Ticket

MSV Duisburg 3 ( 1:0 )

VfL Osnabrück 0

Liga: 3.Bundesliga, 08.Spieltag

Datum: Samstag 06. September 2014

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 11.786 (ca. 1.500 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Nach dem zweiten Auswärtssieg letzten Samstag in Köln sollte beim MSV heute auch endlich der Sieglosknoten im eigenen Wohnzimmer MSV Arena platzen und somit der erste Heimsieg eingefahren werden. Zu Gast heute in Duisburg durfte der VfL Osnabrück begrüßt werden der diese Saison ebenfalls schon zweimal in der Fremde jubeln durfte und, im Gegensatz zu den Zebras, auch schon einen Heimsieg eingefahren hatte. Wie schon beim letzten Heimspiel so konnten auch heute wieder mein Vater sowie mein Bruder Alex und seine Freundin Chrissy (beide holte man wie immer von zu Hause ab) als Heimspielbegleiter begrüßt werden und nachdem wir an der Arena angekommen waren und uns im Shop Karten besorgt hatten ging es erst mal zum Fancontainer wo wir noch auf ein paar Schotten trafen die zwecks Länderspiels in Deutschland (spielen am Sonntag in Dortmund gegen Deutschland) heute mal den MSV besuchen wollten. Danach ging es hinein ins Stadion und auf unsere jeweiligen Plätze wo wir auf den Anstoß warteten.

Es wurde eine hart umkämpfte Partie in der sich beide Teams nichts schenkten aber trotzdem auch zu Torchancen kamen. Dabei sprach das Chancenverhältnis für die Duisburger, denn Osnabrück brauchte bis zur Mitte der ersten Halbzeit um im Strafraum der Hausherren für Gefahr zu sorgen. Kurz vor der Pause gab es dann die verdiente Führung für die Zebras als Neuzugang Kevin Scheidhauer (kam erst unter der Woche vom Regionalligisten VfL Wolfsburg II) in seinem ersten Spiel gleich mal das 1:0 erzielte. Nach der Pause waren es zunächst die Gäste die sich mehr Feldvorteile erspielten aber in ihrer Druckphase kaum zwingende Torchancen erspielten. Gefährlicher waren da weiter die Duisburger die nach einer guten Möglichkeit durch Grote in der 66. Minute auf 2:0 erhöhten (Sascha Dum per Kopfball nach einer Ecke). Osnabrück musste jetzt aufmachen und so kamen die Zebras noch zu einigen Konterchancen wovon eine in der 84. Minute zum 3:0 Endstand (Torschütze Nico Klotz) führte. Ein verdienter Sieg für den MSV, der somit auch zu Hause endlich den ersten Dreier einfahren konnte. Somit klettert man vorerst auf Platz Vier der Tabelle während der VfL Osnabrück auf Platz 13 abrutscht.

Trotz Auswärtssiegs in Köln bei der Fortuna fanden sich zum heutigen Heimspiel gerade mal 11.786 Zuschauer, darunter auch knapp 1.500 Fans aus Osnabrück, in der MSV Arena ein. Zum Intro gab es auf Heimseite heute nur Fahnen und Schals zu sehen während die Gästefans, allen voran die Violet Crew, im Oberrang des Gästebereichs eine Choreo präsentierten. Dabei wurde eine große Zaunfahne mit der Aufschrift: "Osnabrück" gezeigt sowie weiße und violette Fahnen geschwenkt. Stimmungstechnisch war die Partie auf den Rängen ausgeglichen mit gelegentlichen Ausreißern nach oben.

Stadion:

Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena (seit 2010 Schauinsland-Reisen-Arena) offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug "MSV DUISBURG" im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber momentan keinen Sponsor hat. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-Ost Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Volksbank Rhein-Ruhr Ecke im Süden). Die Süd-Ost Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

 

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Zurück zur Homepage