Ticket

ASV Wuppertal 1 ( 0:1 )

SV Union Velbert 2

Liga: Bezirksliga Niederrhein Gruppe 1,14.Spieltag

Datum: Sonntag 06. November 2016

Anstoß: 14:30 Uhr

Stadion: BZA Am gelben Sprung Wuppertal - Hatzfeld

Zuschauer: 100 (ca. 20 Gäste) 4.000 Plätze

Bericht:

An diesem Sonntag stand mal wieder eine Tour nach Wuppertal auf dem Programm und als Ziel hatten Björn und ich uns das Stadion des ASV Wuppertal rausgesucht. Gegen 13:00 Uhr holte ich meinen Kollegen am HBF Oberhausen ab und über die A3 fuhren wir ins bergische Land. Am Stadion kamen wir gegen 13:45 an und nachdem das Auto unten an der Hauptstraße abgestellt wurde liefen wir das kurze Stück zum Platz. An der Kasse gab es gegen Eintritt nur einfache Rollenkarten und kaum waren wir auf der Anlage kamen nach und nach noch Peter aus Dortmund (Björn hatte ihm bescheid gegeben) sowie mein ehemaliger Arbeitskollege Thomas (hatte ihn kurz zuvor angeschrieben das wir nach Wuppertal kommen) zum Ground. Am Grillstand Bratwurst und Krakauer gekauft ging es für uns, nachdem wir noch schnell was zu trinken geholt hatten, auf die Fotorunde und stellten uns dann auf die Gegengerade von wo wir die Partie schauten (nach ein paar Minuten liefen wir aber zur Tribüne da es anfing zu regnen).

Der Tabellenneunte ASV Wuppertal hatte heute den Tabellenzweiten Union Velbert zu Gast welcher nach einer kurzen Abtastphase das Geschehen auf dem Feld bestimmte und in der 24. Minute nicht unverdient mit 1:0 in Führung ging. Erst nach der Halbzeitpause gab es ein kleines Lebenszeichen vom ASV doch in der 66. Minute legte man sich den Ball selber ins Netz und rannte fortan zwei Toren hinterher. Zwar schaffte man in der 79. Minute den Anschlusstreffer durch Issa Issa (ehemaliger Drittligaspieler des BVB II von 2003-2005) doch hatte Union Velbert am Ende kaum Mühe den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Durch den 2:1 Auswärtssieg bleibt Union Velbert weiter auf Platz Zwei in der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung auf den Dritten 1.FC Wülfrath während die Hausherren nach der Niederlage einen Platz einbüßen und nur noch Zehnter sind.

Zum heutigen Ligaspiel fanden sich knapp 100 Zuschauer, darunter vielleicht auch 20 Fans aus Velbert, beim ASV Wuppertal ein. Support gab es aber während der gesamten Partie nicht.

Nach Spielende verabschiedeten Björn und ich uns von Peter und Thomas und liefen zurück zum Auto. Gegen 17:00 Uhr waren wir wieder in Oberhausen wo ich Björn noch schnell am HBF absetzte ehe ich selbst nach Hause fuhr.

Beste Grüße gehen nach Duisburg an Björn, nach Wuppertal an Thomas und nach Dortmund an Peter.

Stadion:

Die BZA Am gelben Sprung (benannt nach einer vorbeiführenden Straße) befindet sich im Wuppertaler Stadtteil Hatzfeld in einem Wohngebiet und kommt als Oval mit Aschelaufbahn und Rasenbelag daher. Der Ausbau beschränkt sich zwar nur auf eine Längsseite doch dort findet man gleich fünf hohe Stufen die in der Mitte mit blauen Schalensitzen bestuhlt und komplett überdacht sind. Links und rechts der Stufen gibt es noch kleine Graswälle, die zu den Kurven hin flacher werden und so als Aufwege fungieren. Die Gegengerade sowie die beiden Kurven kommen dagegen ohne Ausbau aus, hier stellt man sich ebenerdig ans Geländer um die Spiele zu verfolgen. Eine Flutlichtanlage ist ebenso vorhanden wie eine kleine digitale Anzeigetafel welche sich in einer Kurve befindet. Größter Erfolg des 1970 gegründeten Vereins (entstand aus einer Fusion zwischen den Vereinen VfB Wuppertal, Eintracht Wuppertal, SSVg Barmen (von 1933-1945 in der zweitklassigen Bezirksklasse Niederrhein, 1951/52 und 1960/61 dritt bzw. viertklassige Landesliga Niederrhein) und Viktoria Wuppertal (von 1965 bis 1970 in der drittklassigen Verbandsliga Niederrhein)) war der Aufstieg in die Verbandsliga Niederrhein zur Saison 1977/78 in der man dank eines guten sechsten Platzes am Ende die Qualifikation zur neuen drittklassigen Oberliga Nordrhein schaffte. Drei Jahre hielt man sich in dieser Liga ehe man 1981 in die Verbandsliga absteigen musste und in der Folgezeit sogar bis in die Bezirksliga durchgereicht wurde. Fassungsvermögen: 4.000 Plätze (280 Sitz und 3.720 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Winchenbachstraße 41, 42281 Wuppertal

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Wuppertal Barmen mit der Buslinie 644 (Windhornstraße) bis zur Haltestelle Am gelben Sprung fahren und dort aussteigen. Danach ein kurzes Stück zurück und dann rechts in die gleichnamige Straße abbiegen. Zum Schluss noch einmal links wo sich der Eingang auf der rechten Seite befindet.

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

BZA_Am_gelben_Sprung

Zurück zur Homepage