Ticket

TuS Erndtebrück 1 ( 0:0 )

FC Eintracht Rheine 0

Liga: Oberliga Westfalen, 32.Spieltag

Datum: Samstag 30. Mai 2015

Anstoß: 15:00 Uhr

Stadion: Pulverwaldstadion Erndtebrück

Zuschauer: 420 (keine Gästefans) 3.000 Plätze

Bericht:

Am heutigen Samstag stand der zweite Teil des Oberliga Westfalen Dopplers auf dem Programm und so sollte es mit Björn und Paps Richtung Siegen gehen wo man noch schnell den TuS Erndtebrück besuchen wollte ehe dieser nächstes Jahr Regionalliga West spielen wird. Gegen 12:00 Uhr holten Paps und ich Björn am Oberhausener HBF ab und über die bekannte Route (mein Vater und ich waren ja schon letzte Woche in der Gegend als man das Leimbachstadion in Siegen besuchte) A40 und A45 war man in knapp zwei Stunden in Erndtebrück. Nachdem wir das Auto im kleinen Wohngebiet nahe des Grounds abgestellt hatten ging es zunächst die Straße hoch von wo man einen schönen Blick hinunter zum Stadion hatte ehe man zum Eingang ging wo es für acht Euro nette kleine Eintrittskarten gab. Im Vereinsheim fragte man kurz nach Fanartikel (Schals gab es nicht dafür aber Aufkleber) und dann zum Grillstand wo es gleich zwei verschiedene Bratwürste zur Auswahl gab. Während Paps und Björn die grobe Bratwurst als Currywurst mit Pommes probierten entschied ich mich für die feine, ebenfalls als Currywurst mit Pommes. Fazit von uns dreien: Beide Varianten sehr zu empfehlen. Nach dieser kleinen Stärkung ging es auf die Fotorunde und dann zur Gegengerade von wo wir die Partie verfolgten (zur zweiten Halbzeit wechselten wir aber auf die Tribüne da es während des Spiels anfing zu regnen).

Der Tabellenführer der Oberliga TuS Erndtebrück tat sich besonders im ersten Abschnitt schwer gegen den Tabellenzehnten FC Eintracht Rheine. Nervös und verkrampft wirkten die Spieler der Hausherren und selten konnte man die gut stehende Defensive der Gäste in Bedrängnis bringen. Nach der Pause sah man aber eine komplett andere Heimmannschaft. Selbstbewusst und mit mehr Sicherheit im Spielaufbau erspielte man sich die ersten guten Chancen der zweiten Halbzeit doch erst zwanzig Minuten vor dem Ende gelang Laurenz Wassinger per Kopf das erlösende 1:0 für den TuS Erndtebrück. Dieser spielte dann die letzten Minuten souverän runter auch deshalb, weil von den Gästen weiter kaum Gefahr ausging. Am Ende reicht den Gastgebern das 1:0 um weiter die Tabellenführung zu verteidigen und könnte morgen bei entsprechenden Ausgang (Westfalia Rhynern, Rot Weiß Ahlen und Roland Beckum dürfen nicht gewinnen) schon den Aufstieg feiern.

Zum heutigen Heimspiel (dem vorletzten der Saison) kamen gut 420 Zuschauer ins Pulverwaldstadion um die TuS bei ihrem Vorhaben Aufstieg zu unterstützen. Zwei Zaunfahnen sowie gelegentliches Läuten einer Kuhglocke waren dann aber die einzigen Highlights von außen. Gästefans waren an diesem Tag nicht mit nach Erndtebrück gereist.

Nach Spielende fuhren wir drei zurück nach Oberhausen wo wir nach weiteren zwei Stunden ankamen. Björn brachte man noch schnell zum HBF Oberhausen ehe man gegen 19:30 Uhr selbst wieder zu Hause war.

Beste Grüße gehen wie immer nach Duisburg an Björn.

Stadion:

Das Pulverwaldstadion (benannt nach einer angrenzenden Straße) befindet sich südwestlich des Stadtkerns zwischen einer Wohnsiedlung und einem Wald und kommt als Oval mit Tartanbahn und Kunstrasenbelag daher. Prunkstück der Anlage ist die überdachte Haupttribüne im Süden mit drei Reihen Sitzbänken sowie einer Stehstufe oberhalb der Sitzplätze. Weiteren Ausbau findet man in der westlichen Hintertorkurve in Form eines abgezäunten Gästebereichs mit zwölf Stehstufen sowie einem Versorgungsgebäude. Auf der zweiten Längsseite sowie Hintertorkurve kann man sich hingegen nur ebenerdig ans Geländer stellen um die Spiele zu verfolgen. Eine Flutlichtanlage ist vorhanden, eine Anzeigetafel dagegen nicht. Fassungsvermögen: 3.000 Plätze (300 Sitz und 2.700 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Jahnstraße 6, 57339 Erndtebrück

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Erndtebrück zunächst rechts auf die Bahnhofstraße und diese bis zum Ende folgen. Danach rechts auf die Hachenbergstraße und dann im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt (Siegener Straße) nehmen. Straßenverlauf folgen und am Getränkemarkt links in die Jahnstraße abbiegen. Nach wenigen Metern erscheint die Anlage auf der rechten Seite (Fußweg ab Bahnhof: Ca. 15 Minuten).

 

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Pulverwaldstadion

Zurück zur Homepage