DJK Adler Oberhausen II 4 ( 2:1 )

VfB Bottrop III 3

Liga: Kreisliga C OB/BOT Gruppe 1, 30.Spieltag

Datum: Sonntag 05. Juni 2016

Anstoß: 13:00 Uhr

Stadion: Sportanlage Concordiastraße Oberhausen - Alt-Oberhausen

Zuschauer: 10 (keine Gästefans) 2.000 Plätze

Bericht:

Am heutigen Sonntag stand das letzte Saisonspiel von Adler Oberhausen II auf dem Zettel und so fuhr man gegen 12:00 Uhr zur Concordiastraße wo man schon nach sieben Minuten ankam. Kaum hatte man die Anlage betreten traf ich auch schon meinen Bruder Alex, der ebenfalls das letzte Saisonspiel schauen wollte und nachdem wir noch die Mannschaft begrüßt hatten warteten wir auf den Anstoß.

Durch den Aufstieg am letzten Wochenende bei den Welheimer Löwen Bottrop II hatte die heutige Partie gegen die Dritte vom VFB Bottrop nur noch statistischen Wert. So kam es das die Partie eher den Charakter eines Freundschaftsspiels als das eines Pflichtspiels hatte. Das bemerkte man gleich ganz zu Anfang als beide Teams zu den Klängen der Champions League Hymne das künstliche Grün betraten und auch die Aufstellung des Aufsteigers las sich bunt gemischt (Stürmer spielten in der Abwehr und umgekehrt und ein Innenverteidiger durfte sogar ins Tor). So wurde es eine unterhaltsame Partie in der die Hausherren nach 36. Minuten 2:0 führten aber kurz vor der Pause noch den Anschlusstreffer kassierten. Nach der Pause ging es dann munter weiter hin und her, denn jedes Mal wenn Oberhausen ein Tor schoss legten die Gäste prompt einen Treffer nach doch mehr als den Abstand verkürzen sprang dabei nicht heraus. Am Ende gewinnt die Zweite von Adler Oberhausen auch ihr letztes Saisonspiel mit 4:3 und ist somit seit 21 Spielen ungeschlagen (letzte Niederlage am ersten Spieltag der abgelaufenen Saison).

Zum letzten Heimspiel der Zweiten in der Kreisliga C kamen 10 Zuschauer auf die Sportanlage Concordiastraße. Gästefans und Support dementsprechend Fehlanzeige.

Nach Spielende feierte das Team zum zweiten Mal den Aufstieg und neben meinem Bruder durfte auch ich mir die fällige Bierdusche abholen. So verblieben Alex und ich noch gut zwei Stunden auf der Anlage und nachdem man sich von allen verabschiedet hatte bekam ich noch vom Verein ein Aufstiegsshirt für meinen Vater, der leider heute nicht dabei sein konnte, mit auf dem Weg. Schnell noch meinen Bruder nach Hause gebracht war man gegen 16:30 Uhr auch wieder daheim.

Stadion:

Die Sportanlage Concordiastraße (benannt nach einer vorbeiführenden Straße) befindet sich im Oberhausener Stadtteil Alt-Oberhausen gegenüber dem BeroCenter und kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher. Betreten wird die Anlage über den Eingang Altenbeger Straße wo sich neben einem Kassenhäuschen in Telefonzellenformat (vor kurzen stand hier noch ein Bauwagen) auch eines der zwei Vereinsheime befindet. Aber auch so kann die Anlage durchaus gefallen, denn neben einer Stufe auf der Gegengerade gibt es auf der Hauptseite einen Graswall in dem zwei separate Stehtribünen mit jeweils acht Stufen eingebettet sind. Auf einer der Tribünen wurden zusätzlich noch knapp 70 Sitzschalen montiert sodass man die Spiele auch bequem im Sitzen verfolgen kann. Flutlicht vorhanden aber keine Anzeigetafel. Alles in allen ein netter Ground, den man mal besucht haben sollte. Fassungsvermögen: 2.000 Plätze (ca. 70 Sitz und 1.930 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Concordiastraße 32, 46049 Oberhausen

Für Bahnfahrer: Am besten den Oberhausener HBF Richtung Rheinisches Industriemuseum verlassen, links Richtung Kreisverkehr laufen und die Concordiastraße hoch. Nach wenigen Metern erscheint die Anlage auf der rechten Seite (Fußweg ab HBF: Fünf Minuten).

Zurück zur Homepage