Gäste, auf der Sportanlage des DJK Vierlinden ein. Support trotz guter Kulisse Fehlanzeige.

Nach Spielende verabschiedete man sich von Björn (er fuhr mit der Straßenbahn zurück nach Hause) und fuhr wieder nach Oberhausen wo ich gegen 22:20 Uhr ankam.

Beste Grüße gehen mal wieder nach Duisburg an Björn.

Stadion:

Die Ludwig-Wolker-Kampfbahn (benannt nach dem ehemaligen Vorsitzenden des DJK Sportverbands Ludwig Wolker) befindet sich im Duisburger Stadtteil Vierlinden in einem Wohngebiet und kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher. Ausbau gibt es auf der Anlage auf der Hauptseite in Form eines Graswalls der auf Höhe der Mittelinie durch eine kleine Stehtribüne mit fünf Stufen sowie einer Reihe roter Schalensitze unterbrochen ist. Neben dem Graswall komplettiert das Vereinsheim mit angeschlossenen Kabinentrakt die Seite. Die Gegengerade sowie die beiden Hintertorseiten kommen dagegen ohne Ausbau aus, hier stellte man sich ebenerdig ans Geländer bzw. hinter dem Fangzaun um die Spiele zu schauen. Ein nettes kleines Detail ist zylindrische Lautsprecher der am Ende des Graswalls nahe des Vereinsheims aufgestellt wurde. Eine Flutlichtanlage ist vorhanden, eine Anzeigtafel dagegen nicht. Größter Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Bezirksliga Niederrhein zur Saison 2013/14 in der man zur aktuellen Saison in sein viertes Jahr geht. Fassungsvermögen: 2.500 Plätze (37 Sitz und 2.463 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Emanuelstraße 9, 47178 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom HBF Duisburg mit der Straßenbahnlinie 903 (Duisburg Watereck bzw. Bahnhof Dinslaken) bis zur Haltestelle Vierlinden fahren und dort aussteigen. Danach der Hauptstraße ein kleines Stück folgen und dann links in die Elisabethstraße abbiegen. Straßenverlauf folgen und dann rechts in die Emanuelstraße abbiegen und dort noch ein paar Meter laufen bis die Anlange auf der linken Seite erscheint (Fußweg ab Haltestelle: Ca. 10 Minuten).

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Ludwig-Wolker-Kampfbahn

Zurück zur Homepage