Ticket

MSV Duisburg 1 ( 1:0 )

Chemnitzer FC 0

Liga: 3.Bundesliga, 10.Spieltag

Datum: Samstag 01. Oktober 2016

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 12.151 (ca. 300 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Am letzten Wochenende konnte sich der MSV dank eines 1:0 Auswärtserfolgs bei Rot Weiß Erfurt die Tabellenführung zurückholen und auch im Niederrheinpokal steht man nach dem 5:1 Sieg gegen den Rather SV im Achtelfinale. Am heutigen Samstag will man den nächsten Schritt machen, denn es geht gegen den 13. Chemnitzer FC im Heimspiel nicht nur darum die Tabellenspitze zu verteidigen sondern auch weiter zu Hause ungeschlagen und ohne Gegentor zu bleiben. Wie schon gegen Kiel daheim waren auch heute wieder mein Vater, mein Bruder Alex sowie seine Freundin Chrissy mit dabei und nachdem Paps und ich die beiden bei sich zu Hause abgeholt hatten fuhren wir zu viert nach Duisburg zur MSV Arena. Dort ging es zunächst in den Shop damit sich meine Begleiter mit Tickets eindecken konnten und nach einen kurzen Abstecher am Fancontainer ging es hinein ins Stadion. Hinter der Nord sich wieder mit dem Fanclub getroffen fanden wir uns 15 Minuten vor dem Anpfiff auf unseren Plätzen ein um das Spiel zu verfolgen.

Duisburg übernahm vom Anpfiff weg sofort das Kommando und erspielte sich schon nach wenigen Minuten die erste Chance der Partie die man aber noch vergab. In der achten Minute war man dann erfolgreicher als Simon Brandstetter aus 16 Metern abzog und zum frühen 1:0 für die Zebras traf. Bis zur Halbzeitpause spielte nur der MSV der sich Chance um Chance erspielte aber es versäumte die Partie schon vor der Pause zu entscheiden. Nach der Pause blieb die Rollenverteilung auf dem Feld unverändert. Duisburg drängte weiter auf das 2:0 während die Gäste aus Chemnitz offensiv gar nicht in Erscheinung traten. So blieb es bis zur Schlussphase beim knappen Vorsprung für die Hausherren die kurz vor Abpfiff dann doch noch mal Glück hatten. Bei einen der wenigen Vorstöße des CFC kam der Ex-Duisburger Dennis Grote an den Ball der an der Strafraumkante abzog und Mark Flekken im MSV Gehäuse so noch mal zu einer Glanzparade zwang. Am Ende blieb es dann auch beim 1:0 Erfolg des MSV Duisburg der aber auch hätte höher ausfallen können. Somit verteidigt man nicht nur die Tabellenführung sondern bleibt zu Hause weiter ohne Niederlage und ohne Gegentor. Der Chemnitzer FC verliert dagegen nicht nur das Spiel sondern auch einen Platz in der Tabelle und ist jetzt 14. bei noch vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Zum heutigen Heimspiel fanden sich 12.151 Zuschauer, darunter auch gut 300 Fans aus Chemnitz, in der MSV Arena ein. Die Heimfans begannen die Partie mit einem Standardintro bestehend aus Schwenkern und Doppelhaltern und zeigten während des Spiels noch zwei Spruchbänder für den, aus dem Verein ausgeschiedenen Fanbeauftragten Christian Ellmann. Auch die Gästefans präsentierten zu Spielbeginn nur ihr Tifomaterial, zeigten aber während des Spiels noch eine schöne Schalparade. Supportmäßig konnte man bei den MSV Fans heute von einen guten Auftritt sprechen während die Chemnitzer nur vereinzelt mal zu hören waren.

Stadion:

Die Schauinsland-Reisen-Arena (benannt nach einem Reiseunternehmen, bis 2010 MSV Arena) befindet sich im Duisburger Stadtteil Neudorf im Sportpark Duisburg und kommt als reines Fußballstadion mit Rasenbelag daher. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug "MSV DUISBURG" im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber momentan keinen Sponsor hat. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-Ost Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Volksbank Rhein-Ruhr Ecke im Süden). Die Süd-Ost Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Größte Erfolge des MSV Duisburg sind 28 Spielzeiten in der 1.Bundesliga nebst Vizemeisterschaft in der Premierensaison 1963/64, die viermalige Teilnahme am DFB Pokalfinale und die zweimalige Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft (1929 und 1931). Außerdem stand man 1979 noch im Halbfinale des UEFA Cups (aus gegen Borussia Mönchengladbach) und holte 1987 die deutsche Amateurmeisterschaft sowie 2014 den Niederrheinpokal an die Wedau. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg - Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Zurück zur Homepage