TuS Hannibal Dortmund 1 ( 0:0 )

SC Dorstfeld 09 1

Liga: Bezirksliga Westfalen Gruppe 8, 27.Spieltag

Datum: Freitag 06. Mai 2016

Anstoß: 18:45 Uhr

Stadion: Stadion im Hoesch Park Dortmund - Westfalenhütte

Zuschauer: 152 (ca. 30 Gästefans) 16.666 Plätze

Bericht:

Nach zwei alten Grounds in Oberhausen am Donnerstag wartete am Freitag in Dortmund ein neuer Ground darauf von mir gekreuzt zu werden und dafür hatte man sich das Stadion im Hoesch Park ausgesucht welches eigentlich kein Fußballspiel mehr sehen sollte. Da sich aber der Umbau des Nebenplatzes noch etwas verzögerte musste Hausherr TuS Hannibal Dortmund die letzten Heimspiele der Saison noch im Stadion austragen. Auch heute war man wieder mit Matthias aus Chemnitz unterwegs, den man um 18:00 Uhr in Wattenscheid abholte und gemeinsam weiter nach Dortmund fuhr. Dort kamen wir gegen 18:30 Uhr an und nachdem wir das Auto abgestellt hatten ging es hinein in den großangelegten Park und zum Stadion. Nach der Ankunft am Ground drehten wir unsere Runde auf der wir noch Uli (Winni Peck) aus Hamm trafen und so schauten wir dann zu dritt und bei freien Eintritt die Partie.

Diese bewegte sich meist auf mäßigen Niveau, denn während es für die Hausherren in den letzten Spielen um nichts mehr ging kämpften die Gäste noch um den Klassenerhalt doch im ersten Abschnitt gab es dann doch nur Sommerfußball zu sehen. Auch in Halbzeit zwei wurde die Partie nicht besser auch wenn der SC Dorstfeld in der 51. Minute das 1:0 schoss. Lange konnte man die knappe Führung halten bis in der 83. Minute der TuS Hannibal das 1:1 erzielte und so die Gäste um einen möglichen aber vor allen auch wichtigen Dreier brachte. Am Ende blieb es auch beim 1:1 was für die Hausherren bedeutet das man noch einen Platz gut macht (von sieben auf sechs) während die Gäste bei fünf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz weiter um den Klassenverbleib zittern müssen.

Zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel fanden sich an diesen Abend knapp 152 Zuschauer, darunter auch vielleicht 30 Fans des SC Dorstfeld sowie knapp 20 Groundhopper, im Stadion ein. Support gab es auch im dritten Spiel hintereinander nicht zu notieren.

Nach Spielende verabschiedete man sich von Uli und brachte Matthias zurück nach Bochum zu seinen Hotel. Gegen 21:30 Uhr war man dann selber wieder daheim.

Beste Grüße gehen erneut nach Chemnitz an Matthias sowie nach Hamm an Uli (Winni Peck).

Stadion:

Das Stadion im Hoesch Park befindet sich im Dortmunder Stadtteil Westfalenhütte in einem gleichnamigen Park und kommt als Oval mit Tartanbahn und Rasenbelag daher. Das Stadion kann mit Fug und recht als eine echte Perle bezeichnet werden besteht es doch rundum aus Stehwällen mit 18 Stufen, die nur auf einer Längsseite durch eine Art Marathontor unterbrochen sind. Ein Großteil der Stufen ist dabei schon mit reichlich grün überzogen was auch für die Spielfeldabgrenzung gilt die nicht wie üblich ein Geländer besitzt sondern aus einer knapp ein Meter hohen Gartenhecke besteht. Was dafür aber ganz fehlt ist neben einer Überdachung auch eine Anzeigetafel sowie Flutlicht, was gerade für Spiele unter der Woche eine frühe Anstoßzeit notwendig macht. Fassungsvermögen: 16.666 Plätze (16.666 Stehplätze).

Anfahrt:
Adresse: Kirchderner Straße 54, 44145 Dortmund

Für Bahnfahrer: Vom HBF Dortmund zunächst mit der U41 (Hörde Clarenberg) bis zur Haltestelle Kampstraße fahren und dort in die U44 ((Westfalenhütte) umsteigen. An der Haltestelle Vincenzheim aussteigen und dann rechts in die Robertstraße abbiegen. Den Straßenverlauf folgen (von der Robertstraße geht es weiter auf die Kirchderner Straße) bis man rechts den Hoesch Park betreten kann. Das Stadion selbst befindet sich hinten rechts (Fußweg ab Haltestelle: Ca. 10 Minuten).

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Stadion_im_Hoesch_Park

Zurück zur Homepage