DJK TuS Rotthausen 1 ( 1:0 )

Viktoria Resse 3

Liga: Kreispokal Gelsenkirchen, Viertelfinale

Datum: Mittwoch 04. März 2015

Anstoß: 19:30 Uhr

Stadion: BZA Auf der Reihe Nebenplatz 1 Gelsenkirchen - Rotthausen

Zuschauer: 50 (keine Gästefans) 1.500 Plätze

Bericht:

Am gestrigen Mittwoch hieß es mal wieder Richtung Gelsenkirchen, denn unter der Woche standen zwei Viertelfinalspiele des Kreispokals Gelsenkirchen an. Da man den Ascheplatz von Kirchhellen schon besucht hatte blieb nur noch die Partie zwischen den beiden Bezirksligisten DJK TuS Rotthausen und Viktoria Resse übrig. Also fuhr man gegen 19:00 Uhr Richtung Ziel wo man nach zwanzigminütiger Fahrt ankam. Nachdem man die Anlage betreten hatte ging es direkt auf die kleine Platzrunde und dann auf eine der Längsseiten wo man die Partie verfolgte.

Obwohl beide Vereine in der gleichen Spielklasse spielten (nur in verschiedenen Gruppen) waren die Gäste aus Resse vor der Partie als Favorit angereist. Davon sah man aber in der ersten halben Stunde nichts, denn Rotthausen spielte von Beginn an munter los und ging schon nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Gastgeber dann, die Viktoria die meiste Zeit vom eigenen Strafraum fern zu halten und nicht unverdient mit der 1:0 Führung in die Pause zu gehen. Im zweiten Abschnitt hatten sich die Gäste dann wohl was vorgenommen, denn man nahm sofort das Heft in die Hand und wurde von Minute zu Minute seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht. In der 67. Minute erzielte Resse dann den mittlerweile verdienten Ausgleich und drückte weiter auf den Führungstreffer. Rotthausen ließ sich vom Gegentreffer aber nicht entmutigen sondern hielt weiter gut dagegen, so dass es bis zum Schluss spannend blieb. Leider sollte es für Rotthausen am Ende kein Happy End geben, denn vier Minuten vor Ablauf der 90 Minuten schockte Resse die Hausherren mit einem späten Doppelpack innerhalb von zwei Minuten und zieht so am Ende nach einem 3:1 Auswärtssieg ins Halbfinale ein.

Zum Kreispokalspiel fanden sich am Mittwoch 50 Zuschauer auf der Sportanlage ein. Gästefans und Support wie schon am Sonntag Fehlanzeige.

Stadion:

Die BZA Auf der Reihe verfügt neben einem Rasenhauptfeld mit Tribüne auch über zwei Nebenplätze die jeweils über Kunstrasen und Asche verfügen. Die Pokalpartie vom Mittwoch wurde auf dem Nebenplatz 1 ausgetragen, welcher wie schon oben erwähnt mit Kunstrasen ausgestattet ist und sogar ein wenig Ausbau vorweisen kann. Dieser befindet sich auf einer Längsseite in Form eines kleinen Graswalls auf dem mittig ein kleiner hölzerner Unterstand aufgebaut wurde welcher über eine Rampe betreten werden kann. Ebenfalls über kleine Graswälle verfügen die beiden Hintertorseiten während die zweite Längsseite ohne Ausbau auskommt. Ansonsten kann man sich noch ans Geländer stellen um die Spiele zu verfolgen. Ein Flutlicht ist vorhanden, eine Anzeigetafel nicht. Fassungsvermögen: 1.500 Plätze (1.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Auf der Reihe 40, 45884 Gelsenkirchen

Für Bahnfahrer: Vom HBF Gelsenkirchen mit der Buslinie 348 (Essen Katernberg) bis zur Haltestelle Auf der Reihe fahren und dort aussteigen. Danach rechts in die gleichnamige Straße abbiegen und diese bis zum Ende folgen. Rechter Hand befindet sich der Eingang zur Sportanlage.

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

BZA_Auf_der_Reihe_Nebenplatz_1

Zurück zur Homepage