TuS Querenburg 1 ( 1:0 )

BV Langendreer 07 0

Liga: A-Junioren Kreisliga C Bochum, 10.Spieltag

Datum: Freitag 11. November 2016

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Sportanlage Hustadtring Bochum - Querenburg

Zuschauer: 15 (keine Gästefans) 6.000 Plätze

Bericht:

Am heutigen Freitag stand einer von vier Revisits für die zweite Novemberhälfte auf dem Plan, denn man hatte Björn aus Duisburg zugesagt nach Bochum zu fahren damit er die Sportanlage Hustadtring der TuS Querenburg nachholen konnte. Gegen 17:45 Uhr meinen Kollegen am HBF Oberhausen abgeholt fuhren wir über die A40 Richtung Bochum wo wir die Anlage gegen 18:30 Uhr erreichten. Den Ground konnten wir kostenlos betreten und nachdem wir kurz im Vereinsheim waren (Aufkleber gab es genauso wenig wie Getränke) drehten wir unsere Fotorunde und stellten uns bei nasskalten Temperaturen auf die Gegengerade um das Spiel zu schauen (das Aufwärmen im Vereinsheim in der Halbzeitpause entfiel wegen nicht eingeschalteter Heizung).

In einer recht unspektakulären Partie spielte sich das Geschehen auf der roten Asche meist im Mittelfeld ab und so kamen beide Teams kaum zu Torchancen. In der 34 Minute war es aber dann der Tabellenachte Querenburg der das 1:0 schoss und mit dieser Führung auch in die Halbzeitpause ging. Im zweiten Abschnitt weiter kaum Höhepunkte und so plätscherte die Partie langsam dem Ende entgegen. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und machte das knappe 1:0 der Hausherren somit amtlich. In der Tabelle hat der 1:0 Sieg aber keine Auswirkungen. TuS Querenburg bleibt weiter Achter während die Gäste mit vier Punkten aus zehn Spielen auf Platz 12 verharren.

Zum A-Jugendspiel kamen an diesen Freitagabend 15 Zuschauer. Gästefans und Support nicht vorhanden.

Nach Spielende brachte ich Björn noch nach Duisburg ehe ich selbst den Heimweg antrat und gegen 22 Uhr zu Hause war.

Beste Grüße gehen erneut nach Duisburg an Björn.

Stadion:

Die Sportanlage Hustadtring (benannt nach einer anliegenden Straße) befindet sich im Bochumer Stadtteil Querenburg in einem Waldgebiet und kommt als Oval mit Aschebahn und Ascheplatz daher. Betreten wird die Anlage über den Eingang Bellenkamp von wo man einen guten Blick hinunter auf den Ground werfen kann. Ausbau findet man hier zwar nur auf einer Längsseite, dafür aber in Form einer kleinen Stehtribüne mit neun Stufen. Auf den anderen drei Seiten kann man sich dagegen nur ebenerdig ans Geländer stellen. Eine Anzeigetafel gibt es zwar nicht dafür aber Flutlicht. Größter Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Landesliga Westfalen zur Saison 1979/80 aus der man aber nach nur einer Saison wieder abstieg. Danach spielte man sechs Jahre in der Bezirksliga ehe es 1986 in die Kreisliga runter ging. Elf Jahre später stieg man wieder in die Bezirksliga auf doch nach nur einer Saison musste man erneut in die Kreisliga runter. Der letzte Aufstieg in die Bezirksliga gelang zur Saison 2009/10 und erst nach drei Spielzeiten stieg man wieder ab. Zur aktuellen Saison spielt der Verein in der Kreisliga A und geht dort in sein fünftes Jahr. Fassungsvermögen: 6.000 Plätze (6.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Hustadtring 146, 44801 Bochum

Für Bahnfahrer: Vom Bochumer HBF mit der U-Bahnlinie 35 bis zur Haltestelle Marktstraße fahren und dort aussteigen. Die Haltestelle in Südlicher Richtung verlassen und unten auf dem Feldweg links abbiegen. Danach sofort wieder rechts und den Feldweg folgen bis man zu einer großen Kreuzung kommt. Diese geradeaus überqueren und nach wenigen Metern links in den Bellenkamp abbiegen. Den Straßenverlauf folgen bis auf der rechten Seite die Anlage erscheint (Fußweg ab Haltestelle: Ca. 10 Minuten).

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Sportanlage_Hustadtring

Zurück zur Homepage