Ticket

Flensburg 08 2 ( 0:0 )

NTSV Strand 0

Liga: Oberliga Schleswig-Holstein, 16.Spieltag

Datum: Samstag 29. Oktober 2016

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Stadion Mürwiker Straße Flensburg

Zuschauer: 150 (ca. 10 Gästefans) 12.000 Plätze

Bericht:

Zum Ende des Monats Oktober stand noch eine weitere Wochenendtour auf dem Hoppingplan und so hatte man sich schon vor Wochen mit Björn und Christian auf eine Fahrt nach Flensburg geeinigt. Während sich Björn wie immer um das Hotel und die Zugverbindungen kümmerte suchte Christian für uns die passende Lokalität für den Abend heraus. Derweil kümmerte ich mich um die Spiele und siehe da, Flensburg 08 und Weiche Flensburg hatten jeweils Heimspiel und zu unseren Glück auch noch verteilt auf Samstag und Sonntag. Nachdem alles geklärt und gebucht war bot mir Christian an mich zu Hause abzuholen was ich natürlich dankend annahm und so stand mein Mülheimer Kollege am Samstagmorgen um kurz nach sechs vor meiner Haustüre und zu zweit fuhren wir zum HBF Oberhausen wo wir gegen 06:20 Uhr die Regionalbahn nach Duisburg nahmen. Dort trafen wir uns am Bahnsteig mit Björn und fuhren um 06:46 Uhr mit dem IC nach Hamburg. Die Fahrt in die Hansestadt verlief dabei leider etwas schleppend und so kamen wir am HBF Hamburg mit etwas Verspätung an was uns einen Sprint zum nächsten Gleis bescherte damit wir noch den dänischen Intercity nach Flensburg nehmen konnten. Nach einer knapp zweistündigen Fahrt erreichten wir gegen 12:45 Uhr unser Ziel Flensburg Bahnhof. Mit unserem Gepäck fuhren wir weiter mit dem Bus über Flensburg ZOB zum Stadion welches wir gut 20 Minuten später erreichten. An der Kasse Tickets zu je sechs Euro (nebst Stadionheft) gekauft betraten wir den Ground und fragten erst mal nach Fanartikel die wir in der Geschäftsstelle des Vereins in Form von Schals und Aufklebern auch bekamen. Danach mit Essen und Getränken eingedeckt drehten wir unsere Fotorunde und verbrachten jeweils eine Halbzeit auf der Gegengerade bzw. Haupttribüne.

Am 16. Spieltag der Oberliga Schleswig-Holstein kam es im Flensburger Stadion zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten Flensburg 08 und dem Dritten NTSV Strand und von Beginn an wurde es eine ausgeglichene Partie die zwar wenig Höhepunkte hatte, dafür aber über weite Strecken spannend war. Nach einer eher taktisch geprägten ersten Halbzeit ohne Tore waren es im zweiten Abschnitt die Hausherren die fünf Minuten nach Wiederanpfiff das erste Tor der Partie erzielten. In der 61. Minute legte Flensburg dann per Foulelfmeter das 2:0 nach und kontrollierte im weiteren Verlauf das Geschehen auf dem Rasen. Zwar waren die Gäste bemüht den schnellen Anschluss zu erzielen doch zwingend wurde man nicht so richtig. Da auch die Hausherren mit dem Zweitorevorsprung zufrieden waren blieb es am Ende beim 2:0 Heimsieg von Flensburg 08 der nach dem Patzer der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel auf Platz 2 in der Tabelle springt. NTSV Strand hingegen rutscht nach er Niederlage auf Platz sechs ab und hat jetzt schon zehn Punkte Rückstand auf Platz eins.

Zum Topspiel fanden sich an diesen Samstag 150 Zuschauer, darunter vielleicht auch zehn Fans der Gäste, im Stadion von Flensburg 08 ein. Auf der Gegengerade hatte sich ein kleiner Fanblock aufgestellt der sogar zwei Zaunfahnen aufgehängt hatte (eine blau gelbe Fahne mit schlichten "Flensburg" Schriftzug sowie eine blaue Fahne mit gelber Aufschrift "Die Macht 08" flankiert von zwei Vereinswappen). Bis auf vereinzelte Flensburg Rufe gab es aber keinen organisierten Support der Gruppe.

Nach Spielende fuhren wir mit dem Bus zurück zum ZOB und damit auch zu unseren Hotel (ibis budget) wo wir eincheckten und unser Gepäck auf die Zimmer brachten. Vom Hotel aus ging es für uns dann auf einen kleinen Stadtrundgang. Neben vielen schönen alten Häusern in der Einkaufsstraße, die mit netten kleinen Gassen aufwarten kann lichteten wir auch die St. Marien Kirche, das Flensborghus und das Nordtor ab. Weiter ging es zum Hafen wo wir uns noch die Museumswerft sowie diverse alte Schiffe anschauten. Gegen 18:00 Uhr liefen wir dann zur Hansens Brauerei (bekanntlich Deutschlands nördlichste Brauerei) wo wir dank Christian einen sehr guten Tisch direkt bei den Kupferkesseln bekamen. Dort ließen wir den Abend bei leckeren Essen, Bier und Kurzen (gerade der Aalborg Jubi sorgte bei dem ein und anderen für einen dicken Kater am nächsten Morgen) ausklingen ehe wir gegen 23:00 Uhr zum Hotel zurück liefen. Dort noch schnell alles wichtige für den nächsten Tag beredet fiel man schnell in den wohlverdienten Schlaf.

Stadion:

Das Stadion Mürwiker Straße (benannt nach einer angrenzenden Hauptstraße, meist auch Flensburger Stadion genannt) befindet sich im Flensburger Stadtteil Fruerlund zwischen Wohnhäusern und einen kleinen Wald und kommt als Oval mit Rasenbelag und Tartanbahn daher. Prunkstück des Stadions ist die überdachte Haupttribüne mit ihrem Betondach und den neun Reihen Holzbänken, die in den Vereinsfarben gelb und blau gestrichen sind. Links und rechts der Tribüne gibt es noch zehn Stehstufen die über eine Kurve zur Gegengerade verlaufen und so ein C bilden. Die Gegengerade besitzt noch eine Besonderheit, denn die letzten beiden Stufen sind durch zwölf Podeste unterbrochen hinter denen jeweils ein Baum gepflanzt wurde. Die zweite Hintertorseite hingegen kommt ohne Ausbau aus, hier stellt man sich ebenerdig ans Geländer um die Spiele zu verfolgen. Besonders imposant ist auch das Vereinsgebäude welches hinter der unausgebauten Kurve steht und neben einer Backsteinfassade auch über eine Terrasse verfügt welche sich im ersten Stock des Gebäudes befindet. Eine Flutlichtanlage oder eine Anzeigetafel sucht man im Stadion aber vergebens. Größte Erfolge des Vereins war der Aufstieg in die Bezirksklasse Nordmark im Jahr 1933 die zu diesem Zeitpunkt die zweithöchste Klasse war und in der man bis 1944 spielte. Zur Saison 1948/49 schaffte man die Qualifikation zur eingleisigen Landesliga Schleswig-Holstein die nach er Oberliga Nord die zweithöchste Klasse im Ligenverband war. Dort hielt man sich 25 Jahre (ab der Saison 1963/64 aber nur noch drittklassig) ehe man zur Saison 1974/75 den Aufstieg in die neu gegründete Oberliga Nord schaffte und somit weiter drittklassig blieb. Nach nur einer Saison musste man als Tabellen 15. den Gang in die Verbandsliga antreten und erst 1994 schaffte man die Rückkehr in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein (zu diesem Zeitpunkt viertklassig) aus der man aber nach nur einer Saison wieder abstieg. 2001 kehrte man für drei Jahre zurück und nach einem weiteren Aufstieg spielt man seit 2008 wieder in dieser Liga (jetzt fünftklassig). Weitere Erfolge waren die einmalige Teilnahme an der deutsche Amateurmeisterschaft 1974 wo man aber in der ersten Runde gegen Bayer 04 Leverkusen ausschied sowie der einmalige Gewinn des Verbandspokal Schleswig-Holsteins im Jahr 1957. Fassungsvermögen: 12.000 Plätze (1.000 Sitz und 11.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Arndtstraße 5, 24943 Flensburg

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Flensburg zunächst mit der Buslinie 5B bzw. 8B zum ZOB fahren und dort entweder mit der Buslinie 3 (Solitüde) oder 7 (Tremmerup) weiter zur Haltestelle Flensburg Stadion fahren und dort aussteigen. Danach links in die Fichtestraße abbiegen an dessen Ende das Stadion liegt.

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Stadion_Mürwiker_Straße

Zurück zur Homepage