Ticket

SC Sperber Hamburg 0 ( 0:2 )

SV Bergstedt 3

Liga: Bezirksliga Hamburg Nord, 25.Spieltag

Datum: Freitag 01. April 2016

Anstoß: 19:30 Uhr

Stadion: Sport-Duwe-Stadion Hamburg - Alsterdorf

Zuschauer: 80 (ca. 10 Gästefans) 3.000 Plätze

Bericht:

Nach zwei Tagestouren im Februar und März sollte am ersten Aprilwochenende die erste Wochenendtour des Jahres starten und dafür hatten sich Björn und ich für eine dreitägige Tour in die Hansestadt Hamburg entschieden. Nachdem Björn schon früh alles wichtige wie Hotel und Fahrkarten gebucht sowie ich die Spiele rausgesucht hatte trafen wir und am Freitagmorgen gegen 07:30 Uhr am Duisburger HBF von wo wir mit dem IC zunächst nach Hamburg HBF fuhren. Dort mussten wir noch einmal umsteigen und gegen 11:15 Uhr kamen wir im Hamburger Stadtteil Altona an. Nach einem kurzen Fußweg erreichten wir unser Hotel (Ibis Budget) und nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten fuhren wir auch schon wieder zurück zu den Landungsbrücken von wo wir unser Tagesprogramm starteten. Zunächst drehten wir an den Landungsbrücken eine kleine Runde, liefen dann weiter zum Fischmarkt ehe wir auf uns auf dem Rückweg noch dafür entschieden dem U-Bootmuseum einen Besuch abzustatten. Für acht Euro erhielten wir Zugang ins U-Boot U434, einem alten russischen U-Boot der Tango Klasse (Baujahr 1976, Umbau zum Museum 2002) und durften dort miterleben wie eng die Marinesoldaten früher ihrer Arbeit nachgingen. Eine halbe Stunde später hatte uns das Tageslicht wieder und nachdem wir noch schnell ein paar Außenaufnahmen vom Boot gemacht hatten ging es weiter Richtung Innenstadt mit einem kurzen Abstecher zum Hamburger Michel (Hauptkirche St. Michaelis) welche wir ebenfalls kurz betraten. Der letzte Tagespunkt führte uns am Rathaus vorbei zum Jungfernstieg wo wir uns eine Pause gönnten und die Aussicht auf die Binnenalster genossen. Danach wurde es aber auch schon Zeit zurück zum HBF zu laufen, denn von dort sollte es mit der U1 in den Stadtteil Alsterdorf gehen wo mit dem Sport-Duwe-Stadion des SC Sperber Hamburg der erste Ground des Wochenendes auf uns wartete. Gegen 18:15 Uhr kamen wir an der Haltestelle an von wo wir schon einen Blick ins Stadion werfen konnten. Kurz vom Bahnsteig runter, einmal links und schon standen wir vor dem Eingang wo wir für drei Euro leider nur eine einfache Rollenkarte bekamen. Auf Nachfrage bzgl. Fanartikeln konnten wir zumindest Aufkleber ergattern. Danach drehten wir schon mal eine kleine Runde und begaben uns dann ins Vereinsheim wo ich mir eine Currywurst und Pommes als Abendessen kaufte. Bis kurz vor dem Anpfiff verweilten wir dort ehe es auf die Gegengerade ging von wo wir die Partie schauten.

Der Tabellenweite SC Sperber Hamburg schien heute nicht ganz bei der Sache zu sein. Anders ist es wohl nicht zu erklären das es der Aufsteiger und momentane Achte SV Bergstedt an diesen Abend leicht hatte an drei Punkte zu kommen. Zwar bewegte sich die Partie auf eher mäßigen Niveau doch reichte den Gästen ein Doppelschlag kurz vor der Pause (40. und 42. Minute) um früh eine Endscheidung zu erzielen. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff legte Bergstedt dann noch das 3:0 nach und hatte in der Folgezeit die Partie unter Kontrolle. Zwar versuchten die Hausherren in den verbliebenen 40 Minuten noch alles aber meistens blieb es beim Versuch so das am Ende die Gäste das 3:0 über die Ziellinie brachten. Während die Niederlage für Sperber Hamburg bedeutet in der Tabelle auf den fünften Platz abzufallen konnte der SV Bergstedt einen Platz gut machen und rangiert jetzt auf Platz Sieben.

Zum Freitagabendspiel fanden sich knapp 80 Zuschauer, darunter vielleicht auch zehn Fans der Gäste, im Sport-Duwe-Stadion ein. Support mal wieder Fehlanzeige.

Nach Spielende ging es zurück zur Haltestelle und von dort weiter zum HBF wo wir erneut die S-Bahn nach Altona nahmen. Gegen 22:30 Uhr waren wir wieder im Hotel, sprachen noch eben die Details für den nächsten Tag ab und gingen dann zu Bett.

Stadion:

Das Sport-Duwe-Stadion (benannt nach einem Sportartikelladen) befindet sich im Hamburger Stadtteil Alsterdorf zwischen Wohnhäusern und einer U-Bahnlinie und kommt als reiner Fußballplatz mit Rasenbelag daher. Das Stadion besitzt auf einer Längseite Ausbau in Form einer überdachten Tribüne die durch ihre geschwungene Rückwand auffällt und unter ihren Dach sechs Reihen Holzbänke beherbergt. Links neben der Tribüne verlaufen noch fünf Stufen zur Eckfahne welche aber schon begrünt und teilweise durch Gestrüpp überwuchert sind. Die Gegengerade liegt etwas höher besitzt aber bis auf einen Graswall sonst keinen Ausbau. Auffällig sind hier aber die gelben Plastikstühle sowie die kleine Holzhütte. Auch eine Hintertorseite liegt etwas höher und zwar oberhalb eines Graswalls. Hier stellt man sich, wie auch auf der Gegengerade ebenerdig als Geländer um die Spiele zu verfolgen. Einzig ohne Ausbau bleibt die zweite Hintertorseite die aber nicht für den Zuschauerverkehr zugelassen ist. Eine Anzeigetafel ist zwar nicht vorhanden, dafür aber eine Flutlichtanlage. Fassungsvermögen: 3.000 Plätze (500 Sitz und 2.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Heubergredder 38, 22297 Hamburg

Für Bahnfahrer: Vom HBF Hamburg mit der U1 bis zur Haltestelle Alsterdorf fahren und dort aussteigen. Den Ground kann man schon von der Haltestelle aus sehen.

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Sport-Duwe-Stadion

Zurück zur Homepage