Ticket

SV Adler Weseke 4 ( 2:0 )

Firtinaspor Gelsenkirchen 1

Liga: Bezirksliga Aufstiegsrelegation, Rückspiel

Datum: Donnerstag 09. Juni 2016

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Sportanlage Prozessionsweg Borken - Weseke

Zuschauer: 1.438 (ca. 200 Gästefans) 2.500 Plätze

Bericht:

Der Abschluss der Saison 2015/16 machte mal wieder ein Relegationsspiel und so hatte man sich das Rückspiel um den Bezirksligaaufstieg zwischen dem SV Adler Weseke und Firtinaspor Gelsenkirchen rausgesucht. Anfang der Woche wieder mit Björn telefoniert holte ich meinen Duisburger Kollegen am Donnerstagnachmittag gegen 17:20 Uhr am HBF Oberhausen ab und über die A31 fuhren wir Richtung Borken. Dort kamen zwar eine Stunde später an doch dank Parkplatzsuche und langer Schlange am Eingang konnten wir erst kurz vor Anpfiff die Anlage betreten. So schauten wir zunächst die Partie und drehten dann in der Halbzeitpause unsere Fotorunde und gingen dann noch ins Vereinsheim wo es zwar keine Aufkleber aber dafür einen Schal für mich gab.

Im Hinspiel zwischen den beiden Teams gab es ein torreiches 3:3 was den Hausherren an diesen Abend einen Vorteil verschaffte, denn mit einem Sieg oder niedrigen Remis wäre man sicher nächste Saison in der Bezirksliga während die Gäste auf jeden Fall gewinnen mussten um sicher das Bezirksligaticket zu buchen. Die erste Halbzeit gehörte aber ganz dem Borkener Vorortverein der sich schon früh ein Übergewicht erspielte und auch die ersten Chancen hatte. In der 21. Minute ging Weseke dann auch verdient mit 1:0 in Führung und erhöhte in der 36. Minute nach einem Foulelfmeter auf 2:0. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeitpause und damit war auch klar das Firtinaspor im zweiten Abschnitt drei Tore schießen musste um aufzusteigen. Die Gäste kamen auch motivierter aus der Pause und hatten in den ersten Minuten einige Chancen um den Anschluss zu erzielen. In der 72. Minute gelang den Gelsenkirchenern tatsächlich das 1:2 doch im darauffolgenden Handgemenge (ein Spieler von Adler Weseke gab den Ball nicht raus) sah ein Spieler der Gäste nach einer Tätlichkeit die rote Karte und so musste Firtinaspor die letzte Viertelstunde zu zehnt versuchen die wichtigen beiden Tore zu erzielen. Vier Minuten später war die Partie dann aber entschieden als Weseke das 3:1 schoss und in der 84. Minute mit dem 4:1 den Deckel endgültig drauf setzte. Am Ende siegt Adler Weseke verdient mit 4:1 und spielt in der kommenden Saison zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der Bezirksliga.

Zum wichtigen Relegationsrückspiel kamen an diesen Abend 1.438 Zuschauer, darunter auch knapp 200 Fans aus Gelsenkirchen auf die Sportanlage des SV Adler Weseke. Richtigen Support gab es beim Spiel zwar nicht doch ganz emotionslos ging die Partie dann doch nicht an den Fans vorbei. Zunächst sorgte ein Teil der Gästefans für negative Schlagzeilen als man nach dem Anschlusstreffer und der anschließenden roten Karte für ihren Spieler den Rasen stürmte und sich in die Rudelbildung mit einmischte was eine mehrminütige Spielunterbrechung nach sich zog. Die Heimfans hingegen feierten am Ende friedlich und mit ein wenig Pyro (Rauchtöpfe in den Vereinsfarben blau und gelb) den Aufstieg ihrer Mannschaft in die Bezirksliga.

Nach Spielende fuhren wir wieder zurück wobei ich Björn noch in Duisburg absetzte ehe ich selber gegen 22:15 Uhr zu Hause war.

Beste Grüße gehen mal wieder nach Duisburg an Björn.

Stadion:

Die Sportanlage Prozessionsweg (benannt nach einer angrenzenden Straße) befindet sich im Borkener Ortsteil Weseke am westlichen Rande der Ortschaft und kommt als reiner Fußballplatz mit Rasenbelag daher. Blickfang der Anlage ist die kleine überdachte Stehtribüne mit zwei Stufen unter dem Dach welche links und rechts von einem Graswall flankiert wird. Die Gegengerade sowie die beiden Hintertorseiten kommen dagegen ohne Ausbau aus, hier stellt man sich ebenerdig ans Geländer / hinter dem Fangzaun um die Spiele zu verfolgen. Eine Flutlichtanlage hat der Rasenplatz zwar nicht, dafür aber eine kleine digitale Anzeigetafel. Fassungsvermögen: 2.500 Plätze (2.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Prozessionsweg 34, 46235 Borken

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Borken mit der Buslinie R76 (Ahaus Bahnhof) bis zur Haltestelle Schlückersring fahren und dort aussteigen. Danach links in die Wöstenstiege abbiegen und den Straßenverlauf lange folgen. Hinter der Bundesstraße 70 (welche man überquert) noch einmal rechts auf den Prozessionsweg und nach wenigen Metern erscheint die Anlage auf der rechten Seite (Fußweg ab Haltstelle: Ca. 15 Minuten). Achtung: Bus fährt nur stündlich!!

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Sportanlage_Prozessionsweg_(Borken)

Zurück zur Homepage