Ticket

MSV Duisburg 2 ( 1:0 )

FC Hansa Rostock 0

Liga: 3.Bundesliga, 11.Spieltag

Datum: Freitag 27. September 2013

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 14.271 (ca. 800 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge konnte der MSV am vergangenen Wochenende in Kiel mal wieder dreifach punkten und sich so erst mal aus der Gefahrenzone Abstiegsplätze rausziehen. Am heutigen Freitagabend empfing man mit der Kogge aus Rostock einen direkten Tabellennachbarn der Liga, der letzte Woche noch mit einem 0:6 Debakel aus Darmstadt heimgekehrt war. Mit den üblichen MSV Mitfahrern, bestehend aus Alex, Chrissy und Paps, fuhr man gegen 17:30 Uhr los Richtung Arena wo man um 18:00 Uhr aufschlug. Im Fanshop noch Karten, dreimal Stehplatz einmal Sitzplatz für mich, besorgt und dann hinein in unser zweites zu Hause.

Beide Teams begannen engagiert die Partie und so konnten schon früh auf beiden Seiten gute Chancen notiert werden. Danach waren es zumeist aber die Duisburger, die für Gefahr im Strafraum sorgten und in der 32. Minute durch Kingsley Onuegbu auch mit 1:0 in Führung gingen. Im zweiten Abschnitt musste Rostock mehr machen und hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel doch in der 72. Minute nutzte Duisburg eine seiner wenigen Chancen in Halbzeit zwei um durch Markus Bollmann das 2:0 zu erzielen. Die Gäste waren danach noch weiterhin bemüht aber am Ende sollte es beim 2:0 für die Duisburger bleiben, die damit den zweiten Heimsieg der Saison einfahren.

Zum abendlichen Flutlichtspiel fanden sich heute 14.271 Zuschauer, darunter auch knapp 800 Fans aus Rostock, in der MSV Arena ein. Zu Spielbeginn zeigten die MSV Fans im Oberrang der König-Pilsener-Tribüne eine Choreo mit weißen und blauen Papptafeln sowie einen großen Wimpel mit MSV Logo. Drunter gab es dann noch ein Spruchband mit der Aufschrift: „Vizemeister 1964“. Danach gab es einen recht guten Support von den MSV Fans, die ihr Team immer wieder lautstark unterstützten. Auf Gästeseite zeigte man beim Einlauf der Spieler eine dichte Schalparade und war ebenfalls mit gutem Support dabei. Aufregung gab es aber dann zehn Minuten vor dem Ende als zunächst eine erbeutete MSV Fanclubfahne im Block der Rostocker präsentiert und anschließend verbrannt wurde. Danach zeigten die Gästefans noch eine kleine Pyroshow was dazu führte, dass die Partie für kurze Zeit unterbrochen wurde.

Stadion:

Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena (seit 2010 Schauinsland-Reisen-Arena) offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt aber momentan keinen Sponsor hat. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-Ost Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Volksbank Rhein-Ruhr Ecke im Süden). Die Süd-Ost Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Schauinsland-Reisen-Arena

Zurück zur Homepage