SV Burgaltendorf 1 ( 0:0/0:0 )

SuS Niederbonsfeld 0 N.V.

Liga: Kreispokal Essen Süd-Ost, Viertelfinale

Datum: Donnerstag 22. Oktober 2015

Anstoß: 19:15 Uhr

Stadion: Sportanlage an der Windmühle Essen - Burgaltendorf

Zuschauer: 50 (keine Gästefans) 1.500 Plätze

Bericht:

Am gestrigen Donnerstag stand das erste Spiel aus der ursprünglichen Planung an, denn man wollte mit Ralf und Björn aus Duisburg zum Kreispokalviertelfinale nach Essen zur Partie SV Burgaltendorf gegen den SuS Niederbonsfeld. Nachdem man schon in der laufenden Woche mit den beiden Mitfahrern alles geklärt hatte holte ich meine Duisburger Kollegen am Donnerstag gegen 18:00 Uhr am HBF Oberhausen ab. 40 Minuten später waren wir an der Anlage des SV Burgaltendorf angekommen und nachdem man in der Straße noch einen Parkplatz ergattert hatte ging es Richtung Eingang wo man zwar Eintritt bezahlte, dafür aber keine Eintrittskarte bekam (zumindest ein Stadionheft vom letzten Sonntag lag noch aus welches man mitnahm). Schnell unsere Runde gedreht stellten wir uns mit Spielbeginn hinter das Tor beim Vereinsheim unter den hölzernen Unterstand und schauten von da die Partie (in der Halbzeit gönnte man sich einen Portion Currywurst mit Pommes, die sogar auf einen Porzellanteller serviert wurde und sehr zu empfehlen ist).

Zum Spiel spare ich mir mal die Worte, denn viel zu berichten gab es an diesen Abend nicht. Konnte in der ersten Halbzeit zumindest ein Platzverweis für die Hausherren notiert werden (Gelb-Rot) fehlten im zweiten Abschnitt Highlights dann gänzlich. Logische Konsequenz man musste in die Verlängerung und auch hier sah es lange aus als könnten beide Teams noch Stunden spielen ohne ein Tor zu erzielen. Kaum waren aber die letzten 15 Minuten angepfiffen da traf der SV Burgaltendorf tatsächlich zum 1:0 und nachdem man noch eine kurze Drangphase der Gäste kurz vor Schluss überstanden hatte pfiff der Schiedsrichter auch schon ab. Am Ende setzt sich der Bezirksligist aus Essen knapp gegen den A-Ligisten aus Hattingen mit 1:0 durch und steht somit im Halbfinale des Essener Kreispokals im Süd-Osten.

Zum letzten Viertelfinalspiel fanden sich knapp 50 Zuschauer auf der Sportanlage des SV Burgaltendorf ein. Support und Gästefans nicht vorhanden.

Nach Spielende brachte ich Ralf und Björn noch nach Duisburg wo ich mich von meinen beiden Mitfahrern verabschiedete und dann nach Hause fuhr.

Beste Grüße gehen heute nach Duisburg an Ralf und Björn.

Stadion:

Die Sportanlage an der Windmühle (benannt nach einer vorbeiführenden Straße) befindet sich im Essener Stadtteil Burgaltendorf mitten in einem Wohngebiet und kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher. Ausbau gibt es faktisch nur auf einer Seite und zwar hinter einem Tor wo sich neben dem Vereinsheim, den Umkleiden auch ein kleiner hölzerner Unterstand befindet der auf Höhe einer Eckfahne steht. Die beiden Längseiten besitzen dagegen nur ein Geländer an dem man sich ebenerdig aufstellen kann um die Spiele zu verfolgen. Die zweite Hintertorseite hat als einzige Seite keinen Ausbau und kein Geländer und ist für den Zuschauerverkehr nicht vorgesehen. Ein Flutlicht ist vorhanden, eine Anzeigetafel dagegen nicht. Fassungsvermögen: 1.500 Plätze (1.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: An der Windmühle 24, 45289 Essen

Für Bahnfahrer: Vom HBF Essen mit der Buslinie 166 (Hattingen Märkische Straße) bis zur Haltestelle Essen Ruhrblick fahren und dort aussteigen. Dann der Hauptstraße ein kurzes Stück folgen und dann links in An der Windmühle abbiegen. Dort dem Straßenverlauf folgen bis die Anlage auf der rechten Seite erscheint.

Sportanlage_an_der_Windmühle

Sportanlage_an_der_Windmühle

Sportanlage_an_der_Windmühle

Sportanlage_an_der_Windmühle

Sportanlage_an_der_Windmühle

Sportanlage_an_der_Windmühle

Zurück zur Homepage