Ticket

EVV Echt 0 ( 0:0 )

USV Hercules Utrecht 0

Liga: Topklasse Zondag, 13.Spieltag

Datum: Sonntag 23. November 2014

Anstoß: 14:30 Uhr

Stadion: Sportpark In De Bandert Echt

Zuschauer: 300 (keine Gästefans) 2.125 Plätze

Bericht:

Nach drei weiteren Pokalspielen hieß es am Sonntag wieder Ligaalltag und da man für dieses Jahr noch mal nach Holland wollte suchte man sich das Topklassespiel zwischen dem EVV Echt und dem USV Hercules aus Utrecht raus welches auch gleichzeitig mein 500. Spiel werden sollte. Über Facebook unter der Woche das Spiel gepostet hatte ich mit Christian aus Mülheim sogleich einen Mitfahrer für die kleine Tour dabei. Aber auch Alexander Schrödter aus Düsseldorf hatte Interesse an der Partie, wollte aber von Düsseldorf direkt zum Ground kommen. So machte man sich am frühen Sonntagvormittag zum Oberhausener HBF auf wo man seinen Mitfahrer abholte und über diverse Autobahnen ging es nach Echt wo man nach einer Stunde Fahrt ankam. Am Eingang wartete auch schon Alex auf uns und nachdem wir uns an der Kasse mit Karten eingedeckt hatten ging es auch schon hinein. Nach einem kurzen Abstecher ins Vereinsheim ging es auf eine kleine Runde bei der wir noch mit Ansgar Spiertz und David Zimmer zwei weitere Hopper trafen. Zu fünft schauten wir uns das Mittefeldduell zwischen dem Achten EVV Echt und dem Zwölften Hercules Utrecht an.

Echte Höhepunkte suchte man in dieser Partie heute vergebens und so blieben eigentlich nur drei echte Aufreger in Erinnerung als in Halbzeit eins die Gäste mit einem Pfostenschuss die größte Chance der Partie hatten und in der 30. Minute ein Spieler der Hausherren nach einer roten Karte frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Dort war der Spieler ab nicht lange allein, denn schon in der 54. Minute gesellte sich noch ein Gästespieler hinzu, der ebenfalls nach einer roten Karte frühzeitig das Feld verlassen musste. Am Ende blieb es beim doch gerechten 0:0 in einer Partie die heute weder Tore noch einen Sieger verdient gehabt hätte.

Zum Heimspiel des EVV Echt fanden sich am heutigen Sonntag knapp 300 Zuschauer ein. Gästefans oder Support suchte man aber vergebens da nicht vorhanden.

Nach Spielschluss von allen verabschiedet und mit Christian zurück nach Oberhausen wo man seinen Mitfahrer am HBF absetzte.

Beste Grüße gehen heute nach Düsseldorf an Alexander Schrödter, nach Dortmund an David Zimmer, nach Arnsberg an Ansgar Spiertz plus Begleitung sowie nach Mülheim an Christian.

Stadion:

Der Sportpark In De Bandert befindet sich nordöstlich des Stadtgebietes in einem großen Sportpark und besitzt neben einem Hauptfeld mit Rasen auch vier Nebenplätze die ebenfalls über Rasen verfügen. Die erste Mannschaft des EVV Echt spielt ihre Spiele auf dem Hauptfeld, welches als reiner Fußballplatz daherkommt und auf einer Seite über eine kleine überdachte Tribüne mit fünf Reihen Sitzschalen sowie Glasverkleidungen an den Seiten verfügt. Auf der Gegengerade befindet sich neben dem Vereinsheim auch ein ungewöhnlicher Sprecherturm, der eher an einem Führerstand eines Kranes erinnert, der auf einem Gittergerüst sitzt. Dort kann man sich, wie auch auf den beiden Hintertorseiten, ebenerdig ans Geländer stellen um die Spiele zu verfolgen. Vier Flutlichtmasten sind ebenso vorhanden wie eine digitale Anzeigetafel, die ans Dach des Vereinsheims montiert worden ist. Fassungsvermögen: 2.125 Plätze (254 Sitz und 1.871 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Bandertlaan 7, 6101 LJ Echt

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Echt rechts auf dem Stationsweg und diesen bis zum Ende folgen (wird nach der Hälfte zum Oranjestraat). Danach rechts auf den Pr. Beatrixstraat und nach wenigen Metern wieder rechts auf den Wilhelminalaan abbiegen. Ebenfalls nach wenigen Metern geht es links in den Sportpad wo sich schon auf dem Sportgelände befindet. Der Eingang zum Stadion befindet sich rechts auf Höhe der Gegengerade (Fußweg ab Bahnhof: Ca. 15 Minuten).

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Sportpark_In_Der_Bandert

Zurück zur Homepage