VfL Repelen 4 (0:1/1:1)

FC Moers Meerfeld 2 N.V.

Liga: A-Junioren Kreispokal Moers, Viertelfinale

Datum: Donnerstag 27. Oktober 2016

Anstoß: 19:30 Uhr

Stadion: Glückauf-Kampfbahn Moers - Repelen

Zuschauer: 69 (Ca. 10 Gästefans) 2.500 Plätze

Bericht:

Das kommende Wochenende warf seine großen Schatten voraus, denn am Samstag und Sonntag sollte es für Björn, Christian und mich nach Flensburg gehen wo wir dank des Spielplans neben Flensburg 08 auch den Regionalligisten Weiche Flensburg besuchen konnten. Bevor die Reise aber losgehen sollte hatte ich für Björn noch einen kleinen Appetithappen parat, denn am Donnerstagabend sollte die A-Jugend des VfL Repelen im Kreispokalderby (beide Anlagen liegen nur knapp zwei Kilometer auseinander) gegen den FC Moers Meerfeld antreten. Zwar hatte ich den Ground schon letztes Jahr gemacht (mit Daniel als Doppler mit einem Spiel in Belgien) aber Kreispokal und Derby rechtfertigten am Ende einen Revisit. Frühzeitig Björn bescheid gegeben holte ich meinen Duisburger Kollegen am Donnerstagabend gegen 18:45 Uhr bei sich zu Hause ab und nach zwanzig Minuten war man schon an der Anlage des VfL Repelen. Da das Kassenhäuschen nicht besetzt war konnten wir an diesen Abend kostenlos Fußball schauen da auch während des Spiels kein Eintritt eingesammelt wurde. Nachdem wir im Vereinsheim Getränke geholt und draußen unsere Fotorunde gedreht hatten stellten wir uns auf die Hauptseite um das Spiel zu verfolgen.

Im ligainternen Duell (beide Mannschaften spielen in der Kreisleistungsklasse) waren es nach acht Minuten die Gäste, die früh mit 1:0 in Führung gingen und gerade im ersten Abschnitt die klar bessere Mannschaft waren. Der zweite Abschnitt wurde dann ausgeglichener gestaltet doch viele Torraumszenen waren dabei nicht auszumachen. Fünf Minuten vor dem Ende gelang Repelen dann doch noch das 1:1 und so hieß es nach 90 Minuten Verlängerung. Dort waren fast 15 Minuten rum als Meerfeld erneut in Führung ging doch diesmal konnten die Hausherren früh ausgleichen. Eine Minute nach Anpfiff der zweiten 15 Minuten schoss der VfL das 2:2 um nur drei Minuten später das ersten Mal an diesen Abend in Führung zu gehen. Die Partie nahm nochmals Fahrt auf doch in der 114. Minute war die Partie entschieden als Repelen mit dem 4:2 den Sack zu machte. Nach 120 Minuten war dann Schluss und der VfL Repelen nach dem 4:2 Heimsieg im Halbfinale des Kreispokals.

Zum Pokalspiel fanden sich am Abend 69 Zuschauer, darunter vielleicht auch 10 Fans der Gäste, in der Glückauf-Kampfbahn Repelen ein. Support wie zu erwarten Fehlanzeige.

Nach Spielschluss brachte man Björn wieder nach Duisburg und fuhr dann selber nach Hause.

Beste Grüße gehen ein weiters Mal nach Duisburg an Björn.

Stadion:

Die Glückauf-Kampfbahn (benannt nach dem berühmten Bergarbeitergruß) befindet sich im Moerser Stadtteil Repelen am Rande einer Wohnsiedlung und kommt als Oval mit Tartanbahn und Kunstrasenbelag daher. Ausbau gibt es auf der Anlage auf einer Seite in Form eines erhöhten Betonpodestes welches die komplette Längsseite einnimmt. Die anderen drei Seiten besitzen dagegen keinen Ausbau. Wer die Spiele von dort verfolgen möchte stellt sich einfach ans Geländer wobei man gerade in den Kurven dann etwas weiter weg vom Geschehen steht. Ein schönes Detail bildet noch die Kohlenlore, die in einer Kurve vor dem Vereinsheim steht und auf dem der Name der Sportanlage sowie der Vereinsname aufgedruckt wurde. Eine Flutlichtanlage ist vorhanden, eine Anzeigetafel dagegen nicht. Größter Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein zur Saison 1955/56 die zu diesen Zeitpunkt die dritthöchste Spielklasse war. Die Saison schloss man als Tabellenletzter ab, verblieb aber wegen der Gründung der Verbandsliga Niederrhein in der Landesliga die jetzt nur noch die vierte Spielklasse war. Nach mehreren Ab und Aufstiegen (in der Saison 2006/07 war man sogar nur noch B-Ligist) spielt man seit der Saison 2014/15 wieder in der Landesliga. Fassungsvermögen: 2.500 Plätze (2.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Stormstraße 10, 47445 Moers

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Moers mit der Buslinie 4 (Repelen Markt) bis zur Haltestelle Sportplatz fahren und dort aussteigen. Dann kurz zurücklaufen bis auf der rechten Seite die Sportanlage erscheint.

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Glückauf-Kampfbahn_Repelen

Zurück zur Homepage