Post SV Oberhausen III 5 ( 1:1 )

Hobbyliga Bottrop V SC Eintracht 3

Liga: Kreisliga C OB/BOT Gruppe 2, 25.Spieltag

Datum: Montag 21. April 2014

Anstoß: 11:00 Uhr

Stadion: Sportanlage Herderstraße Oberhausen - Alt-Oberhausen

Zuschauer: 11 (keine Gästefans) 1.000 Plätze

Bericht:

Am heutigen Ostermontag sollte es mit Ralf und Björn zu einen kleinen aber feinen Doppler am Niederrhein gehen und so suchte man sich neben der 15:00 Uhr Partie des SV Hönnepel-Niedermörmter gegen den TV Jahn Hiesfeld auch die Partie zwischen der Drittvertretung des Post SV Oberhausen und der fünften Mannschaft von Hobbyliga Bottrop raus. Früh raus hieß es also für meinen beiden Mitfahrer und mich da die erste Partie schon um 11:00 Uhr angepfiffen werden sollte. So holte ich gegen 10:15 Uhr Ralf und Björn am Oberhausener HBF ab und zusammen fuhren wir Richtung Sportanlage Herderstraße (kein neuer Ground da 2011 schon besucht) die wir gegen 10:30 Uhr erreichten. Das Auto abgestellt konnten wir dank geschlossener Kassen das erste Spiel des Tages sogar umsonst schauen also machten wir schnell unsere Runde und stellten uns dann auf der Hauptseite auf um das Spiel zu verfolgen.

Es wurde eine interessante Partie die zwar im ersten Abschnitt kaum Höhepunkte dafür aber zwei Tore zu bieten hatte. Nach dem 1:0 des Post SV konnten die Bottroper noch vor der Pause ausgleichen so dass man mit einem 1:1 in die Kabinen ging. In der zweiten Halbzeit sah es dann so aus als würden die Hausherren schnell alles klar machen, denn man schoss bis zur 70. Minute drei Tore und erhöhte somit auf 4:1. Bottrop kam aber noch mal zurück, schoss zwischen der 82. und 86. Minute zwei Tore und machte so die Partie wieder spannend. Am Ende durften dann aber doch noch die Oberhausener feiern die mit der Schlussminute das entscheidende 5:3 schossen.

Das morgendliche Spiel lockte gerade mal 11 Zuschauer auf die Platzanlage. Gästefans wie Support wie nicht anders zu erwarten Fehlanzeige.

Nach Spielschluss setzten wir uns wieder ins Auto und fuhren Richtung Kalkar zum zweiten Spiel des heutigen Tages.

Stadion:

Die Platzanlage des Post SV Oberhausen hört auf den schlichten Namen Herderstraße und ist nach der anliegenden Straße benannt, die an der Anlage endet. Am Eingang wird man erst mal aus einem alten Bauwagen begrüßt, der in den Vereinsfarben angestrichen, als Kassenhäuschen fungiert. Auch sonst dominiert ganz klar die Farbkombination schwarz – gelb auf der Anlage den neben dem Kassenhäuschen sind auch die Ersatzbänke sowie das umherlaufende Stankett in diesen Farben gestrichen. Ansonsten findet man einen normalen Ascheplatz vor, der auf drei Seiten ebenerdig begehen werden kann und nur auf einer Seite über einen kleinen Graswall verfügt. Hinter dem Tor auf der Eingangsseite befinden sich noch das Vereinsheim sowie die Umkleidekabinen. Anzeigetafel Fehlanzeige, dafür sechs Flutlichtmasten. Fassungsvermögen: 1.000 Plätze (1.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Herderstraße 29, 46045 Oberhausen

Für Bahnfahrer: Vom OB HBF mit der Straßenbahn 112 (Mülheim Kaiserplatz) bis Haltestelle Landwehr fahren. Ein Stück zurücklaufen und rechts den Feldweg nehmen. Man läuft direkt auf die Platzanlage zu (Fußweg ab Haltestelle ca. sechs Minuten).

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Sportanlage_Herderstraße

Zurück zur Homepage