SV Preußen Eiberg 4 ( 2:0 )

Essener SG 99/06 1

Liga: Kreisliga A Essen Süd, 11.Spieltag

Datum: Sonntag 16. Oktober 2016

Anstoß: 11:00 Uhr

Stadion: BZA Oststadt Nebenplatz 1 Essen - Freisenbruch

Zuschauer: 55 (ca. 10 Gästefans) 2.000 Plätze

Bericht:

Einen weiteren Kreisligadoppler hatte man sich für diesen Sonntag in den Terminkalender geschrieben, denn neben dem Hauptspiel bei Rot Weiß Moers wollte man schon um 11:00 Uhr in Essen einen weiteren Platz kreuzen. Die Endscheidung welcher Platz in Essen angefahren werden sollte nahm mir dabei mein Mitfahrer Chris aus Ratingen ab, der gerne den Kunstrasen der BZA Oststadt machen wollte welcher ihm als einziger auf der Anlage noch fehlte. Da ich noch keinen der Plätze des SV Preußen Eiberg hatte fiel es mir nicht schwer den Vorschlag direkt anzunehmen. Gegen 10:00 Uhr am Morgen traf ich mich mit Chris am üblichen Treffpunkt in Oberhausen Buschhausen und nach knapp 30 Minuten kamen wir auch schon an der Anlage an. Das Auto auf dem großen Vereinsparkplatz abgestellt ging es für uns zur Kasse wo wir zwar Eintritt bezahlten aber keine Karte bekamen. Auf die Nachfrage nach Aufklebern hieß es das man nur Schals hätte von denen ich mir einen für die Sammlung kaufte. Am Platz drehten wir noch unsere Fotorunde und stellten uns dann auf eine der Längsseiten auf um das Spiel zu schauen.

Blitzstart für die Hausherren, die schon nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung gingen und auch in den folgenden Minuten auf dem künstlichen Grün das Sagen hatten. Die Gäste hingegen kamen schleppend in die Partie und mussten nach 29 Minuten sogar den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Mit dem 2:0 für Preußen Eiberg ging es dann auch in die Halbzeitpause aus der vor allen die ESG mit mehr Schwung raus kam. 15 Minuten nach Wiederanpfiff schaffte man dann auch den Anschlusstreffer und konnte in der Folgezeit die Partie ausgeglichener bestreiten. Bis zur Schlussphase blieb es so spannend bis in der 85. Minute die Hausherren das 3:1 schossen und nur drei Minuten später mit dem 4:1 den Sack gänzlich zu machten. Am Ende gewinnt der SV Preußen Eiberg sein Heimspiel dann doch verdient mit 4:1 und schiebt sich in der Tabelle am heutigen Gegner, der Essener SG 99/06, vorbei auf Platz sieben.

Zum morgendlichen Kick fanden sich 55 Zuschauer, darunter vielleicht auch 10 Fans der Gäste, auf dem Kunstrasen der BZA Oststadt ein. Support wie bei den meisten Amateurspielen Fehlanzeige.

Nach Spielende setzten Chris und ich uns wieder ins Auto und fuhren weiter nach Duisburg um Björn für das zweite Spiel abzuholen.

Beste Grüße gehen an den Ratinger Chris.

Stadion:

Die BZA Oststadt besitzt neben einem Rasenhauptfeld mit Ausbau auch zwei Nebenplätze die jeweils über Asche und Kunstrasen verfügen. Der Nebenplatz 1, auf dem die Partie ausgetragen wurde, kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher und besitzt einen eigenen Eingang. Zwar kann man sich an allen vier Seiten ebenerdig ans Geländer stellen um die Spiele zu verfolgen doch gibt es hier auch ein wenig Ausbau. Dieser besteht aus einen kleinen Unterstand mit einer Sitzbankreihe und befindet sich auf einer Längsseite des Platzes. Diese Seite besitzt ebenfalls eine Böschung die sich über Eck hinter einem Tor weiter erstreckt. Eine Flutlichtanlage ist vorhanden, eine Anzeigetafel dagegen nicht. Fassungsvermögen: 2.000 Plätze (20 Sitz und 1.980 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Sachsenring 163, 45279 Essen

Für Bahnfahrer: Vom Haltepunkt Essen Eiberg zunächst links auf den Schultenweg und dann sofort rechts auf den Sachsenring abbiegen. Den Straßenverlauf folgen bis die Bezirkssportanlage auf der rechten Seite erscheint (Fußweg ab Haltestelle: Ca. 10 Minuten).

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

BZA_Oststadt_Nebenplatz_1

Zurück zur Homepage