FC Aldekerk 3 ( 3:0 )

VfB Alemannia Pfalzdorf 0

Liga: Bezirksliga Niederrhein Gruppe 7, 19.Spieltag

Datum: Dienstag 04. März 2014

Anstoß: 20:00 Uhr

Stadion: Sportanlage Kempener Landstraße Kerken

Zuschauer: 75 (ca. 10 Gästefans) 1.000 Plätze

Bericht:

Hoppen am Niederrhein war für den heutigen Dienstagabend angesagt, denn die Partie zwischen dem FC Aldekerk und der Alemannia aus Pfalzdorf wurde vom Sonntag auf den heutigen Abend verlegt. Neben meinem Vater konnte ich für den Abend noch Sascha und Björn aus Gelsenkirchen für die Fahrt gewinnen und so holten wir beide gegen 19:00 Uhr am Oberhausener HBF ab. Über die A40 und diversen Landstraßen erreichten wir den Platz gegen 19:30 Uhr wo wir das Auto auf den angrenzenden Vereinsparkplatz abstellten und zur Kasse gingen. Dort zahlten wir zwar Eintritt bekamen aber kein Ticket (dafür gab es im Vereinsheim noch einen neuen Schal für mich) und so betraten wir erst mal den Platz. Bis zum Anstoß trudelten dann noch ein paar mehr Hopper, allen voran Ansgar und David, ein und so ergab sich eine lustige Gesprächsrunde während die Partie lief.

Das Duell der beiden Aufsteiger begann ausgeglichen und so ergaben sich auf beiden Seiten ein paar gute Chancen. Das erste Tor sollte aber erst in der 32. Minute fallen als ein Spieler der Gäste bei einer Flanke den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Danach rappelte sich Pfalzdorf zwar noch mal auf musste aber zehn Minuten später den nächsten Nackenschlag wegstecken als ein einer ihrer Spieler die rote Karte sah. Den anschließenden Freistoß verwandelte Aldekerk direkt zum 2:0 und nur weitere drei Minuten später gelang den Hausherren sogar das 3:0. In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Gäste zwar weiter doch da Aldekerk hinten sicher stand, gleichzeitig aber immer mal wieder Konter setzten musste sich Pfalzdorf am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Somit verliert man erst einmal den Anschluss an die Tabellenspitze während sich Aldekerk ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

Zum abendlichen Kick fanden sich heute 75 Zuschauer, darunter auch knapp 10 Fans der Gäste auf der Platzanlage ein. Support aber Fehlanzeige.

Nach Spielschluss brachte man Sascha und Björn zurück zum Oberhausener HBF ehe man mit Paps zurück nach Hause fuhr.

Beste Grüße gehen heute nach Gelsenkirchen an Sascha und Björn, nach Dortmund an David Zimmer, nach Arnsberg an Ansgar Spiertz sowie nach Düsseldorf an Dirk Deutschländer und nach Mönchengladbach an Norbert Struttmann.

Stadion:

Die Sportanlage Kempener Landstraße (benannt nach der parallel verlaufenden Straße von Verein aber auch liebevoll Unser Bläk genannt) befindet sich südlich der Ortschaft Aldekerk und liegt wörtlich auf dem platten Land. Die Anlage besteht aus zwei Plätzen, einen mit Kunstrasen und einen mit Rasenbelag. Der Kunstrasenplatz bietet kaum nennenswerten Ausbau sieht man mal vom Vereinsheim mit zwei Stufen und kleiner Überdachung ab. An allen vier Seiten kann man sich ebenerdig ans Geländer stellen um die Spiele zu verfolgen. Trotzdem kann man hier noch ein paar kleine Details ausmachen wie der FC Aldekerk Schriftzug auf dem Boden vor dem Vereinsheim oder die zwei Blockhütten hinter einer Eckfahne. Ein Flutlicht ist vorhanden, eine Anzeigetafel nicht. Fassungsvermögen: 1.000 Plätze (1.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Kempener Landstraße 20, 47647 Kerken

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Kerken Aldekerk rechts auf die Bahnhofstraße und dann weiter rechts auf die Obereyller Straße weiter. Den Straßenverlauf knapp 850 Meter folgen und dann rechts auf die Kempener Landstraße abbiegen. Nach wenigen Metern erscheint die Anlage auf der linken Seite (Fußweg ab Bahnhof: Ca. 20 Minuten).

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Sportanlage_Kempener_Landstraße

Zurück zur Homepage