Ticket

VfR Wormatia Worms 3 ( 1:0 )

SC Freiburg II 2

Liga: Regionalliga Südwest, 27.Spieltag

Datum: Samstag 23. März 2013

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: EWR-Arena Worms

Zuschauer: 721 (keine Gästefans) 5.724 Plätze

Bericht:

Am heutigen Samstag sollte die erste große Tour des neuen Jahres über die Bühne gehen und dafür hatte man sich Anfang der Woche die Regionalliga Südwest Partie zwischen dem VfR Wormatia Worms und der zweiten vom SC Freiburg rausgesucht. Nachdem man einen Tag später die Bahntickets besorgt hatte sollte es am Samstagmorgen eigentlich mit meiner Mutter Richtung Worms gehen. Da diese aber über Nacht krank wurde sprang mein Vater ein und so ging es mit ihm um 09:00 Uhr zum Oberhausener HBF wo um 09:27 Uhr der Intercity nach Worms abfuhr. Ohne besondere Ereignisse erreichten wir über die Rheinstrecke um 12:45 Uhr die Nibelungenstadt (steht sogar als Schild am Eingang des HBFs) Worms wo wir uns direkt zu Fuß Richtung Stadion begaben. Dort nach knapp 30 Minuten angekommen an der Kasse zwei Tickets für die Gegengerade geordert und noch nach Fanartikeln gefragt. Diese würde man hinter der Haupttribüne bekommen, man bräuchte aber eine Karte für diesen Teil des Stadions. Ein Ordner am Eingang bekam zufällig unser Gespräch mit und ohne viel Aufhebens begleitete der gute Mann uns zum Shop wo ich mir einen neuen Schal für die Sammlung zulegen konnte. Danach begleitete uns der Ordner noch zurück wo man sich noch schnell ein Heft schnappte und dann standen wir auch schon auf Höhe der Mittellinie und warteten bei Bier und leckerer Rindswurst auf den Anstoß.

Es wurde eine unterhaltsame Partie in der die Gäste schon nach zwei Minuten in Führung hätte gehen können doch man scheiterte mit einem Elfmeter am Torhüter der Hausherren. Fünf Minuten später machte es die Wormatia besser als man ihrerseits mit 1:0 in Führung ging. Mit 1:0 gingen auch beide Teams in die Pause aus der die Gäste etwas schwungvoller rauskamen und in der 60. Minute den Ausgleich erzielten. Worms ließ sich davon aber nicht beeindrucken und erzielte nur fünf Minuten später die erneute Führung. Die Partie blieb weiter offen den beide Teams hatten weiterhin gute Chancen aber besonders die Gäste ließen einige liegen bzw. scheiterten am gut aufgelegten Keeper der Wormser. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie dann die Endscheidung als Marco Steil an der Strafraumgrenze den Ball volley nahm und zum 3:1 versenkte. Das letzte Aufbäumen der Freiburger brachte zwar noch den 3:2 Anschlusstreffer in der 89. Minute aber zu mehr reichte es dann doch nicht mehr. Am Ende gewinnt die Wormatia gegen Freiburg II mit 3:2 und verschafft sich so etwas Luft im Abstiegskampf während die Freiburger im Mittelfeld hängen bleiben.

721 Zuschauer, keine Gästefans, fanden sich bei nasskaltem Märzwetter im Stadion ein. Ein Teil der Heimfans versammelte sich auf den Stufen vor der Tribüne, im Rücken eine Zaunfahne mit Vereinsnamen, und zeigten mit Einlauf der Teams eine Handvoll Fahnen. Überraschend positiv der Support der kleinen Gruppe, zwar mit einigen Pausen dafür aber am Ende sogar mit „VfR“ Wechselgesang mit der Gegengerade.

Nach Spielschluss schlenderte man noch ein wenig durch die Stadt (auffallend sind die vielen Drachen die man an fast jeder Ecke findet), besuchte den Wormser Dom und die Gruft unterhalb des Bauwerks und aß noch eine Kleinigkeit (ein Teller für zwei Personen der aber für vier gereicht hätte) bevor es um kurz vor 21:00 Uhr zurück zum Bahnhof ging. Dort stiegen wir in die Regionalbahn die uns eigentlich nach Mainz bringen sollte wo wir unseren IC nehmen sollten, doch es blieb bei diesen theoretischen eigentlich. In der Regionalbahn wurde uns mitgeteilt, dass aufgrund einer Stellwerksstörung diese Bahn nur bis Oppenheim fahren werde. Von dort aus sollte es mit Pendlerbussen weiter nach Nierstein gehen wo wieder Anschlusszüge erreicht würden. Da uns keine andere Wahl blieb fuhren wir die besagte Route nach Nierstein wo wir um 22:30 Uhr ankamen (echt toll, wenn um 22:20 Uhr der Zug in Mainz ohne einen abfährt). Es sollte aber noch schlimmer kommen, denn kaum in Nierstein angekommen wurde uns mitgeteilt, dass vielleicht noch um 23:45 Uhr ein Zug Richtung Mainz fahren würde. Auf weitere Fragen seitens der anderen Fahrgäste hatte dann weder die Dame am Bahnhof noch die Leitstelle eine Antwort und so sahen wir uns schon mitten im Nirgendwo auf einen Bahnhof übernachten. Ein Dortmunder, der auch in Worms war (aber auf einem Geburtstag) bekam mit das wir auch ins Ruhrgebiet mussten und so taten wir uns zusammen und riefen ein Taxi an, welches uns erst einmal zum Mainzer HBF brachte. Von dort konnten wir dann um kurz vor 12 Uhr einen IC nehmen der uns nach Duisburg brachte. Dort noch einmal umgestiegen und gegen 05:00 Uhr morgens (was sind schon vier Stunden Verspätung, liebe DB) konnten wir dann endlich unsere Haustüre aufschließen. Auf jeden Fall eine Fahrt, die man so schnell nicht vergessen wird, aber schön war‘s trotzdem.

Grüße gehen an dieser Stelle an unseren Dortmunder Mitfahrer sowie an die netten Ordner im Stadion.

Stadion:

Die EWR-Arena (eröffnet 1927 als Wormatia-Stadion) befindet sich nicht weit vom Wormser HBF entfernt an der Alzeyer Straße und kommt als Oval mit Aschelaufbahn daher. Prunkstück ist die freistehende Haupttribüne mit ihrer wellenförmigen Dachkonstruktion und ihren roten und weißen (bilden den Schriftzug Worms) Schalensitzen. Die Vortribüne ist durch den Spielertunnel geteilt und kommt auf einer Seite mit roten Sitzschalen und auf der anderen Seite als Stehplätze daher. Links und rechts der Haupttribüne gibt es noch zwei weitere kleinere Tribünen die ebenfalls rote Sitzschalen haben. Auf der Gegengerade kann man sich auf 15 Stehstufen aufstellen während die Kurven auch Stufen vorweisen, aber wegen Baufälligkeit gesperrt sind. In der südlichen Kurve hat man noch einen kleinen Gästekäfig abgesteckt in dem 13 Stufen zu finden sind. Zwar wurde auf eine Anzeigetafel verzichtet, dafür finden sich in den Ecken noch vier Flutlichtmasten. Fassungsvermögen: 5.724 Plätze (2.418 Sitz und 3.306 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Alzeyer Straße 131, 67549 Worms

Für Bahnfahrer: Vom Wormser HBF (Auxerreplatz) links auf die Von-Steuben-Straße und dann sofort halb rechts auf die Burkhardstraße abbiegen. Am Ende der Straße rechts auf die Alzeyer Straße und dem Straßenverlauf folgen bis auf der linken Seite der Eingang des Stadions erscheint.

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

EWR-Arena

Zurück zur Homepage