Ticket

VfL Wolfsburg II 4 ( 3:0 )

SV Wilhelmshaven 0

Liga: Regionalliga Nord, 32.Spieltag

Datum: Sonntag 11. Mai 2014

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: VfL Stadion am Elsterweg Wolfsburg

Zuschauer: 122 (vier Gästefans) 17.600 Plätze

Bericht:

Ein letztes Mal in dieser Saison sollte es nochmals groß auf Reisen gehen und so suchte man sich noch ein nettes Highlight in Form der alten Spielstätte des VfL Wolfsburg, das VfL Stadion, raus. Wie immer besorgte man sich unter der Woche ein ICE Ticket bei der deutschen Bahn und dann konnte es am Sonntagmorgen gegen 09:40 Uhr auch schon losgehen. Zunächst fuhr man von Oberhausen nach Duisburg wo es um kurz vor 10:00 Uhr mit dem ICE Richtung Niedersachsen ging. Nach ehr ereignislosen drei Stunden Zugfahrt kam man recht pünktlich gegen 13:00 Uhr in der Autostadt Wolfsburg an. Da das Stadion nicht weit vom Bahnhof entfernt lag machte man sich gemütlichen Schrittes Richtung Ground auf, den man nach knapp 15 Minuten Fußweg auch fand. An der Kasse kaufte man sich ein Ticket für acht Euro (zusätzlich gab es ein Stadionheft gratis dazu) und ließ sich kurz von den Ordnern abtasten. Auf die Frage was ich im Beutel hätte sagte ich: „"Nur meine Bahnkarte und die brauch ich sonst komm ich nach dem Spiel nicht mehr nach Oberhausen".“ Auf seine Frage ob ich nur wegen des Spiels aus dem Ruhrgebiet angereist wäre antwortete ich: „"Und wegen dem Stadion".“ Darauf sagte der Ordner nur: „ "Dann herzlich willkommen in der Autostadt Wolfsburg“". Man merke die Autos in Wolfsburg sind immer noch bekannter als der hiesige Fußballverein;). Im Stadion ging es erst mal auf eine kleine Fotorunde, klein deshalb da nur Haupttribüne und eine Kurve offen waren, auf der man zufällig Hopperkollege Detlef aus Mülheim an der Ruhr antraf mit dem man dann auch die Partie verfolgte.

Der Tabellenerste der Regionalliga Nord VfL Wolfsburg II hatte gegen den Tabellensechzehnten SV Wilhelmshaven keine Mühe und ging schon nach acht Minuten mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause konnten die Jungwölfe ihren Vorsprung noch ausbauen so dass man mit einem 3:0 Vorsprung in die Halbzeit ging. Im zweiten Abschnitt konnten es sich die Hausherren sogar erlauben einige gute Chancen liegen zu lassen, kamen aber in der 74. Minute noch zum vierten Treffer des heutigen Tages. Am Ende geht auch der 4:0 Heimsieg für den VfL Wolfsburg II in Ordnung, denn die Gäste präsentierten sich heute ihrer Tabellensituation entsprechend als Abstiegskandidat.

Erschreckend war heute auf jeden Fall der Zuschauerzuspruch, denn trotz Tabellenführung und Chance auf die Aufstiegsspiele zur dritten Liga kamen zum Spiel gegen den SV Wilhelmshaven gerade mal 122 Zuschauer (und das in Liga Vier) ins Stadion. Support auf Heimseite war dementsprechend Fehlanzeige obwohl ein einzelner weiblicher Fan sogar eine Fahne mithatte. Aus Wilhelmshaven waren gerade mal vier Fans nach Wolfsburg gekommen. Die hatten zwar zwei Zaunfahnen im Gepäck machten aber genauso wenig Anstalten zu Supporten wie die Heimfans.

Nach Spielschluss verabschiedete man sich von Detlef (er fuhr noch zum TSV Havelse) und lief zurück zum Bahnhof, den man dank kurzem Regenschauer etwas durchnässt erreichte. Dort hieß es noch zwanzig Minuten warten bis der ICE nach Duisburg kam. Nach drei weiteren ereignislosen Stunden im Zug kam man gegen 19:30 Uhr in Duisburg an wo man noch einmal umstieg und kurz darauf in Oberhausen einfuhr. Gegen 20:00 Uhr war man dann wieder zu Hause.

Beste Grüße gehen heute an Detlef aus Mülheim an der Ruhr.

Stadion:

Das VfL Stadion (meist auch VfL Stadion am Elsterweg, benannt nach einer angrenzenden Straße) befindet sich im Wolfsburger Stadtteil Hesslingen und kommt als Leichtathletikstadion mit ovaler Bauform, Laufbahn und Rasenplatz daher. Die ehemalige Spielstätte des VfL Wolfsburg (von 1947 – 2002, fünf Jahre Bundesliga, einmal UEFA-Cup) besitzt eine schöne alte (und unter Denkmalschutz stehende) überdachte Haupttribüne mit Stehplätzen in den Außenblöcken und grünen Sitzschalen im Mittelblock. Die Gegengerade sowie eine Kurve besitzen neben neun Betonstufen auch überdachte Stahlrohrtribünen mit grünen Sitzschalen. Die zweite Kurve kommt dagegen ohne Dach aus, hier stellt man sich auf zwölf Betonstufen auf um die Spiele zu verfolgen. In dieser Kurve befindet sich auch die alte Anzeigetafel, die aber nicht mehr im Gebrauch ist und mit einer weißen Plane mit VW Logo abgedeckt wurde. Ein Flutlicht ist auch vorhanden und befindet sich klassisch in den Ecken auf vier Masten. Momentan tragen im VfL Stadion noch die Amateure und die Frauen des VfL Wolfsburg ihre Spiele aus doch werden die Teams aller Voraussicht nach ab Anfang 2015 in die neue kleine Arena am Allerpark umziehen. Fassungsvermögen: 17.600 Plätze (12.500 Sitz und 5.100 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Elsterweg 5, 38446 Wolfsburg

Für Bahnfahrer: Den HBF Wolfsburg in südlicher Richtung (Haupteingang) verlassen und links auf den Willy-Brandt-Platz abbiegen. Den Straßenverlauf bis zum Ende folgen und weiter geradeaus auf die Heßlinger Straße weiterlaufen. Am Ende rechts halten (Fußgängerunterführung nehmen) um auf den Berliner Ring zu kommen. Dort die Straße noch einmal per Fußgängerunterführung überqueren um zum Stadion zu kommen (Fußweg ab HBF: Ca. 15 Minuten).

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

VfL_Stadion_am_Elsterweg

Zurück zur Homepage