Ticket

MSV Duisburg 0 ( 0:0 )

FC Porto 2

Liga: Testspiel

Datum: Samstag 18. Juli 2015

Anstoß: 18:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 7.020 (ca. 600 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Eine Woche vor Ligastart hat sich der MSV noch einen ganz besonderen Gast in die MSV Arena eingeladen, denn mit dem FC Porto (27x portugiesischer Meister, 16x Pokalsieger sowie zweimal UEFA Cup bzw. UEFA Europa League und Champions League) gastierte am Samstag eine der erfolgreichsten Mannschaften Europas an der Wedau. Gegen 16:30 Uhr fuhren Paps und ich los um zunächst meinen Bruder Alex zu Hause abzuholen und schon gegen 17:00 Uhr waren wir in Duisburg. Im Shop erst mal Karten geordert ging es dann hinein und nach kurzer Nahrungsaufnahme machten wir uns zu unseren Blöcken auf wo wir auf den Anstoß warteten.

Nicht nur der FC Porto hat einen klangvollen Namen in Europa sondern auch sein Torhüter, denn zu dieser Saison wechselte die spanische Legende Iker Casillas (unter anderen Welt und Europameister mit Spanien) von Real Madrid zu den Portugiesen und bestritt heute sein erstes Spiel für seinen neuen Club. Viel zu tun hatte der Torhüter des FC Porto am heutigen Abend aber nicht. Zwar spielte der MSV gut mit und hatte im ersten Abschnitt die eine oder andere Torchance, gefährlich wurden die Abschlüsse aber nicht. Torlos ging es nach 45 Minuten in die Kabinen doch im zweiten Abschnitt zeigten sich die Gäste dann von ihrer kaltschnäuzigen Seite. In der 61. Minute war es zunächst Yacine Brahimi der das 1:0 für den FC Porto erzielte und nur fünf Minuten später erhöhte Hernâni auf 2:0. Danach spielten die Gäste die Minuten clever runter während Duisburg zwar weiter mitspielte sich aber kaum noch Chancen erarbeiten konnte. Am Ende gab es zwar die zweite Testspielniederlage in Folge für den MSV Duisburg, aber der Gesamteindruck heute macht für den Saisonstart auf jeden Fall Mut.

Trotz namenhaften Gegners wollten heute nur 7.020 Zuschauer, darunter auch knapp 600 Fans des FC Porto (vornehmlich aus Luxemburg und Deutschland), den letzten Test des MSV mitverfolgen. Während auf Duisburger Seite nur eine Handvoll Zaunfahnen zu sehen waren konnte man im Gästeblock neben Zaunfahnen auch vier große Schwenker bewundern. Beide Seiten mit gelegentlichen Support aber ohne nennenswerte Höhepunkte.

Stadion:

Am 08.11.2004 wurde die Schauinsland-Reisen-Arena (bis 2010 MSV Arena) offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug "MSV DUISBURG" im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber momentan keinen Sponsor hat. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-Ost Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Volksbank Rhein-Ruhr Ecke im Süden). Die Süd-Ost Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg - Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Zurück zur Homepage